Gibt es Lehrpläne für die Klassen der EQ und BvB?

1 Antwort

das wirst Du auch nichts im Internet finden, da es da keine einheitlichen Vorgaben gibt bzw. das auch regional unterschiedlich geregelt ist. Zum Beispiel gibt es bei uns im Bezirk nur einen Träger, der eine BvB der Arbeitsagentur bzw. des Jobcenters durchführt.

zu 1.:

bei einem EQ solltest Du eigentlich im Idealfall die entsprechende Klasse in der Berufsschule besuchen & damit wäre auch der Lehrplan soweit schon mal klar. 

zu 2.:

zu Beginn der BvB oder im Vorfeld wird in der Regel ein Eignungstest gemacht, wo die Leistungsfähigkeit & Kenntnisstand geprüft wird. Anhand dessen & den Berufswünschen der Teilnehmer wird dann idealerweise versucht passende Gruppen zu bilden.

zu 3.:

Kommt auf den Quali-Baustein an. Wenn es sich dabei um einen Stapler-Schein oder Erste Hilfe - Kurs handelt sind die Abläufe & Prüfungen natürlich vorgegeben. Bei internen Quali-Bausteinen kommt es wahrscheinlich auf den Träger an.

Herzlichen Dank erstmal für deine ausführliche Antwort.

zu 1.:

Gibt es da tatsächlich einen eigenen Lehrplan oder orientiert man sich an anderen / ähnlichen Lehrplänen? Einen Lehrplan speziell für die BvB bzw. EQ kann ich nämlich nicht finden. :-(

zu 2:

Von der Eignungsanalyse habe ich bereits gehört. Wird diese denn von der Arbeitsagentur oder aber von dem Träger durchgeführt, für den sich der Teilnehmer entscheidet?

Danke noch einmal für deine Mühen.

LG

0

Lehrer lässt Frust an Schülern aus-!

Haay Leute,

ich habe eine kurze Frage:

Wie sieht es mit der Rechtslage aus, wenn ein Lehrer private Probleme hat und aus diesem Grund seinen Frust an Schülern ausläßt?

Kann man da irgendetwas machen?

Ich habe auch schon mit einigen Leuten drüber gesprochen und es ist bei allen immer das Gleiche:

Ein Schüler macht z.B. einen Witz und der Lehrer greift direkt zu ungerechten Maßnahmen, was bei einigen Leuten schon ein Gespräch bei der Schulleitung und einen Schulverweis gekostet hat.

Durch einige Leute (auch andere Lehrkräfte) haben wir erfahren, dass dieser eine Lehrer private Probleme hat, auf die ich jetzt nicht eingehen werde, und seinen Frust an allen Schülern auslässt, auch an denen die sogar eigendlich sehr gut in seinen Fächern stehen/standen.

Jetzt stellt sich uns die Frage, was wir da machen können.

Schon mal vielen Dank im Vorraus :-)

...zur Frage

Darf die Schule einen Putztag machen, bei der die Schüler die Räume putzen?

Hallo Community,

Ich absolviere im Moment mein Abi an einem Gymnasium in NRW. Heute habe ich mitbekommen, dass es diesen Freitag einen "Putztag" geben soll. Sprich die Klassen 5-9 und die Oberstufe sollen 45 -90min die Räume, in denen sie Unterricht haben sauber machen. Von den Lehrern wurden schon listen gemacht, wer welche Reinigungsmittel von zuhause mitbringen kann. Dazu gehören auch Handschuhe, Glasreiniger uvm. Nun zu der Frage: Ist das erlaubt? Ich sehe es nämlich nicht ein, dass die Schüler die Schule mit IHREM Eigentum sauber machen sollen. Dazu gehört es übrigens Fenster zu wischen, Schriften von den Tischen enfternen, den Raum von Staub zu entfernen und auch Kaugimmi von den Tischen und Stühlen zu entfernen. Ich finde, dass das eine unverschämtheit ist. Ist die Schule nicht verpflichtet sich selber um die Reinigung zu kümmern, indem man Reinigungsfirmen beauftragt? Ich wäre sehr froh, wenn mir jemand die gesetzliche Lage ein wenig näher erläutern könnte. Ich würde dann morgen oder übermorgen mit meiner Schulleiterin reden. Deshalb wäre es gut, wenn ich Gesetze vorweisen kann, die meine Position unterstützen. Vielen dank im Vorraus für die Antworten.

Mfg

...zur Frage

Migrantenquote in Schulklassen?

