Gibt es irgendwie ein medikament gegen katzenhaarallergie

4 Antworten

Viele Katzenliebhaber bringen es jedoch nicht über ihr Herz, ihre Katze abzugeben. Wenn dies der Fall ist, dann sollte man zumindest sämtliche "Staubfänger" wie Teppiche, Teppichboden, Polstermöbel, schwere Vorhänge, offene Bücherregale usw. aus der Wohnung entfernen. Außerdem sollte man der Katze nur noch bestimmte Räume der Wohnung zugänglich machen. Besonders Schlaf- und Wohnzimmer sollten tabu sein. Auch ein wöchentliches Bad der Katze reduziert den Ausstoß des Allergens enorm, auch wenn sich die Katze sicherlich dagegen sträubt.

Auch diverse Medikamente und Mittel aus der Naturheilkunde haben sich als wirksam gegen die Symptome einer Katzenallergie erwiesen. Eine Heilung lässt sich jedoch von den meisten dieser Mittel nicht erhoffen. Als beste Behandlung gegen die Katzenallergie hat sich die spezifische Hyposensibilisierung mit sogenannten "Allergiespritzen" erwiesen. Mehrere Studien haben nachgewisen, dass Menschen, die über längere Zeit mit spezifischer Hyposensibilisierung behandelt wurden deutlich geringer auf Katzenallergene reagiert haben. Wie bei vielen anderen Allergien scheint also auch bei der Katzenallergie die spezifische Hyposensibilisierung die besten Ergebnisse zu zeigen.

Lese in Ruhe die Website: http://www.netzwissen.com/gesund-schoen/katzenallergie.php#header

Natürlich gibt es Medikamente gegen Allergien! Gegen jede Art Allergien gibt es medikamente oft ist ein spezielles Medikament für Viel Allergien zuständig. Wenn Du nur eins gegen Katzenhaare wilsst, das gibt es nicht. Aber man kann sich beim Allerglogen Desensiblisieren lassen gegen spezielle allergien. Obs das jetzt bei Katzenallerigie auch gibt, sagt Dir der Arzt. Eine Dsensiblisisierung ist meist etwas langwierig, wenn nicht zeitraubend, als das bei meinem Sohn gemacht wurde, das war aber gegen Gräser. Da musste er ein jahr lang jede Woche zum Allergologen, der führt diese desensiblisierung durch. Wie das genau funktioniert musst Du schon den Arzt fragen, ich weiss zwar wie, kannst Dir aber nicht Fachmännisch erklären! G.Eizza

ja, ich hatte ne Gras-Allergie & da kann man sich gegen impfen. Zuerst jede Woche, dann jeden Monat und das ca. 3Jahre lang, aber dann is es weg. Ich sprech ja aus Erfahrung ;-)

LG & viel Erfolg

Hyposensibilisierung gegen Katzenhaarallergie?

Hallo! Ich wollte mal wissen ob eine Hyposensibilisierung gegen Katzen sinnvoll ist. Gibt es Nebenwirkungen? Wenn ja, welche? Jemand aus meiner Familie hat eine Katzenhaarallergie, und er ist nur gegen bestimmte Rassen allergisch.(Wir wissen aber nicht gegen welche) Kann man aus dem Tierheim eine Katze auf Probezeit nehmen, und gucken ob man allergisch reagiert?

...zur Frage

Bengal Katze trotz Allergie?

Ich habe eine Katzen Allergie. Bei manchen Katzen merke ich kaum was aber bei anderen ist es echt schlimm.
Meine Familie und ich wollen aber trotzdem eine Katze haben.
Ich habe gelesen das z.B bei bengal Katzen die Chance auf eine allergische Reaktion viel viel kleiner ist.
Ist es klug sich eine zu holen? Das Problem ist bengal Katzen gibt es nicht an jeder Ecke und sie sind auch nicht die billigsten, ich habe Angst das wir uns eine Bengal Katze anschaffen aber am Ende müssen wir sie dann wieder abgeben weil ich dann doch Allergie habe.

...zur Frage

Plötzlich Katzenhaarallergie! Q_Q

Hay... Ich habe seit kurzem eine Katzenhaarallergie! Das ist nicht weiter schlimm, nur habe ich voriges Jahr eine Katze gefunden und aufgenommen. Sie ist mir SEHR ans Herz gewachsen und ich WILL sie einfach nicht weggeben müssen. Leider wollen meine Eltern, wenn es bestätigt wurde das ich allergisch bin, Lucy (meine Katze) weggeben. Nun die Frage: Gibt es eine Möglichkeit trotz Tierhaarallergie meine Lucy zu behalten? Ich will Lucy nicht weggeben, ich will aber genauso wenig an Asthma erkranken. Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Katzenhaarallergie: Gastfamilie mit Katzen?

Hallo ihr lieben, vielleicht könnt ihr mir ja helfen: Und zwar habe ich jetzt endlich meine Gastfamilie in den USA mit der ich 10 Monate zusammen leben werde. Jedoch habe ich eine Katzenhaarallergie und die Familie hat eine Katze. Die Katze ist meist in einem separaten Raum und nie in den Schlafbereichen. In Küche und Wohnzimmer sind keine Teppiche wo die Haare festhängen könnten und meine Katzenhaarallergie ist nicht sehr stark ausgeprägt, d.h. sie bricht nur bei manchen Katzen aus und äußert sich in Juckreiz der Haut (ich habe ohnehin bereits Neurodermitis) und z.T. Schnupfen... Jetzt meine Frage:

Was kann man gegen die Katzenhaarallergie machen ?
Von den Katzen fern halten, dauerhaft Antihystaminikum (Cetirizin) einnehmen oder in den USA eine eine   Desensibilisierung beginnen (falls es dort so etwas gibt) ??

...zur Frage

Kann man eine Katzenhaarallergie bekämpfen?

Hallo liebe Community, Mein Name ist Georg und ich bin 14 Jahre alt (falls das alter etwas zur Sache tut).

Mein Problem (wie schon oben angemerkt): Ich habe eine Katzenhaarallergie. Einer meiner größten Wünsche ist es jedoch, dass ich eine Katze oder einen Kater als Haustier habe. Nun wollte ich fragen, ob sich jemand damit auskennt bzw Erfahrungen damit hat diese Allergie langzeitig zu "beseitigen".

Ich freue mich sehr über Antworten, Georg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?