Gibt es leute die die bibel komplett gelesen haben und dadurch erleuchtung erhalten haben?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Es gibt die, die glauben, Erleuchtung erhalten zu haben. Es ist nicht schwer dies zu erreichen. Man muss natürlich lesen können. Das logische Denken sollte man aufgeben, sonst ergeben die Geschichten keinen Sinn. Man sollte nicht über allzu viel naturwissenschaftliche und geschichtliche Bildung verfügen, sonst mehren sich nur die Widersprüche.
Das sind gute Voraussetzungen, den Inhalt für wahr zu halten.
Hält man die Geschichten nicht für wahr, sind sie ähnlich wie Märchen Geschichten, die zum Nachdenken anregen können.

Durch erfundene Geschichten erhält man keine Erleuchtung. Nur ein unerleuchteter Angeber würde sich selbst als erleuchtet bezeichnen, wenn er glaubt,die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben.
Wer wirklich das große Ganze versteht (also erleuchtet ist), sollte alle Widersprüche des jeweiligen Glaubens auflösen können. Noch hat das keiner geschafft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erleuchtung ist ein Begriff aus dem Buddhismus. Während es im Buddhismus keinen Gott gibt versucht die Bibel genau diesen vorzustellen. Zur Erleuchtung kommt also niemand. Gott habe ich persönlich aber durch die Bibel kennengelernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HentaiJesus
03.02.2017, 11:13

 Während es im Buddhismus keinen Gott gibt (...)

Um ehrlich zu sein haben die Götter für so ziemlich Alles :)
Amida Buddha ist zum Beispiel für Glück un Reichtum verantwortlich.
Gibt noch gefühlt hundert andere ;)

0

Ich hab die Bibel sogar dreimal gelesen. Das erste Mal einfach so, das zweite Mal während meines Studiums und das dritte mal, als ich meiner Freundin bei ihrem geholfen habe.

Seit dem ersten mal bin ich nie wieder krank gewesen, nach dem zweiten Mal konnte ich Menschen durch Handauflegen heilen und nach dem Dritten Mal gehe ich nicht mehr unter, wenn ich einen See betrete. Krass, oder? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe die Bibel schon mehrfach gelesen und lerne immer wieder neue Dinge dazu...

Wenn die Bibel recht hat... 

  • gibt es einen Gott
  • ist dieser Gott erfahrbar
  • hat unser Leben einen wirklichen Sinn und eine Zukunft
  • kennt und liebt dieser Gott jeden einzelnen und nimmt Anteil an unserem Leben
  • trennt uns Sünde (unser Egoismus und seine Folgen) von Gott
  • bleibt diese Trennung auch über den Tod hinaus bestehen, wenn wir nie bewusst auf die Seite Gottes treten
  • gibt es weder eine Wiederverkörperung (Reinkarnation) noch Höherentwicklung noch Selbsterlösung
  • sind Himmel und Hölle Realitäten
  • gibt es nur einen Weg, mit Gott versöhnt zu werden
  • können wir über unsere Zugehörigkeit zu Gott eine klare persönliche Gewissheit erlangen
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Martin Luther ist da das beste Beispiel.

Er hat nämlich mal die Lehren der Kirche von damals hinterfragt und sich ausschließlich auf die Bibel konzentriert.
Hat dann gemerkt, dass Gott eben NICHT der rachesüchtige und strafende Gott ist, mit dem die Kirche damals Angst gemacht hat, sondern ein liebender und verzeihender Gott ist (ich spüre einen Shitstorm aufziehen :C)

Sehe ich als Erleuchtung ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AndyG66
03.02.2017, 11:31

Ui.. Also ein Shitstorm wird es nicht gerade.. Aber :-)

Der hat das mit liebenden Gott nicht verstanden.. Nur das mit dem bösen Papst :-)

0
Kommentar von feinerle
03.02.2017, 12:47

Luther.Aha

Und was hat der?

Hat dann gemerkt, dass Gott eben NICHT der rachesüchtige und strafende Gott ist,

Aha, interessant. Deswegen auch in der Lutherbibel bis 1912 zu finden:

"Aber das Volk drinnen führte er heraus und legte sie unter eiserne Sägen und Zacken und eiserne Keile und verbrannte sie in Ziegelöfen. So tat er allen Städten der Kinder Ammon. Da kehrte David und alles Volk wieder gen Jerusalem."

(Lutherbibel von 1912; 2. Samuel 12,31)

Fürwahr ein Werk der Liebe, das Luther da in seiner Übersetzung beschrieben hat.

Den darin enthaltenen Inhalt, bei diesem fragt man sich, ob der nicht auch auf ein KZ passen würde, nach 1912, ja ob das nicht gar die Bauanleitung für diese war - zumal Hitler den Herrn Luther als Gigant bezeichnet hat, sein Vorbild war, in vielen Dingen.

