Gibt es linkspolitische Patrioten?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ja das gibt es. Meist nennen sie sich Befreiungsbewegung. Es sind sozialistische Separatisten wie z.B. die Kurden in der Türkei oder die Basken in Spanien.

Meist enden solche Konflikte in bewaffneten Auseinandersetzungen. Die staatliche Seite setzt auf absolute Repression und die Befreiungsbewegungen werden umso radikaler. Beste Beispiele dafür sind die PKK in der Türkei, die ETA in Spanien oder früher auch Teile der IRA in Nordirland.

Die linken Separatisten wollen einen eigenen sozialistischen Staat. Dabei grenzen sie sich ganz klar vom National-Sozialismus ab. Ihr Ziel ist Selbstbestimmung und nicht die Ausweitung ihres Einflussgebietes. Zudem bekennen sie sich klar zu Menschenrechten (in wie weit dies mit dem bewaffneten Kampf aufgeht ist Ansichtssache). Terror für den Frieden lautet das Motto.

Es gibt jedoch auch auf politischer Bühne Separatisten, die sich zumindest formell zu einer gewaltfreien Politik bekennten. Wie ernst es ihnen damit ist, ist auch Ansichtssache. Beispiele dafür sind die HDP in der Türkei, die Batasuna bzw. Bildu in Spanien oder Sinn Fein in Nordirland (wobei letztere ihre sozialistische Ader verloren zu haben scheint).

In den bereits bestehenden Ländern wo es nicht um nationale Unabhängigkeit geht, gibt es meist keine linken Patrioten.

 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich deiner Logik folgen würde, müssten Personen, die politisch links steht, automatisch Vaterlandsverräter sein...

Politisch links zu stehen und zu seinem Land zu stehen ist kein Widerspruch. Während der Julikrise war die SPD gegen den Krieg, aber für Deutschland. Daher sehe ich keinen Widerspruch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich gibt es die. Im Übrigen sind Rechtsradikale nicht wirklich patriotisch auch wenn sie sich gerne so bezeichnen. 

Für mich bedeutet Patriotismus zum Beispiel, das ich auf der einen Seite mein Land liebe und froh bin hier zu leben, ich es aber nicht als höher bewerte als andere Länder. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Übergänge von ganz links zu ganz rechts sind manchmal fließend. Die Bewegung hieß nicht umsonst Nationalsozialismus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar. 

Es gibt auch Nationalist*innen, die sich als links bezeichen. Du kannst ja mal "Nationalbolschewismus googlen"

Die Mehrheit, zumindest links von der SPD, stellen Patriot*innen in der linken Szene glücklicherweise nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr selten. Häufig sind es dafür unso stärkere Lokalpatrioten (Stadt/Kiez/inkl. Fußballverein etc.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

definiere doch mal Patriot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KevinsLife
21.11.2016, 13:55

Sieh dir mal an, was Wiki dazu zu sagen hat: Als Patriotismus wird eine emotionale Verbundenheit mit der eigenen Nation bezeichnet.

1

Eher nein, weil das Wort / der Begriff "Patrioten" von linker Seite abgelehnt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrHilfestellung
21.11.2016, 13:57

Dann hast du aber eine sehr oberflächliche Sicht auf die linke Szene.

1

Nein.

Patriotismus ist ein Euphemismus für Nationalismus und Nationalismus mündet unvermeidbar in Erscheinungen ein wie Auschwitz, Deir es Zor (türkisches KZ) oder Srebrenica.

Begrifflich gibt es zwar solche Erscheinungen wie "Nationalbolschewismus", aber diese "intellektuelle" Kumpelei von Links- und Rechtsextremismus fristet lediglich ein marginalisiertes Dasein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KevinsLife
21.11.2016, 14:42

Auf Wikipedia steht, dass es eine emotionale Verbundenheit zur eigenen Nation ist. Wenn ich z.B. gern Rotwein trinke, besteht auch eine emotionale Verbundenheit (positive Gefühle/Gedanken) zum Wein. Mehr ist das im Grunde nicht. 

0

Klar, warum nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was genau meinst du mit "linkspolitisch"?

Und was mit "Patrioten"?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch Linke haben einen Lieblingsfussballverein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?