Gibt es kostengünstige, legale Methoden Moosbewuchs und Unkrautansiedlung zwischen Steinfugen dauerhaft im Vorfeld zu verhindern?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

ja du hast recht. Auf gepflasterten Flächen ist der Einsatz von Salz und Essig nicht erlaubt. Wird sogar mit Bußgeld bestraft vom Ordnungsamt. 

Es gibt aber mehrere kostengünstige Alternativen um Unkraut zu entfernen, zum Beispiel mit einem Fugenkratzer oder einem Messer, einem Straßenfeger mit harten Borsten oder du versuchst es wirklich mit Abflammen. 

Habe auf dieser Seite hier noch ein paar Tipps gefunden die Interessant sein könnten für dich:

http://bodenfraese-test.de/unkraut-entfernen/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von precursor
09.06.2016, 21:35

Vielen Dank !, das werde ich mir anschauen.

0

dauerhaft kriegst du Unkraut nicht weg. mit dem Hochdruckreiniger (Kärcher) hast du zumindest für die Saison ziemlich Ruhe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von precursor
09.06.2016, 21:19

Danke :-)), ich werde mich mal erkundigen.

0

Es sanfter, aber durchaus effektiv ist einfach kochendes Wasser. Oder sehr heisser Wasserdampf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von precursor
09.06.2016, 21:31

Danke !, da muss ich nur aufpassen, dass die Steine nicht kaputt gehen dabei, also splittern.

0

Was auch funktionieren soll ist mit dem "Flammenwerfer" zu arbeiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von precursor
09.06.2016, 21:25

Ja ?, macht aber wahrscheinlich auch die Steine kaputt, wenns nicht gerade Natursteine sind.

Ansonsten kann ich ja mal bei der Bundeswehr nachfragen, ob sie mir einen Flammenwerfer leihen :-))

0
Kommentar von MatGF
09.06.2016, 21:36

Nein keine Sorge, die Steine machst nicht kaputt. Die verbrennen ja auch recht schnell, bis der Stein da einen bemerkbaren Schaden bekommt, musst schon ordentlich drauf heizen. Also nur keine falsche Scheu :)

1

Was möchtest Du wissen?