Gibt es Liebe auf den zweiten, dritten und vierten Blick? Kann sich Liebe auch erst spät entwickeln

24 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dir ist bewusst, dass das in etwa eine der allerschwersten Fragen überhaupt ist... Weisst du, eigentlich kann das nicht mal ein studierter Sychologe beantworten, deshalb leite ich von meinen Erfahrungen ab. Die Verliebtheit am Anfang scheint hier nicht vorhanden gewesen zu sein. Sie ist eigentlich dazu da, dass sich zwei Menschen erst einmal näher kommen. Dann gibt es noch die Liebe. Sie tritt bei der richtigen Partnerwahl nach ca. 12-18 Monaten auf. Nun, wie definiert sich Liebe: Eigentlich ist es ein unbrechbares gegenseitiges Vertrauen, Zuneigung, man geniesst das Beisein des Anderen, streitet aber auch ab und an.

In deinem Fall ist das sehr schwer zu beurteilen. So wie ich das mitbekommen habe, seid ihr jetzt einige Monate zusammen. Da ihr diese Verliebtheit offensichtlich gar nicht hattet, kannst du auch versuchen, direkt zur Liebe überzugehen. Dies wäre möglich, da die Liebe halt erst entsteht, wenn die Verliebtheit weg ist. Nun - wie machts du das.

Versuche, mit ihr wenn immer möglich, eine schöne Zeit zu verbringen. Gehe mit ihr spazieren, einen Ausflug machen, bei ihr übernachten oder einfach etwas zu unternehmen, an dem ihr beide Freude habt. Wenn sich Liebe entwickelt, würde ich sagen, das dauert noch eine gewisse Zeit. Im übrigen: Auch wenn ihr euch manchmal streitet, das ist völlig normal.

Im Klartext ist es ein "warte ab". Aber ich kann halt einfach sagen - du musst auf dein Herz hören. Wenn dieses nein sagt, dann bringt es nichts, wenn du dich zu überzeugen versuchst.

Ich hoffe, meine Antwort war hilfreich :) alles Gute!

Ich hatte ein ähnliches Problem. In diesem Fall musst du einfach auf deine Gefühle hören. Wenn du darüber hinweg sehen kannst, dass sie nicht so hübsch ist und auch über ihre anderen Fehler solltest du mit ihr zusammen bleiben, denn dass es jemanden gibt mit dem man immer glücklich ist und der keine fehler hat, ist unsinn. Man muss nur für sich selbst entscheiden ob man mit den Fehlern des anderen leben kann. Aber du meintest am Anfang, dass es für dich eher wie eine Freundschaft ist und da hast du deine Antwort. Eigentlich hast du doch deine Entscheidung damit schon getroffen. Klar wird es erstmal schwer sein wenn du nicht mehr mit ihr zusammen bist. Und Veränderungen sind nie leicht aber im Endeffekt wirst du froh darüber sein.

Du hast ja hier schon jede Menge Vorschläge bekommen und diese sind teilweise so wiedersprüchlich wie die Liebe an sich. Es gibt sicherlich Menschen / Paare die sich auf den zweiten oder evtl. sogar dritten Blick verlieben, aber nicht in Deinem Alter. Du solltest auf hören daran zu glauben, dass es mehr als ein "Mögen" ist. Du magst sie, weil sie Dich liebt, sie für Dich da ist usw. Liebe bedeutet jedoch Schmetterlinge im Bauch zu haben, wenn Du sie siehst muss es kribbeln von vorne bis hinten, Du musst das Gefühl haben, wenn sie nicht bei Dir ist, dann fehlt Dir etwas ganz wichtiges, Du musst von ihr Träumen und sie ständig in Deinem Kopf haben. So oder so ähnlich Läuft es ab, wenn man frisch verliebt ist. Ist es jedoch nicht so, dann sollte man keine Beziehung eingehen, nicht in jungen Jahren. Da spielen die Hormone noch viel mehr verrückt, als bei älteren und schon erfahreneren Menschen. Wenn Du schon einmal ein oder zwei richtige längere Beziehungen ghabt hast, dann kennst Du den Unterschied und Du weißt auch, dass nicht nur Äuserlichkeiten eine wesentliche Rolle spielen, sondern innere Werte mit jedem Jahr mehr Lebenserfahrung, wichtiger werden. Dann kann es auch durchaus mal passieren, dass man sich auf den zweiten Blick verliebt, dass diese Liebe wächst und wächst, aber nicht in jungen Jahren. Sei einfach so ehrlich zu Dir selbst und vor allem zu dem Mädel, sage ihr ganz offen wie es Dir geht und wie Du fühlst und dass Du sie nicht weiter verletzen möchtest, indem Du ihr eine Liebe vorspielst, die es so gar nicht gibt. Auf jeden Topf passt ein Deckel, lass Dir Zeit, wenn die Richtige kommt, wirst Du es merken und es gibt auch kein Limit, ab wann man eine Freundin oder einen Freund haben muss, die einen früher die anderen später, aber irgend wann trifft es jeden mal ....

