Gibt es irgendwelche objektiven Gründe, die gegen eine Verwendung einer alten MS-Office Version (2007) sprechen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

meines Wissens gibt es auch mit der Formatierung keine Schwierigkeiten geben, wenn Du die Datei unter .doc, .ppt, .xls speicherst (kann allerdings nur für xl sprechen: da habe ich noch nie Formatierungsauffälligkeiten gehabt. höhere xl-Versionen lesen das ja -noch(?)- problemlos. (was anderes wäre xl 5 oder xl 95, da werden zumindest Farben verändert, vllt auch anderes.

Ich speichere sogar bewusst manchmal was unter .xls und .xlsm doppelt, um ein bcp zu kreieren, das in der alphabetisch gleichen Reihenfolge steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dir keinen Kopf. Wenn du es unter Wine/Linux betreibst, wird eine nicht gefixte Sicherheitslücke kein windows kompromitieren, Exploids mit dem Angriffsvektor Office laufen wahrscheinlich ins Leere.

Dokumente die Du erstelltst werden von anderen gelesen werden können. Für neuer MS-Office-Versionen werden dir irgendwann die Improtfilter ausgehen, aber dann kannst du ja unter Linux sowiesso Libreoffice benutzen was ich dir ohnehin raten würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HantelbankXL
10.11.2016, 18:14

Vielen Dank. Hauptsächlich verwende ich sowieso LibreOffice. Der Grund warum ich zur Zeit MS-Office brauche: Ich muss an einer umfangreich formatierten .doc  Datei arbeiten, wobei die Formatierung hundertprozentig erhalten bleiben muss. 

0

Für normale Anwendungen hat sich nicht viel geändert. Die wenigen neuen Möglichkeiten werden nicht zwangsläufig benötigt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verwende ebenfalls Office 2007 unter Windows 7 und hatte bislang keinerlei Probleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?