Schulklassen mit einem Migrantenanteil von mehr als 35 Prozent führen nach Einschätzung des Deutschen Philologenverbandes, des Berufsverbandes der Gymnasiallehrer, zu Leistungsabfall und Integrationsproblemen. Der Anteil der Kinder mit Migrationshintergrund in deutschen Schulen steige seit Jahren. Es sollte keine Klassen geben, in denen der hohe Migrantenanteil dazu führe, dass Schüler untereinander vorwiegend in ihrer Muttersprache sprechen. Das erschwere die Integration.  „Wenn sich einheimische Kinder in der eigenen Klasse fremd fühlen, dann ist das kein gedeihlicher Zustand“, erklärte ein Expertenkreis, dem die Soziologin Necla Kelek, die Journalistin Düzen Tekkal und der Islamismus-Experte Ahmad Mansour angehören. Was haltet ihr von dieser Forderung?

...zur Frage

Notendurchschnitt = Qualität des Lehrers?

Da während meiner Schulzeit beinahe die gesammte Klasse schlecht in Mathe war, ist mir folgender Gedanke in den Sinn gekomenen Schnitt schlechter als 4 hat was ist dann wahrscheinlicher? Dass 25 Schüler Idioten sind oder dass der Idiot vorne an der Tafel steht? (ein bisschen drastisch ausgedrückt ich weiß)

Also spiegelt der Notendurchschnitt die Qualität des Lehrers wieder?

Zweitens in vielen vorwiegend amerikanischen Unternehmen werden sogenannte Excelerator eingesetzt, diese schauen sich Prozessabläufe an und geben daraufhin Optimierungsvorschläge ggf. verweißen sie auch auf die Schlechtleistung einzelner Mitarbeiter. Wäre es denkbar solch ein System auch an unseren Schulen einzuführen? Ich meine Lehrer haben so viel Verantwortung für die nächstfolgende Generation, dass man es sich eigentlich nicht erlauben kann dort schlechte Lehrkräfte an´s Werk zu lassen. Wenn man mal in den Norden nach Skandinavien schaut dann ist dort das Leher sein ein Privileg. Hier sind es meistens Menschen denen nichts besseres eingefallen ist oder deren Noten nicht für ihr Wunschstudium gereicht haben.

...zur Frage

Ausbildung/Arbeit finden als Sozialhilfeempfänger?

Also ich hab vor 2 Monaten meine Ausbildung verlohren und will so schnell wie möglich wieder arbeiten gehen dieses endlose nichtstun geht hart auf die psyche. Btw ich habe nur einen Sonderschulabschluss (musste wegen meinen schlafproblemen 4 mal die schule wechseln, bin dann ganz rausgeflogen und wurde in ne klinik geschickt wo ich dann meinen Sonderschulabschluss gemacht hab.) also ich bin nicht Ungebildet. Ich bin 18 falls das hilft.

...zur Frage

Würdet ihr in so eine Klasse gehen?

Hey :) Ich wohne in der Schweiz und gehe noch in die 9.Klasse. Im August fange ich meine Ausbildung als Detailhandelsfachfrau Möbel an. Im August wird in den Berufsschulen etwas neu gemacht, was sich BYOD-Klassen nennt. Das sind einzelne Klassen, bei denen man eigene Geräte wie zb, das Ipad oder den Leptop, mitbringen kann und somit mehr mit denen lernen kann, also mit denen arbeiten. Ich kann mich für so eine Klasse anmelden, weiss aber nicht, ob ich das wirklich tun soll. Ich bin eh etwas spät dran und es hat nur begrenz platzt. Jedenfalls hatten wir Schüler in der Oberstufe (7.-9., also bis jz) ein Tablet von der Schule bekommen. Das ist eigentlich eine geile Idee, aber es war schrecklich mit denen zu arbeiten und die meisten Lehrer gaben es auf und die Tablets ersetzen jz eher einfach nur noch das Wörterbuch. Das Tablet hat halt immer wd Dateien gelöscht und sonst gespunnen, meines hatte immer wd Internetprobleme). Also ja, es war ein Reinfall. Ich habe Bedenken, dass es in der Berufsschule somit noch schlimmer wird, es noch komplitzierter wird. Das tolle ist, mein Ausbildungsbetrieb würde an einen Leptop dranzahlen, den ich auch natürlich behalten darf und den in der Freizeit benutzen darf. War irgendwer hier schonmal in so einer Klasse und kann mir davon berichten oder sonst einen Rat geben? Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?