Ich weiß nicht mehr weiter.. Ich liebe meine Lehrerin! Die Gefühle sind unkontrollierbar intensiv..

Hallo liebe Community, ich (w), gerade 18 geworden,gehe in die 12 Klasse eines Gymnasiums und habe mich in meine Lehrerin verliebt. Ich weiß, dass ich lesbisch bin und diese intensiven Gefühle eben nur für Frauen entwickeln kann, aber die Tatsache, dass es mich jetzt so erwischt hat, macht mir große Angst. Gerade auch, weil sie meine Lehrerin ist, macht es mich umso mehr fertig.. Einige werden mir jetzt wahrscheinlich mit"Schwärmerei" kommen, aber das ist es definitiv nicht. Ich war schon einige Male verliebt, hatte auch eine Beziehung mit einer Frau. Aber so etwas Intensives, wie dies habe ich noch nie in meinem Leben gefühlt. Wenn das, was ich jetzt fühle keine Liebe ist, dann werde ich sie nie fühlen. Ich bin an meiner Grenze, so sehr wie ich diesd Frau Liebe, mit welch einer Gefühlsmasse.. es ist das Höchste der Gefühlen, was ich zu fühlen vermöge. Ich würde alles für sie tun, sogar mein Leben für Ihres hergeben. Ich liebe diese Frau! Sie half mir in einer sehr schwierigen Zeit, seitdem haben nun hin und wieder SMS-Kontakt. Lieben tat ich sie jedoch schon zuvor, jetzt seit knapp 5 Jahren, wobei ich von richtiger Liebe lieber seit letzten Jahres reden möchte. Ich wünsche mir immer wieder, Küsse, Nähe, Leidenschaft, einer Beziehung..träume von ihr, ihrem Körper. Ich kann nicht mehr, meine Gefühle haben mich total im Griff, wobei mir nytürlich klar ist, dass es nicht geht. In mir ist ein Kampf aus Verstand und Gefühl. Es ist einfach zum verrückt werden, anstatt, dass sich die Gefühle legen, brodelt es in mir immer weiter auf.. Diese Frau verdreht mir den Kopf jeden Tag auf's Neue, egal wie sehr ich mich wehre, ich liebe sie! Jetzt sind Ferien und es vergeht nicht ein Tag, an dem ich nicht an sie denke.. die Sehnsucht hat mich total im Griff, zieht mich runter. Ich bin total verzweifelt, mache andere unglücklich, da ich anderweitig keine Beziehungen eingehen kann. Ich habe nur Augen für sie mein ganzes Befinden richtet sich nach ihr. Ich habe auch schon überlegt, es ihr zu gestehen, ich denke sie würde es nicht allzu schlimm auffassen, sie weiß von meiner sexuellen Orientierung. Aber ich denke das wäre ein großer Fehler, abgesehen davon, dass sie sich von mir abwenden könnte. In den Ferien sehe ich sie wahrscheinlich einmal, aber sagen werde ich es ihr so kurz vor meinem Abi besser nicht, da sie mich in 3 Fächern unterrichtet, was die Sache auch nicht gerade einfach für mich und meine Konzentration im Unterricht macht.. die ganze Sache ist mir auch sehr unangenehm, und dann gerade meine 12 Jahre ältere Lehrerin.. Was sagt ihr dazu? Wie soll ich mich nur verhalten?

Danke für ernstgemeinte Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?