Gibt es kortisonfreie Cremes gegen Neurodermitis?

9 Antworten

Es ist zwar ungewöhnlich, aber es hilft wirklich! Verwendet über ca. 4 Wochen täglich auf die betroffenen Stellen: BioCura Beauty Aqua Complete Feuchtigketiscreme mit Hyaluroncomplex LSF6 und Mineralien von Aldi. Zuerst werden die entzündeten Hautstellen größer bis sie völlig verschwinden. Einfach ausprobieren. Bei mir hat es Wunder gewirkt.

Hi, ich habe eine tolle Salbe ohne Kortison. Diese trage ich täglich auf und sie nimmt mir mein Spannungsgefühl und gibt mir viel Feuchtigkeit, wirkt kühlend und beruhigt meine angegriffene Haut. Nach jahrelangem suchen benutze ich diese Salbe seit ca.3 Jahren und dies ist die weitaus längste Zeitspanne mit ein und der selben Salbe die mir weiterhin Linderung bringt. Denn es ist ja so das man oftmals meint das eine Salbe oder Creme hilft, die dann doch wieder ins gegenteil umschlägt und die Haut wieder reizt. Dies ist hier nicht der Fall. Ich bekomme die Creme nur privat. Wer interesse hat kann mich gerne fragen und mir eine Mail senden. Mailadresse, antonWeiler@overmail.de

Schau mal bitte bei http://www.schadstoff-frei.net. Die haben sehr gute Erfahrungen mit Neurodermitis und dort hilft man gern weiter, weil diese "Krankheit" auch durch andere Pflegeprodukte entsteht. Ich habe selbst Fälle im Freundeskreis, die sehr dankbar sind, keine Creme oder Salbe mehr nutzen zu müssen.

Weiße Flecken nach Neurodermitis an den Armen?

Hallo, seit dem letzten Sommer ungefähr bekam ich weiße Flecken an den Oberarmen. Ich habe ab und an Neurodermitis, jedoch nicht oft. Da diese Stellen sehr gejuckt haben, habe ich sie auch blöderweise manchmal stark gekratzt. (:-/) Ich habe auch eine hydrocortisonhaltige Creme benutzt, durch diese waren die Stellen auch ziemlich schnell abgeheilt.

Jetzt habe ich folgendes Problem: An den Stellen, an denen ich vorher Neurodermitis hatte, habe ich jetzt weiße Flecken die nicht nachbräunen. Wenn sie mit Wasser in Berührung kommen (nach dem Duschen) sieht man diese Stellen noch mehr. Ich benutze eine PH-neutrale Waschemulsion von Sebamed.

Ich war auch schon beim Hautarzt. Der meinte es seien Vernarbungen von der Neurodermitis. Ich bezweifle das aber ein wenig, da eine Nebenwirkung vom Hydrocortison sein kann, dass sich die Hautpigmentierung verändert (1 von 10000 Personen oder weniger). Der Hautarzt verschrieb mir eine angemischte Creme, in der Hydrocortison enthalten ist, und deshalb weiß ich nicht, was ich jetzt machen soll. Eigentlich müsste der Hautarzt ja wissen was er macht.

Ich hoffe ich finde schnellen Rat...Denn das T-shirt Wetter fängt ja jetzt auch an und ich finde dass diese Flecken doch schon sehr auffallen :-/ Ich weiß echt nicht mehr was ich jetzt machen soll, im Internet suchte ich schon vergeblich nach Rat. Vielleicht hat ja jemand das Gleiche oder Ähnliches wie ich..wer weiß.

Ich wäre SEHR SEHR dankbar, wenn mir jemand sagen könnte was ich dagegen tun kann! :-) Ich wäre Euch UNENDLICH dankbar.

Schon mal vielen Dank im Vorraus. Eine hilfreiche Antwort bekommt von mir sofort eine Auszeichnung!

Mfg

...zur Frage

Kortison- Wunder oder Fluch?

Hallo,

Ich benutze seit gestern eine Kortison Creme

Mischung: Triamcinolonacetonid 0,1g Unguentum Cordes 99,9g ( Ist glaub ich eine Art Vasalin)

Nun habe ich mich sehr gründlich informiert und weiß das die Creme nicht wirklich stark ist (Bei anderer Meinung bitte melden).

Ich leide unter Neurodermitis seid einigen Jahren und bin inzwischen Veganer geworden. Meine Haut an sich nach einigen Wochen an den Stellen verbessert wo ich keine Creme mehr aufgetragen habe, doch die Arme und den Hals musste ich weiter eincremen, damit ich mich überhaupt noch bewegen kann.

So nun benutze ich eine Kortison Creme ( seit )die unglaublich gut wirkt. Ich frage mich grade ob ich auch meinen ganzen Hals und die Elbogen damit eincremen sollte.

Und das ist der Knackpunkt- Hier muss man abwiegen. Ich tendiere nach allen fehlgeschlagenen Behandlungen zur Kortison Therapie. Da ich aber nicht meine Gesundheit aufs Spiel setzen will, frage ich lieber hier nach.

Habt ihr Erfahrungen bei Kortison Cremes oder wisst ihr was über großflächige Behandlungen mit Kortison?

Im Internet waren die Meinungen geteilt. Einerseits sind oberflächige Cremes eig. nicht schädlich, andererseits schon.

Nun ich fürchte mich, dass meine Haut sich an das Kortison gewöhnen könnte, und die Wirkung nachlassen könnte. Mein Plan ist aber, dass ich durch die Vegane Ernährung und durch die Kortison Creme meine Neurodermitis in den Grief bekommen müsste. Da
meine Haut ja ohne jede Hilfe besser wurde, muss sie auf die Nährungsumstellung reagiert haben und Kortison soll diesen Vorgang "beschleunigen"

Danke ;-)

...zur Frage

Hydrocortison-Anwendung wie lange Pause?

Hey Leute, ich habe Neurodermitis (leichte Ausprägung) und benutze Linola Akut 0,5% (Hydrocortisoncreme) bei Schüben. Leider kommen bei mir Schübe relativ oft vor... maximal eine Woche bis 10 Tage ist Ruhe. In der Verpackungsbeilage steht, dass man die Salbe nicht länger als 14 Tage anwenden darf. Für mich stellt sich nun die Frage, ob die Creme nur an einer bestimmten Hautstelle max. 14 Tage angewendet werden darf oder ob an einer anderen Stelle zu einem späteren Zeitpunkt nach diesen 14 Tagen weiter behandelt werden darf? Außerdem: Wenn ich die Creme angewendet habe... wie lange sollte ich zwischen den Anwendungen pausieren? Tage? Wochen...?

Brauche dringend eure Hilfe! Die Apothekerin konnte mir darauf auch keine Antwort geben...

...zur Frage

Akne und Neurodermitis

Hallo. Ich habe neurodermitis und leichte akne und ich habe gegen die akne eine salbe mit benzoylperoxid und für die neurodermitis eine cortison salbe. Kann ich beides auch gleichzeitig anwenden ?

...zur Frage

Neurodermitis? Salbe, Creme oder Lotion?

Ich habe sehr trockene Haut (Neurodermitis) und wollte euch fragen, was ihr mir eher empfehlen würdet. Mein Hautarzt empfiehlt mir Mal, da sie wie eine Schutzschicht auf der Haut fungieren. Cremes und Lotionen ziehen aber (tiefer) in die Haut ein? Was meint ihr???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?