gibt es leute die es daraus geschafft haben?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo.

Wenn dein Wille stark genug ist, dann schafft du das, geh zum Arzt und bitte ihn um eine Einweisung zur Entgiftung.
Anschließend eine Kur.  Da trifft du gleiche Leute.

Habe echt mitleid mit dir..
Such dir so schnell wie möglich einen Job fang am montag schon mit Bewerbungen an und zieh aus für denn Anfang reicht echt eine kleine Wohnung 1 schlafzimmer Wohnzimmer Bad und Küche fertig.
LG und viel Glück😚

Ich habe mir jetzt deinen Beitrag durchgelesen und habe wirklich Mitleid empfunden...

Schau mal, ich selber bin auch seit ich 11 Jahre alt war ohne Vater groß geworden. Wir waren 4 Geschwister. Mein Vater ist ebenfalls abgehauen aber eher aus Gründen von fehlendem Pflichtbewusstsein. Du kannst dir bestimmt vorstellen in welcher finanziellen Not wir steckten und auf was ich in meiner Kindheit bis heute verzichten muss.

Ohne Vater ist es natürlich verdammt scheis... aber ohne eine Mutter würde für mich die Welt untergehen.

Trotz allem habe ich meine Schule durchgezogen und meinen Abi in der Tasche und möchte bald studieren.

Was ich dir damit sagen möchte ist, dass Menschen wie du und ich in eine verdammte Welt hineingeboren werden, die unausweichlich ist.

Aber in welchen Umständen wir auch immer sind, wir selbst haben allein die Befugnis über uns selbst zu entscheiden.

Du willst weiter zur Schule ? Dann tu es.

Du willst einen anständigen Job ? Dann arbeite dafür hin und erreiche es.

Mit fleiß schafft man alles. Niemand ist dumm geboren.

Wenn ich richtig gelesen habe, dann hast du ja eine Ausbildung, d.h. deine mittlere Reife. Häng ein Abitur dran und wenn du weiter machen willst, dann geh studieren.

Mach dich von deinem Vater unabhängig, wenn es sein muss. Geh zum Bürgerbüro und lass dich beraten, ob man dir eine Gemeinschaftswohnung zustellen kann oder ob du andere finanzielle Leistungen beziehen kannst.

Viel Erfolg, man ❤️

Eigentlich klönntest du zum Jugendamt.
Entweder du gehst ins Heim oder in eine Pflegefamilie.
Vielleicht hast du sogar das Recht auf eine sozial Wohnung (Hartz vier)

Kathyli88 13.08.2017, 02:46

Er ist 21 Jahre alt....Das Jugendamt ist nicht mehr zuständig, und auch keine Pflegefamilie. Erwachsene Menschen kommen nicht in Pflegefamilien.

0

Lieber KinPin,

bitte verliere nicht Deinen Mut! Du hast viel Leid erfahren und musstest über dich selbst wachsen.

Es sind Menschen wie Du, die Geschichte schreiben und über sich hinaus wachsen! Menschen wie du schaffen alles!

Die einfach Antwort ist, jegliche Angst hinter zu lassen und genau was du gerade gesagt hast zu ändern. Denn es liegt bei dir xD

Was möchtest Du wissen?