Gibt es irgendeine Möglichkeit sich für Chemie einzuschreiben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vllt als Schülerstudent? Habe leider absolut keinen Plan wie das funktioniert, aber in meinem Studiengang (Chemie auf Lehramt, ist aber teilweise mit den Fachchemikern zusammengelegt) gab es eine Handvoll Schülerstudenten, die auch schon die Klausur mitgeschrieben haben :o
Das klingt als könnte das evtl was sein :) allerdings warne ich dich mal, dass du ohne ein gewisses Maß an Vorwissen (Redoxgleichungen, Bindungen, am besten schon etwas Orbitaltheorie) am Anfang erstmal überfordert bist. Eine Vorlesung ist kein Schulunterricht.
Ansonsten kannst du als Gasthörer in die Vorlesung rein (aber eben nicht ins Seminar, woran bei uns die Praxis im Labor gekoppelt ist), aber frag mal bei der Studienberatung an einer Uni in der Nähe nach :)
Falls du erst in der Mittelstufe/ Anfang der Oberstufe bist, würde ich mir das gut überlegen, denn ich persönlich fand unsere Vorlesungen selbst mit abgeschlossenem Chemie LK schon echt anstrengend. Kristallstrukturen wurden einmal runtergerattert und ich hatte NIX verstanden. Aber vllt ist genau das ja dein Ding, dass du schonmal so Fixpunkte hast, zu denen du dann selber den Stoff erarbeitest (ist an der Uni immer so ^^°), ich fand es damals ne ziemliche Umstellung.

Ja, du kannst dich bei nem Betrieb oder so bewerben, du wirst auch angeleitet werden. Jedoch schließe ich mich der Meinung von thenextmeruem an, dass die Analytik nicht das spannendste ist. Habe das gerade im Labor (Anorganik/ Analytik) und es ist so öde, wenn man da iwelche Analysemethoden hat, die aber teilweise nicht richtig funktionieren (gestern erst Boraxperlen versucht... Hat einfach nicht geklappt)... Dafür würde ich dir den Riedel (Anorganische Chemie) und den Jander- Blasius (Analytik) empfehlen. Im Jander- Blasius steht so ziemlich jeder wichtige Nachweis drin :)
Titrationen (quantitative Analyse) waren ja letztes Semester schon öde, aber die qualitative in diesem Semester... Überall weiße Pülverchen die alle gleich aussehen (so gefühlt xD)

Der Mortimer ist ein gutes Allround- Basiswissen Chemie Buch. Eventuell leiht es dir dein Chemielehrer aus der Sammlung aus oder du lässt dir nen Schülerausweis bei der Uni Bibliothek ausstellen (hab ich damals gekonnt) und kannst es dann da aus dem Freihandmagazin (nicht der Lehrbuchsammlung soweit ich weiß) ausleihen :D

Finde das richtig gut, dass du dich selbst in Chemie weiterbilden möchtest ^^ probier es einfach mal aus mit einem Praktikum oder meinetwegen auch an der Uni, ich kann dir garantieren dass im ersten Semester so einige dabei sind, die in Chemie wesentlich weniger Ahnung haben als du... NC frei und so... (Zumindest bei mir ^^°)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hol dir doch einfach Bücher?
Der Mortimer wäre für den Anfang ganz gut, ist nicht wirklich schwer sich in dem Bereich weiter zu bilden.

Ich rate dir übrigens von analytischer Arbeit ab, ich habe momentan mein Praktikum in Analytischer Chemie und die ist einfach unaustälich lästig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreibe dich doch an der Uni als Gasthörer im FB Chemie ein und besuche dort die Grundvorlesungen. Dort wird gerafft noch einmal der Stoff vom Gymnasium wiederholt und fortgesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kannst Du in einem Unternehmen ein Praktikum manchen, ohne große praktische Erfahrung.

Dort wirst Du ähnliche Arbeiten durchführen, wie es ein Chemielaborant oder Chemisch-technischer-Assistent macht.

Du wirst verschiedene Geräte kennenlernen und lernen wie man diese bedient.

Dies muss sogar ein promovierter Chemiker lernen, wenn er zum erstenmal vor so einem Gerät steht.

Ich denke, Du gehst mit einer unnötigen Vorsicht an die Sache heran.

Geh raus und mach Erfahrungen, wenn Dich dieses Berufsfeld interessiert.

Viel Erfolg !!!

LG

Technoir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?