gibt es Männer (18-23) unter uns die noch Jungfräulich sind?

11 Antworten

Eigentlich ist es ganz einfach. Zum Sex kommt es nur, wenn beide Personen wollen. Erklären kann ich Dir die Sachlage anhand der fiktiven Personen "A" und "B". 

Damit es zu einem bestimmten Zeitpunkt zum Sex zwischen A und B kommt, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

Sowohl A als auch B müssen jeder für sich und unabhängig voneinander

1. grundsätzlich zu Sex bereit sein

2. grundsätzlich zu Sex mit der anderen Person (also A mit B und B mit A) bereit sein und dies unter den herrschenden Bedingungen

3. sich zur selben Zeit am selben Ort wie die andere Person befinden

4. MITBEKOMMEN, dass der/die andere Sex will und man nicht der/die Einzige ist

5. körperlich, psychisch und geistig zum einvernehmilchen Sex in der Lage sein

Und was es genau braucht, damit diese Bedingungen erfüllt sind, ist von Mensch zu Mensch verschieden. 

"Jakob" will nur mit Jungfrauen schlafen. Er findet keine, die mit ihm Sex haben will.

"Andrea" wird zu Hause überbehütet und darf sich kaum mit anderen treffen, geschweige denn alleine mit Gleichaltrigen ohne Erwachsenenaufsicht Dinge unternehmen. Wann und wo soll sie da bitte Sex haben?

"Gerhard" will nur mit Frauen schlafen, die sowohl er als auch seine Kumpels als auch die Gesellschaft "allgemein" als "attraktiv genug" ansehen. Von denen will ihn keine. Manche davon, weil sie vergeben und treu sind. Andere, weil sie ihn blöd finden. Andere, weil sie sich so schön finden, dass ihnen dies zu Kopf gestiegen ist und sie jetzt selber nur mit den schönsten Männern wollen.

"Lisa" wurde, seit sie zehn war, wegen ihrem Lispeln, ihren angeblich zu dicken Beinen und ihrer Brille gehänselt. Heute ist ihr Selbstbewusstsein am A*sch und wenn sie jemand anspricht, glaubt sie, dies wäre ein schlechter Scherz. (Obwohl sie ihre Brille und ihr Lispeln los ist und verstanden hat, dass ihre Beine nie zu dick waren.)

"Tim" lehnt vorehelichen Sex komplett ab.

"Valentina" findet Sex vor 18 "voll asozial" und ist erst 15 und hat daher keinen Sex.

"Martina" will erst Sex haben, wenn sie dem Partner gegenüber ein aufrichtiges "Ich liebe Dich" ausgesprochen und von diesem ein solches entgegengenommen hat.

"Leon" ist nicht der Attraktivste und schliesst sich aus Angst vor Ablehnung unbewusst zu Hause ein. Dies obwohl nur buchstäblich betrachtet "nicht der Attraktivste" ist. Er sieht ganz in Ordnung aus.

"Joachim" ist seit er 14 ist total in seine gute Freundin "Nicole" verliebt, die einfach nichts von ihm will. Bei den paar Versuchen, mit anderen Frauen zu schlafen, hat er entweder vorzeitig abgebrochen oder keinen h*chgekriegt. Denn er will nur "Nicole".

"Graziella" schämt sich nachvollziehbarerweise, jedoch auf absolut übertriebene Art für ihren Körper. Sie meidet alle Männer. Auch die, welche durchaus mit ihr schlafen würden.

"Davide" ist heterosexuell, recht gutaussehend, total nett, bereit auch zu unverbindlichem Sex und hat einen tollen Humor. Er ist nachvollziehbarerweise überaus beliebt in seinem Umfeld. Leider besteht dies praktisch ausschliesdlich aus Männern.

Das waren jetzt nur ein paar Begründungen, weshalb nicht jeder Mensch zu jeder Zeit Sex haben würde. Dir dürfte klar sein, dass es noch viel mehr Gründe und Mischformen gibt.

Und wenn Du irgendwo hörst, dass (jetzt als Beispiel) nur 4% aller über 25 Jahre alten Personen noch nie Sex hatten, sei Dir bewusst, dass dies in Wahrheit einzig bedeutet, dass nur 4% der befragten Personen über 25 Jahren ANGEBEN, noch nie Sex gehabt zu haben.

Einer meiner besten Freunde ist 26, und noch Jungfräulich. Ich kann dir aber nicht so genau sagen womit es zusammenhängt. Ihm laufen öfter mal Frauen nach, aber er möchte einfach keine Beziehung. Schwul ist er auch nicht. Ich kann dir nicht sagen woher ich das weiss, aber ich sah mal etwas das mich davon überzeugte. xD

Er hat früher auch immer davon geredet in ein Chinesisches Kloster zu gehn und Mönch zu werden. Von wegen das weltliche verlangen verdirbt den Menschen, bescheidenheit und so. Er ist deutscher, aber Buddhist, und trägt auch nen Buddhistischen Namen. Von dieser extremen Linie ist er aber glaub ich schon wieder runter. Jedenfalls ist er wohl immernoch Jungfrau, und hat zumindest in naher Zukunft auch nicht vor das zu ändern. Er mag es auch garnicht über Frauen oder Geld zu reden, oder wenn man vor ihm ein Mädchen küsst. Er ist ein guter Kerl, aber sicher ein ziemlicher Einzelfall.

Was möchtest Du wissen?