Gibt es Medikament gegen das Frieren?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Mache kniebeugen dann wird dir warm und der Stoffwechsel wird angekurbelt. ganz ehrlich, einfach mal ausprobieren. Jedes Medikament schädigt die Leber.

xxxbreexxx 29.05.2015, 11:05

Wie schon zuvor angemerkt, ist mir Bewegung dieser Art nicht möglich, darum suche ich ja nach einem Medikament.

0

Nein - erstens gibt es keine Medikamente gegen Frieren. Zweitens, muß man nicht wegen jedem Mist Medikamente schlucken. Es gibt einiges, was Du tun kannst: Sport an der frischen Luft und das bei jedem Wetter, ist z.B. ein solches "Hausmittel". Also, Dich bewegen wie - hüpfen, springen, walken und laufen. Trink einen heißen Kakao und nimm Dir eine Wärmflasche mit ins Bett.

xxxbreexxx 29.05.2015, 11:18

Wie schon x-mal geschrieben, kann ich mich nicht in der Form bewegen kann. Tee und Wärmflasche sind keine Dauerlösung für mein Problem, ich friere extrem und nicht nur ein bisschen

0
Deichgoettin 29.05.2015, 11:34
@xxxbreexxx

Du stellst eine Frage und erwartest gute Antworten. Wie kann man Dir diese geben, wenn Du nicht genügend Infos gibtst? Warum kannst Du Dich nicht "in der Form bewegen"? Das mag ich kaum glauben. Ich kannte einen krebskranken Menschen, der bis 2 Tage vor seinem Tode es schaffte, auf einen Heimtrainer zu steigen und zu trainieren, wenn auch nicht sehr ausgiebig, aber er tat es. Ich denke, wenn man will, geht alles. Starke Kältempfindungen können auch hormonell oder durchblutungsbedingt sein, aber da Du in ärztlicher Behandlung bist, ist dies ja wohl auszuschließen.  

5
xxxbreexxx 29.05.2015, 16:48
@Deichgoettin

Wenn ich ausdrücklich nach einem Medikament frage, dann vielleicht genau darum, weil ich keine Grundsatzdiskussion führen möchte und es hier den Rahmen sprengen würde.

Zum Sport trotzdem noch was, ich habe Probleme mit den Knochen, kann nicht laufen und sitzen ist auch nicht drin, weil ich starke Schmerzen habe, zudem habe ich noch eine Fraktur im Schultergelenk. Ist problematisch, wenn es um Sport geht, wenn die Knochen das nicht halten können, beheben lässt sich das durch mehrere Operationen.

0

Hallo,

warum immer gleich zu Medikamenten greifen?

Neben den hier schon genannten Möglichkeiten, hilft autogenes Training (lexikon.stangl.eu/735/autogenes-training/) gegen frieren; mir z.B. beim Skifahren im Lift oder in der Warteschlange.

:-) AstridDerPu

xxxbreexxx 29.05.2015, 09:57

Es ist ja wohl nicht normal so zu frieren und Hausmittelchen bringen leider nichts, habe also schon manches probiert, was mir leider in dem Maße nicht hilft und daher komme ich auf Medikamente.

0

Ich glaube Langfristig hilft wirklich nur Sport.

Vielleicht kannst du es mit scharfen Essen versuchen, kalt ist einen dann jeden Falls nicht mehr.

Ein Medikament ist mir nicht bekannt.

xxxbreexxx 29.05.2015, 10:18

Hausmittelchen wie zum Beispiel scharfes Essen bringt leider nichts.

Auch Tee oder wärmere Kleidung helfen bei mir nicht. Sport ist gar nicht möglich, daher habe ich nach medikamentösen Alternativen gesucht.

0

Da würde ein bisschen Bewegung helfen, das steigert automatisch den Kreislauf ohne Medikament

xxxbreexxx 29.05.2015, 09:51

Ja es geht mir ja darum eine Alternative zu finden, weil mir Bewegung in dem Maße nicht möglich ist.

0

Bei mir kurbelt Activize die Durchblutung an und bringt Sauerstoff  in die Zellen.

https://www.pm-international.com/shop/de/schnellbestellung/nahrungsoptimierung-&-kosmetik/activize-oxyplus-dose/?TP=6088122

xxxbreexxx 29.05.2015, 10:14

Leider nur eine Nahrungsergänzung, B Vitamine fülle ich schon auf, aber an sich schon eine gute Idee, zumindestens einer der wirklich auf die Frage antwortet.

0
Mignon1 29.05.2015, 10:29
@xxxbreexxx

Eigentherapie kann gefährlich und/oder kontraproduktiv sein. Nahrungsergänzungsmittel sind nicht gerade gesund und sollten nur unter ärztlicher Aufsicht über längere Zeit eingenommen werden. Woher willst du wissen, welche Vitamine du benötigst??? Überdosierungen können schädlich sein. Warum gehst du nicht zum Arzt? Hast du doch Eßstörungen oder bist du doch schon in die Magersucht hineingerutscht???