Ach ja, nach dem 3. Reich war das der ev. Kirche doch eher peinlich, man erkannte wohl Zusammenhänge, selbst innerhalb der Anhängerschaft, also änderte man einfach die Bibel ab in:

"Aber das Volk darin führte er heraus und stellte sie als Fronarbeiter an die Sägen, die eisernen Pickel und an die eisernen Äxte und ließ sie an den Ziegelöfen arbeiten.
So tat er mit allen Städten der Ammoniter. Danach kehrten David und das ganze Kriegsvolk nach Jerusalem zurück."

(Lutherbibel von 1984; 2. Samuel 12,31)



Immerhin, "nur" Zwangsarbeit, nicht mehr so ganz KZ, aber wohl immernoch, wie hast Du das genannt? :"sondern ein liebender und verzeihender Gott"

ich spüre einen Shitstorm aufziehen

Ein Shitstorm ist die reine Beschimpfung, dessen bediene ich mich nicht, eher der Faktenlage.

0

Sicherlich, ja.

Ist bei anderen Büchern auch passiert bis hin zu extrem schlechten SF-Romanen, z.B. dem eines Herrn Hubbard oder zu extremst schlechten Büchern wie "Mein Kampf".

Das kommt ab und zu vor allenthalben, solche Leute gibts, die drauf reinfallen. Das kommt davon, wenn man eher weniger denkt beim Lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

NEIN, weil dieses buch NICHT zu einer erleuchtung führt und weil eine "erleuchtung" immer RELATIV wäre............

ich könnte aber auch mit ja, antworten, wenn ich dann als erleuchtung das erkennen der wahrheit über dieses märchenbuch mit einbeziehe, z.b. den fakt, dass im alten testament KEIN gott beschrieben wird, sondern der teufel selbst...........wenn es beide märchenfiguren geben würde.............:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt sicher einige die das behauptet haben...

erleuchtet wird man aber im Herzen, man liest aber mit den Augen und die gucken nur - die fühlen nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, die meisten dieser Leute sind nach dem Lesen der Bibel Atheisten geworden.

 - (Religion, Christentum, Bibel)  - (Religion, Christentum, Bibel)  - (Religion, Christentum, Bibel)  - (Religion, Christentum, Bibel)  - (Religion, Christentum, Bibel)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gronkor
03.02.2017, 16:57

Das Gleichnis auf dem zweiten Bild ist übrigens direkt aus der Bibel entnommen.

In Matthäus 7:13-14 heißt es:

"Geht hinein durch die enge Pforte. Denn die Pforte ist weit und der Weg ist breit, der zur Verdammnis führt, und viele sind's, die auf ihm hineingehen. Wie eng ist die Pforte und wie schmal der Weg, der zum Leben führt, und wenige sind's, die ihn finden!"

0

nein, gibt es nicht, denn erleuchtung bedeutet:

ein anderes bewußtsein zu haben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, die gibt es sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Christentum geht es um "Erlösung" nicht um "spirituelle Erleuchtung".
Die findest Du in anderen Religionen bzw. in der Esoterik.
Kleines Missverständnis also. 😉

"Weltliche Erleuchtung" findest Du z. B. In den Naturwissenschaften.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja.    .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Menschen die denken sie wären, dadurch erleuchtet, diese sind es aber nicht die Bibel ist nichts weiter als ein Machwerk voller Unwahrheiten, das von Kirchen benutzt wurde um Macht und Geld zu erlangen.

Gott ist kein guter er ist ein mieser Sadist, der jeden der nicht Spurt bestrafen will.

Wende dich von Ihm ab sei Frei, lass dich nicht von irgendwelchen Religiösen Lehren unterdrücken. Lucifer hat dir die Freiheit geschenkt nutzte Sie. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yourgrace
03.02.2017, 11:05

Jesus liebt dich trotzdem 

1
Kommentar von katzenhihi
03.02.2017, 13:38

also @teufelsanbeter ( peinlicher name übrigens), hier in DE existiert natürlich meinungsfreiheit, allerdings ist deine aussage einfach nur müll :) Gott erfüllt uns menschen mit liebe, versucht uns zu besseren personen zu machen. Er ist sicherlich kein sadist und die bibel ? Niemand kann beweisen ob es echt oder nicht ist, aber interessant ist das einige menschen trotzdem daran glauben auch wenn du "teufelsanbeter" nicht mit zuzählst. und jetzt wünsche ich dir noch einen schönen tag und möge gott mit dir sein :)

0

Kann man seinen Durst löschen in dem man ein Buch liest mit dem Titel Wasser?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

moin,also ich hab sie mal gelesen,dadurch bin ich irgendwie ruhig und gelassener geworden.

Lg Chris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?