Gibt es Kühlwasser schon fertig zu kaufen fürs auto?

5 Antworten

es gibt nur frostschutzmittel und wie es mit wasser vermischt werden soll steht drauf, es ist einfach

Hallo,

den Frostschutz kauft man als Konzentrat und mischt dieses mit Wasser. Ahnung braucht man da nicht wirklich, auf der Flasche ist das Mischverhältnis aufgedruckt. Je dünner um so weniger Frostschutz. die Kosten.. ka was das Zeug heute kostet, teuer ist es aber nicht.

Danke für die Antwort aber soviel ich weiß mischt man zu dem Wasser und Frostschutz noch irgendwas anderes dazu deswegen meinte ich das das schwierig wird :)

0
@Priinzessin1989

Nö, was soll da noch rein?

Früher mal war da noch Korrosionsschutz mit drin, das macht man aber lange schon nicht mehr oder das Zeug ist jetzt schon im Konzentrat mit drin.

1

Kühlwasser mit Frostschutz

Kannst Du an jeder besseren Tanke fertig zum Einfüllen kaufen. In gleichen Regal zu finden, wo auch all die Öle stehen....Ist schon teurer als Mineralwasser, aber Du wirst ja kaum 10 Liter brauchen.

Worum ich Dich nun in Deinem Interesse bitten würde wäre genau darüber nachzudenken warum Du nicht mit Deinem Auto fahren darfst und das hier mit anzugeben!

Wurdest Du von der Werkstatt darüber informiert, hies es darin dass zu wenig Frostschutz im Kühlwasser Deines Autos ist? Sollte es in die Richtung gehen könnte es sein dass beim letzten Service nach der Frostsicherheit geschaut wurde, dabei festgestellt wurde dass sie für den Winter nicht ausreichend ist, nicht damit gerechnet wurde dass die Temperaturen so schlagartig fallen und sie die Frostsicherheit später genügend herstellen wollten.

Ist es so oder Ähnlich könnte die Wasserpumpe des Motors zugefroren sein, würde man den Motor starten könnte es den Zahnriemen schädigen (bei dem Motor wird die WaPu möglicherweise über den angetrieben) und daraus ein Motorschaden resultieren. Der Kühler kann auch verstopft sein (zugefrohren) wodurch kein Kühlmittelaustausch zwischen Motor und Kühler stattfinden kann (Heizung geht dann auch nicht) und nach kurzer Fahrt überhitzt der Motor.

Bei so scheibar kleinen Problemchen sollte man sich nicht auf Halbwissen verlassen bzw sich wenigstens bewusst sein womit es zusammenhängen könnte!

Wenn die Frostsicherheit ausreichend ist, nur der Kühlmittelstand unter minimum ist (dies von Irgendjemand bemerkt wurde) kannst Du eigentlich problemlos mit dem Auto fahren, ggf auf Motortemperatur achten weil der überhitzen kann wenn deutlich zu wenig Kühlwasser vorhanden ist bzw mit weiteren Kühlmittelverlusten zu rechnen ist wenn es schon unter Minimum fiel (grundlos geht das nicht verloren).

Kühler-Frostschutz gibt es als Konzentrat überall wo es Autozubehör gibt (auch an nahezu jeder Tankstelle), geht es um Kleinmengen kann das einfach pur dazugefüllt werden (darauf achten kein Scheiben-Frostschutz zu nehmen). Bei Kleinmengen kann gewöhnlich auch nur Wasser dazugefüllt werden, dann auf Frostsicherheit achten. Das vermischt sich im Kühlsystem selbst, allerdings muss mittlerweile darauf geachtet werden nicht das falsche Frostschutzmittel zu nehmen. Besteht der Motor auch aus Aluminium (heutzutage fast Jeder) muss es Silikatfrei sein. Es gibt dann ganze Philosophieen über die Kennzeichnungsfarbe der jeweiligen Frostschutzmittel, problematisch daran ist noch dass unterschiedliche Hersteller unterschiedliche Farben verwenden.

Wenn nur der Stand gering unter Minimum ist würde ich raten einfach zu fahren und dabei auf die Temperatur zu achten. Wenn Du unbedingt Was nachfüllen möchtest puren Frostschutz (Silikatfrei) kaufen. Eine 1L-Flasche weiss ich nun so überhaupt nicht den Preis, mehr als 10,-€ glaub ich nicht (überteuerter Tankstellenpreis). Auf der Flasche steht auch das Mischungsverhältnis für die zu erzielende Frostsicherheit, 1L gewöhnliches Leitungswasser kannst Du mindestens bedenkenlos zu 1L Frostschutz dazumischen. Wenn dann noch mehr fehlt sollte das Fahrzeug wirklich nicht bewegt werden weil dann (eigentlich schon längst vorher) mit einem erheblichen Schaden im Kühlsystem gerechnet werden muss.