0
xxxbreexxx 29.05.2015, 10:56
@Mignon1

Ich fülle die Vitamine mit meinem Arzt auf, bekomme das verschrieben, für B Vitamine gibt es Bluttests, bei meiner Vorerkrankung werden die vom Darm nicht richtig aufgenommen und nicht effizient gespeichert von der Leber, daher bekomme ich es gespritzt.

0
Mignon1 29.05.2015, 11:29
@xxxbreexxx

Wenn alles in Absprache mit dem behandelnden Arzt ist, ist es ok. Das hatte ich zuvor falsch verstanden. Alles Gute! :-)

0

Zum Glück gibt es keine Tabletten gegen das Frieren. Zieh einen Pullover oder eine Jacke an. Nimm ein heißes Bad. Das wärmt.

Ich glaube allerdings, dass du eine Eßstörung hast und deshalb frierst. Wenn du nur fettlos ißt, dann hat der Körper keine Energie zum Verbrennen. Ernähre dich gesund und ausgewogen. Dazu gehört auch Fett. Fett kannst du in Form von Fleisch, Fisch, Nüssen, pflanzlichen Ölen, Butter usw. zu dir nehmen. 

Wenn eine ausgewogene Ernährung nicht hilft, dann geh zum Arzt und laß deinen Kreislauf/Stoffwechsel untersuchen. Alles Gute!

xxxbreexxx 29.05.2015, 09:50

Nein ich habe keine Essstörung, es gibt auch Menschen, die sich da beruflich mit arbeiten oder privat drum gekümmert haben und deshalb "Experten" sind.

An meiner Ernährung liegt es nicht, ernähre mich gesund.

0
Mignon1 29.05.2015, 10:06
@xxxbreexxx

Ich weiß nicht, wen du als "Experten" bezeichnest. Geh zum Arzt und laß dich untersuchen. Wenn du schon bei einem warst, geh zu einem anderen und hol dir eine zweite Meinung ein. Es kann nur mit einer Malfunktion irgendwelcher Organe oder mit deiner Ernährung zusammenhängen.

Wie alt bist du, wie groß und wie viel wiegst du?

0
xxxbreexxx 29.05.2015, 10:26
@Mignon1

fast 30, Größe und Gewicht nicht vergleichbar (Schildrüsenerkrankung, Cushing, Lipödeme) Dagegen bekomme ich Medikamente, aber warm wird mir trotzdem nicht. Ernährung ist mit dem Arzt geplant worden und im Sinne meiner Unverträglichkeiten sehr gesund.

0
Mignon1 29.05.2015, 10:33
@xxxbreexxx

Gerade bei Krankheiten solltest du jegliche Einnahmen von Tabletten und/oder Nahrungsergänzungsmitteln mit deinem behandelnden Arzt absprechen. Sie könnten deine vom Arzt verordnete Therapie beeinträchtigen oder sonstwie negativ beinflussen. Warum vertraust du Laien im Internet mehr als deinem Arzt???

1
xxxbreexxx 29.05.2015, 11:02
@Mignon1

Ärzte kennen auch nicht alles, habe das Thema beim Arzt vorgebracht, er informiert sich. Will nichts eigenmächtig machen, aber oft gibt es ja so ein paar Personen, die mal etwas von XY gehört haben.

Ich bin nicht auf den Kopf gefallen, ich erhoffe mir hier einen Gedankenanstoß oder einen Erfahrungsbericht, nicht aber einen Fachärztlichenrat.

0

Das beste Medikamente gegen frieren ist Alkohol!! Es wärmt zwar nicht wirklich aber man spürt die Kälte nicht mehr

xxxbreexxx 29.05.2015, 10:00

Ich suche nach einer dauerhaften Lösung und Drogen jeglicher Art kommen da nicht in Frage. Kann ja jetzt nicht jeden Tag trinken, damit mir nicht mehr so kalt ist.

0

Werfe dir Baldrian ein dann wirst du müde. Dann kannst du ins Bett gehen, da ist es ja bekanntlich warm.

xxxbreexxx 29.05.2015, 11:09

Ich glaube, ihnen ist nicht bewusst wovon ich spreche, ich rede nicht von einmaligem Kältempfinden, ich friere immer und das extrem, obwohl es warm ist, obwohl ich warme Kleidung trage und ich unter einer Bettdecke liege.

0

Wie wäre es mal mit Bewegung? DAS kurbelt den Kreislauf an...

xxxbreexxx 29.05.2015, 09:44

Was macht man jetzt ohne Bewegung, habe ja extra nach Medikamenten gefragt?

0

Mehr essen! Ohne Energie keine Körperwärme

Ballastoffreich Essen

Roderic 29.05.2015, 09:53

mehr Methan produzieren? ;-)

0
xxxbreexxx 29.05.2015, 09:53

Ich kenne das jetzt nicht so, dass einem bei vielen Ballaststoffen warm wird, sicherlich gut für die Verdauung, aber ich denke nicht, das es einen thermischen Effekt hat.

0

Was möchtest Du wissen?