Gibt es lateinische Texte zu Machtpolitik, ähnlich dem "Il Principe" von Machiavelli?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Platon - Politeia (ist zwar griechisch, aber passt recht gut)

Cicero - Res publica (worauf Machiavelli aufbaut)

Ein Buch, das genauso ist wie Machiavellis "Il Principe" wird es wohl nicht geben. Machiavellis Buch gilt ja deswegen als revolutionär, weil noch kein anderer vor ihm so ein Buch geschrieben hatte. Vorher gab es hauptsächlich Diskurse darüber, welche Staatsform wohl die Beste wäre. Große Teile der römischen Geschichte gab es ja einen Kaiser und einem (oft gottähnlichen) Kaiser sagt man nicht wie er zu herrschen hat.

Volens 03.08.2016, 11:42

Man sagt es ihm schon, wenn man ihn ab- und festgesetzt hat.
Und das ist ja auch oft genug vorgekommen.
(Nur die Römer kamen dann meist vom Regen in die Traufe.)

0
Panazee 03.08.2016, 11:55
@Volens

Da kann ich nicht widersprechen. Allerdings wurde ihm erst im Nachhinein gesagt wo er einen Schritt zu weit gegangen ist.

Was es meines Wissens nicht gab war eine Anleitung wie man seine Macht ausbaut und erhält. Ein ganzes Kapitel darüber wie man als Herrscher andere Herrscher und vor allem seine Untertanen hinten rum nach Strich und Faden belügt, um an der Macht zu bleiben hätte im alten Rom wohl sofort zur Hinrichtung des Autors geführt. Das hätte dem Staatsverständnis der Römer einfach zutiefst widersprochen.

0

Von Marcus Tullius Cicero ist so einiges überliefert. 

Was möchtest Du wissen?