Gibt es Leute, die den elektrischen Stuhl überlebt haben?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lies dir folgendes mal durch: ist sehr interesannt. Handelt von Leuten die es überlebten.

Die Hinrichtung auf dem elektrischen Stuhl hinterläßt durch das Verbrennen der inneren Organe des Opfers sichtbare Spuren. Oft werfen die Stromstöße den Gefangenen nach vorn in die angelegten Haltegurte; er uriniert, entleert den Darm oder erbricht Blut. Augenzeugen berichten immer wieder, daß die Luft vom Geruch verbrannten Fleisches erfüllt ist.

Obwohl bereits nach dem ersten Stromstoß Bewußtlosigkeit eintreten soll, ist dies nicht immer der Fall. Als 1946 im Bundesstaat Louisiana Willie Francis, ein 17jähriger Schwarzer, auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet werden sollte, überlebte er den ersten Versuch. Ein Augenzeuge berichtete: Ich sah, wie der Beamte an dem Schalter drehte und wie die Lippen (des Gefangenen) anschwollen, sein Körper sich spannte und streckte. Ich hörte, wie der verantwortliche (Beamte) den Mann draußen anschrie, er solle mehr Saft (Strom) geben, nachdem er gesehen hatte, daß Willie Francis noch nicht tot war. Der von draußen schrie zurück, mehr sei nicht möglich. Dann keuchte Willie Francis: Hört auf. Laßt mich Luft holen.

Später berichtete Willie Francis: Ich fühlte ein Brennen in meinem Kopf und meinem linken Bein und schlug gegen die Gurte. Ich sah kleine blaue, rosa und grüne Punkte. Ein neuer Hinrichtungsbefehl wurde ausgestellt und Willie Francis ein Jahr später exekutiert, nachdem der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten entschieden hatte, daß eine zweite Hinrichtung nicht gegen die Verfassung verstoße.

Als Alpha Otis Stephens im Dezember 1984 in Georgia auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet wurde, berichtete die New York Times in ihrer Ausgabe vom 13. Dezember, daß der Gefangene den ersten, um 12.18 Uhr ausgelösten zweiminütigen Stromstoß überlebt und acht Minuten lang nach Luft gerungen habe, bevor ein zweiter Stromstoß ausgelöst wurde. Nach dem ersten Stromstoß sackte er in sich zusammen... kurz darauf aber sahen Zeugen, wie er nach Luft rang. In den sechs Minuten, die verstrichen, bis die Körpertemperatur sich wieder normalisiert hatte und die Ärzte ihn untersuchen konnten, atmete Alpha Otis Stephens etwa 23mal. Der zweite -- tödliche -- Stromstoß wurde um 12.28 Uhr ausgelöst, nachdem zwei Ärzte noch Lebenszeichen an ihm festgestellt hatten.

Als John Louis Evans im April 1983 auf dem elektrischen Stuhl in Alabama hingerichtet wurde, waren nach Augenzeugenberichten drei Stromstöße von jeweils 1900 Volt erforderlich, bevor -- nach 14 Minuten -- sein Tod festgestellt werden konnte. Die Hinrichtung von William Vandiver auf dem elektrischen Stuhl am 16. Oktober 1985 in Indiana soll 17 Minuten gedauert haben. Fünf Stromstöße waren erforderlich, bis man Vandiver für tot erklärte.

Quelle?

0

Sollte es zuviel zum lesen sein: Jemand hat es überlebt,weil zu wenig Strom zugefuhren wurde. Er wurde stark verbrannt und ein Jahr später erneut hingerichtet. Dieses mal mit Erfolg.

0

es ist durchaus möglich so einen Stromstoß zu überleben. Gerade in den 70ern kam es vor, dass nicht durch den Elektrostuhl getötet wurden. In den USA gab (gibt?) es ein Gesetz, dass eine Person nach drei misslungenen Stromstößen freigelassen werden muss. Manche wurden schon vorher begnadigt. Allerdings blieben immense körperliche Beeinträchtigungen zurück, so einen Stromschlag überlebt man nicht ohne bleibende Schäden. Deshalb wurde nach und nach die Todesspritze eingeführt.

Meine Mutter hat den elektrischen Stuhl überlebt, den ihr mein Vater mal zum Geburtstag geschenkt hat. Das war aber wirklich ein Folterinstrument. Mal funktioniert der Antrieb nicht, dann hatte sich die Spindel festgefressen, die die Rückenlehne verstellte, dann fiel die komplette Elektronik aus. Meine Mutter hat sich zwar immer tierisch darüber aufgeregt, aber gestorben ist sie daran nicht. Sie hat ihre Strafe inzwischen abgesessen (die Polster sind verschlissen) und der Stuhl ist entsorgt.

Solche wie du.....

0

WIR LACHEN UNS ALLE TOT

0

Was möchtest Du wissen?