Gibt es Landschildkröten, die möglichst klein bleiben und die man auch als "Haustiere" halten kann?

3 Antworten

Klar gibt es kleinbliebende Landschildkröten. Aber auch für die braucht man ein mind. 1,5-2 m² Platz und sehr, sehr viel Technik weil diese spezielle Klimaansprüche haben. Diese Tiere sind aber auch schwer zu bekommen und sehr teuer. Einem "Starter" in der Schildkrötenhaltung sind dieses auch nicht zu empfehlen. Leichter zu halten sind einige Sumpfschildkröten, wie z.B. Zackenerdschildkröten oder Prachterdschildkröten. Haustiere werden das aber nie, denn es sind und bleiben Wildtiere. Mit Kuscheln oder frei in der Wohnung laufen lassen ist also nicht !

Woher ich das weiß:Hobby – Züchte seit ca. 25 Jahren verschiedene Landschildkrötenarten

Schildkröten sind sehr bewegungsfreudig und selbst kleinbleibenden Arten reichen keine 2qm, selbst wenn man sie allein halten würde. Schildkröten sollte man aber in einer Gruppe von mind. drei Tieren halten, auf ein Männchen mind. 2 Weibchen

0

für die landschildkröten braucht man aber keine besondere technick!!!! es reicht ein ganz normales Terarium wie man z.b. auch für Eidechsen oder schlangen benutzt

0
@TaigaMio

natrülich brauchen die besondere technik.

gute wärmelampe, gute lichtspendende lampe und ne gute UV lampe.

alles andere ist tierquälerei!

0

Es gibt sowohl bei Wasser- als auch bei Landschildkröten kleinbleibende Arten (um die 15cm). Allerdings nenne ich die Arten nicht, da keine von ihnen sich als "Haustier" einet. Alle Schildkröten sind und bleiben Wildtiere. Sie gehören in ein Freigehege und sind dort reine Beobachtungstiere. Sie gehören weder in ein Terrarium, noch dürfen sie über Zimmerfußböden laufen und schon gar nicht ständig umher getragen werden. Wem das Beobachten nicht reicht, sollte keine Reptilienart wählen, sondern Nager bzw. Säugetiere wählen. lg www.das-schildkroeten-forum.de

Mini gibt es noch nicht

Was möchtest Du wissen?