Gibt es Mädchen/Frauen in meiner Umgebung die auf mich stehen würden?

5 Antworten

Die Außenseiter können schon als attraktiv wahrgenommen werden (Aussehen, Verhalten - was kein Widerspruch sein muss usw.), aber die Erfolgwahrscheinlichkeit ist in der Richtung wohl eher gering, ganz besonders, wenn die Person sehr in sich gekehrt ist.

Die Frauen orientieren sich vermutlich mehr an Menschengruppen und deren Meinungen und ein Kerl mit undefinierbaren Ruf (wird er nun gemocht oder nicht oder was ist? usw. usw.) ist für sie selbst wohl nicht unbedingt gut. Nutzen + Ungefährlichkeit erfassen vermutlich.

Schließlich geht es vermutlich jeden Mädchen und jeder Frau letztendlich ob bewusst oder unbewusst auch um Mutterschaft und Schutz (auch wenn sie keine Kinder wollen) usw.

Und da Frauen in der heutigen Zeit keine einfachen Hausfrauen mehr ohne Job sind, sondern Arbeitnehmer, Chefs, Beamte und bla..., so wird es wohl wahrscheinlich dadurch noch schwieriger.

Das liegt vermutlich auch daran, dass die Frauen eben keine Samariter durch die Bank weg sind, auch wenn das der Bundestag so beschließen würde und sich alle Frauen so nennen müssten oder sie sich auch bloß so fühlen oder so.. xD

Aber das sind alles nur Laienvermutungen und ich kann dermaßen falsch liegen. Wer weiß? Aber eins ist sicher: Das Leben ist hier jedenfalls nicht kostenlos...

Sehr schön erklärt, vielen dank

0

Natürlich ist das vorstellbar, du hast sicherlich auch Merkmale und Eigenschaften die Menschen anzieht. Das können sowohl Frauen mit ähnlichen Problemen sein, die jemanden suchen der sie versteht, als sowohl auch Frauen mit Beschützerinstinkt die dir helfen möchten. (denn normalerweise sind viele mit Leuten überfordert die psychische Probleme haben)

Die Frage ist nur, ob die Beziehung auf Dauer halten würde, oder ob die Krankheiten irgendwann der Auslöser für eine Trennung wären. Natürlich könnte das auch wegen anderen Gründen passieren. Aber wie sehr beeinflusst diese Krankheit dich und die Beziehung? Das wäre halt die Frage. Mein Vater war z.B. krankhaft eifersüchtig und hätte Komplexe wegen Verlustängsten aus der Kindheit. Meine Mutter konnte das nach einigen Jahren nicjt mehr aushalten, ob wohl ich da schon geboren war. Wenn der Partner manisch depressiv ist, dann wird das den anderen irgendwann auf Dauer mit runterziehen. Oder der Partner schafft es sogar, dass die Krankheit kuriert oder geheilt wird. Aber das ist nicht vorhersehbar. Wenn es garnicht geht, muss man sich wirklich selbst darum kümmern das in den Griff zu bekommen.

Wer ist denn heutzuage nicht psychisch krank^^

Wenn man vorne rein weiß was du hast kann man sich das ja überlegen.und wenn eine Kämpfernatur u nicht auf Mitleid aus bist warum nicht?

Was möchtest Du wissen?