Gibt es irgendein Wort im deutschen das kein a, e, i, o, u hat?

16 Antworten

Hallo GoodNotGod3006

Ja, zum einen Wörter mit y, wie z.b. Typ zu anderen Wörter mit Umlauten wie für oder Bär

Gerade in germanischen Sprachen, zu denen auch das Deutsche zählt kommt sowas häufiger vor, bei den Wörtern mit y liegt jedoch oft ein fremdsprachlicher Ursprung vor.

Meist sind dies jedoch kürzer Wörter, da bei zunehmender Länge eines Wortes die Wahrscheinlichkeit stark zunimmt, das zusätzlich noch ein a, e, i, o oder u im Wort vorhanden ist

LG

Darkmalvet

Ich würde die Wörter mit "y" nicht wirklich dazuzählen. Zwar ist es keins der eigentlichen Vokale, hat aber dieselbe Funktion wie ein "ü", was wiederum von "u" kommt, was wiederum ein Vokal ist.

0

Hallo!

Bis auf Interjektionen & Eigennamen wird es sehr schwer. 

Ich dachte jetzt aber an die tschechische Sprache --------> ich spreche kein tschechisch, aber die Worte die ich kenne würden zumindest darauf schließen lassen, dass es da Worte gibt in denen kein Selbstlaut vorkommt.

Du musst noch die Umlaute ä, ö und ü dazuzählen. Einer dieser acht Laute muss in einem deutschen Wort mindestens vorkommen.

Wegen unserer zahlreichen Fremdwörter in der Sprache kommt noch das
y hinzu. Aber das ist es dann wirklich, wenn man von Interjektionen wie "hm" und "brr" absieht. Diese zählt man dann nicht als echte Wörter.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Unterricht - ohne Schulbetrieb

Warum zählen Interjektionen nicht zu den "echten Wörtern" (wie sind diese definiert)? Sie bilden nach den gängigen Theorien eine eigene  Wortklasse, sind also Wörter.

0
@RudolfFischer

Um sich systematisch auszudrücken, kann jedermann selbst "Define your terms" betreiben. Wenn ich zur klareren Beschreibung einer Gruppe etwas nicht mitzählen möchte, kann ich es tun, - ich muss es nur dazu sagen. Und genau das habe ich getan.

1

Ja! Nämlich alle Wörter, die nur Umlaute enthalten. z.B.

Bär, früh, zäh, dürr, Nöck, Kür, Müll, Tür

sowie Wörter, die auch ohne End-e benutzt werden können:

Bütt, bös

Und dann auch noch Befehlsformen wie:

brüh!, kräh!, röhr!, rühr!, glüh!

Dass die Zahl ins Unendliche steigen würde, wenn Abkürzungen zulässig wären, ist natürlich jedem klar. w.z.b.w!

Wenn Du nach Wörtern suchst, die keinen Vokal enthalten, ist die Antwort "Nein!". Wobei Du dann aber die Frage unpräzise formuliert hättest.

Was möchtest Du wissen?