Okay das war jetzt wirklich viel.. Aber hilfreich danke ich hab mir jetzt schon einiges hier deswegen angeschaut und häufig redet man davon das der zylinderkopf kaputt ist (was ich nicht hoffe) Aufgefallen ist uns das mit dem kühlwasser erst als wir vor ein paar tagen das Auto im Stand warm laufen lassen haben und als wir Dan zum auto sind plötzlich am Boden Öl war.. Aber nur wo das Auto gelaufen ist.. Dan haben wir natürlich nachgeschaut und da ist das mit dem kühlwasser aufgefallen. Ein Freund hat Dan deswegen gemeint das ich nicht fahren kann weil sonst der Motor kaputt geht. Und die Sache mit dem Öl war auch komisch weil wir nachgerüstet haben und nichts gefehlt hat. Ein Tag drauf ist Dan n bekannter deswegen extra mit meinem Auto gefahren um zu schauen mit dem Öl da war Dan komischerweise nichts.. Jetzt hab ich natürlich schon muffensausen zu fahren weil 1. Das Kühlwasser unter minimum ist und 2. Das mit dem Öl 3.hab ich am meisten angst das der zylinderkopf was hat

Tut mir leid wen das jetzt alles blöd rüber kommt das ich hier schreib aber das macht mir schon voll den Kopf und jetzt ist eh Feiertag und ich kann nicht in ne Werkstatt deswegen wollt ich mein Problem hier schildern. Außerdem kann ich mir ne hohe Werkstatt Rechnung Grade überhaupt nicht leisten auch ein Grund warum ich es erst hier probiert habe

0
@Priinzessin1989

Ach Du jeh, Du bist sogar wach? Ich hätte jetzt erwartet dass diese Frage als letzte Tat nach einer Silvesterparty gestellt wurde und erst am Nachmittag eine Reaktion kommt.

Um dies jetzt Mal zusammenzufassen habt ihr den Motor vor einigen Tagen im Stand etwas laufenlassen, so wie es aussieht unbeaufsichtigt. Am Boden war dann Öl, sicher dass es Öl war, wieviel war es und könnte dies auch ein anderes Auto da verloren haben?

Öl habt ihr dann wohl kontrolliert und festgestellt dass es nicht zu wenig ist. Tag drauf ist dann Jemand der sich etwas auskennt mit dem Auto herumgefahren um herauszufinden was da nicht stimmt. Während dieser Probefahrt ist aber nichts Aussergewöhnliches aufgefallen, auch Öl hat der dann nicht verloren.

Ich kann Dir nun weder versichern dass Dein Auto nichts Schlimmes hat noch dass es kostenintensiv defekt ist. Dazu müsste ich dann doch das Auto selbst anschauen können, dabei wiederum könnten Fragen aufkommen die jetzt noch unbedeutend erscheinen. Jedenfalls aber ist das mit dem Zylinderkopf bzw der Zylinderkopfdichtung so eine Sache die Dir zu 90% in Communitys geantwortet wird wenn Du eine Frage stellst die mit Kühlwasser, Motortemperatur, Qualm oder Motorenöl zu tun hat. Da haben einfach Viele ein kompliziertes Wort gehört das in Zusammenhang damit immer wieder fällt und wollen nun kompetent rüberkommen indem sie mit dem Begriff herumwerfen.

Wie ich bereits sagte würde ich an Deiner Stelle das Auto einfach benutzen, während der Fahrt die Motortemperatur im Auge behalten. Blinkt die Öldruckkontrolle (diese rote Kanne) während der Fahrt auf auch nicht weiterfahren (ziemlich unwahrscheinlich da dann das Motorenöl wirklich fast ganz fehlen muss). So lange die Motortemperatur während der Fahrt stabil bleibt ist nicht mit einem Schaden am Zylinderkopf zu rechnen, so lange noch Kühlwasser im Ausgleichsbehälter ist reicht das gewöhnlich gut aus.

Was ich mir vorstellen könnte ist dass bei diesem Service Motorenöl nachgefüllt wurde und dabei Etwas verschüttet wurde. Das Auto nun beim Warmlaufen etwas schräg stand und das Verschüttete (möglicherweise auch über längere Zeit durch eine kleine Leckage ansammelte) aus der Unterbodenverkleidung auslief was ihr nun auf dem Boden gesehen habt. Sonst hätte ich keine Erklärung warum sich nicht irgendwelche Auffälligkeiten bei der Probefahrt zeigten.

0

Fertig gemischte kosten va 15-17€ für 5 liter. also nicht dir welt. Da wäre ich auch zu faul um sie selber zu mischen.

Was möchtest Du wissen?