Gibt es irgendein geschichtliches Ereignis, das schlimmer ist als der Holocaust?

6 Antworten

Was den Holocaust einzigartig macht, ist die dahinterstehende Bürokratie, die Organisation und die Maschinerie. Das war wie ein Wirtschaftsbetrieb, bei dem Prozesse bestmöglich optimiert wurden. Und wenn sich das jetzt so liest, als wäre doch eigentlich nichts gewesen, dann liegt das daran, dass das auch so sein sollte. Die Massenvernichtung war so organisiert, dass sich möglichst kaum einer dabei schuldig fühlen sollte. Die daran beteiligten waren Räder in einem Getriebe, womit sie ihre Schuld schon einmal mit vielen anderen Rädern teilen konnten. Und auch die Gaskammer war dazu ausgedacht, die Täter ohne Schuldgefühle "arbeiten" lassen zu können. Vorher hatten SS-Leute und durchaus auch Soldaten Juden "persönlich" erschießen müssen, viele bekamen Probleme damit und es wuchs die Gefahr, dass irgendwann vielleicht doch einmal Wehrmachtsoffizielle Ärger machen würden. Mit der Gaskammer mussten nur noch Knöpfe gedrückt werden. Und bei Knöpfen und Federstrichen sitzt die Hemmschwelle nicht so hoch. So gesehen war diese Massenvernichtung - für die Täter - sehr human... Und gerade das macht dieses Verbrechen einzigartig unmenschlich und pervers.

Subjektiv schlimmer sind "persönlich" an einem Gegenüber verübte Untaten, wenn jemand aus Lust an der Grausamkeit Gewaltexesse verübt und seine schlimmsten Eigenschaften aus sich herausholt. Ihre Untaten unsäglich zelebriert haben beispielsweise die Japaner, insbesondere beim Massaker von Nanking.

Nein, ist nicht typisch deutsch, google mal "Rote Khmer" die haben in den 70ern nach Schätzungen bis zu 2 Millionen Menschen systematisch ermordet. Lies mal Wikipedia dazu, ist wirklich interessant.

In China sah es unter Mao Tse Tung auch nicht anders aus, da habe ich aber spontan keine Zahlen im Kopf, aber es sind deutlich mehr als bei den Khmern, ich glaube im zweistelligen Millionenbereich.

Sind auch wenn es noch mehr solche Fälle gibt sehr passende Beispiele. In beiden Fällen wurde ebenfalls mit Lagern und einer absolut gräßlichen Systematik gearbeitet. Ebenso wie in Deutschland wurden Angehörige bestimmter Volsgruppen, Politische Gegner und solche die es mal werden könnten in die Lager verfrachtet, zu Arbeit gezwungen, als Menschliche Versuchskaninchen für medizinische Experimente benutzt und schließlich ermordet.

Völkermord ist international, in Zeiten in denen die Opfer noch nicht gezählt wurden geschah er auch überall (z. B. die Ermordung der Indianervölker in Amerika, die Aboriginees in Australien usw.), auch heute ist es in vielen Ländern (hauptsächlich in Afrika, z.B. in Ruanda und in der Elfenbeinküste) verbreitet. Ich will den Holocaust beileibe nicht verharmlosen, aber es ist schon immer viel grausames auf der Welt passiert und es passiert heute auch noch. Das ist leider typisch Menschlich...

Massenmorde sollte man nicht auch noch benoten!

An Liebeskummer zugrunde gehen - Leben beenden

Nehmen wir folgende Situation an: Jemand hat 6 Jahre oder länger, durchgehend EXTREMEN Liebeskummer. Pathologisch betrachtet nennt man das "Broken-Heart-Syndrom". Daran kann man ja auch sterben, am gebrochenen Herzen. Man steht permanent unter Stress und bekommt so gut wie nie Glücksgefühle und selbst wenn es einem "gut" geht, geht es einem dabei schlecht. Wenn man alles, wirklich alles versucht hat und meinentwegen auch 20 Jahre diesen Zustand durchhält und man ganz genau weiß, dass es niemals besser wird .. macht es dann nicht objektiv betrachtet Sinn, das Leben zu beenden?Andere haben evtl. andere Sichtweisen/unterschiedlich ausgeprägte Gefühle und können eine neue Beziehung anfangen und sich neu verlieben etc. Aber wenn Medikamente und Therapien nichts bringen und man 24/7 leidet und depressiv ist, kann man es einem dann übel nehmen einfach Schluss zu machen? Man hat doch schliesslich alles versucht aus dem Loch herauszukommen. Früher oder später stirbt man dann eh höchstwahrscheinlich an einem Herzinfarkt oder Hirnbluten etc (durch den Stress). Muss man das eurer Meinung dann trotzdem noch durchstehen? Man macht es doch bei einem geliebten Haustier nicht anders oder? Wenn es schwer krank ist, dass man es dann einschläfert um es von den Qualen zu erlösen? Ist das beim Menschen so viel anders bzw. nicht noch viel schlimmer? Würde mich einfach nur mal interessieren.

...zur Frage

Was stimmt an dem Satz nicht: " ...Denkmal der Schande..."?

Ich bin ja relativ gut in Deutsch und ich höre diesen Satz zurzeit ständig, ob in den Medien oder sonst wo und immer begleitet von Empörung.

Dieser Satz geht in etwa so: " Die Deutschen sind das einzige Volk der Welt, dass sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat." - Björn Höcke, Politiker 17.01.2017

Wenn man das jetzt objektiv betrachtet stellt man fest, dass die USA keinen Denkmal an die Vertreibung und Ausrottung der Ureinwohner in ihrer Hauptstadt errichtet hatten oder eines was die Sklaverei und Unterdrückung darstellte und somit zum Nachdenken anregt.

Damit man sich daran erinnert und sich so etwas hoffentlich nicht wiederholt.

Das selbige gilt für Russland, China, Großbritannien/England, Frankreich und wahrscheinlich fast jedes andere Land auf dieser Welt.

Daher verstehe ich nicht so ganz wieso sich die Leute über diesen Satz so aufregen.

Die Schande bezieht sich offensichtlich nicht auf das Denkmal, weil das wäre grammatikalischer Unsinn?

Man sieht ja sofort das sich die Schande auf das Holocaust bezieht.

Hätte er also sagen sollen, ein Denkmal der Freude? Ein Denkmal der Arbeit? Ein Denkmal der Besonnenheit? - Was dann doch ziemlich Pervers und Krank rüber kommen würde.

Sind diejenigen die diesen Satz kritisieren Holocaust Leugner?

Den dieser Satz ist ziemlich eindeutig.

Kann mir irgendwer erklären, wieso die Politiker der Grünen und Linken und auch alle anderen diesen Satz kritisieren und verurteilen, wobei dieser so absolut korrekt ist.

Die Syntax scheint mir da nicht falsch zu sein.

...zur Frage

gedanken machen mich verrückt was kann ich nur tun :((

hallo liebe leute,ich weiß nicht mehr weiter.ich hab das gefühl durchzudrehen denke so viel nach und hab das gefühl mein kopf explodiert,ich weiß nicht was los ist ,in meinem leben läuft eigendlich alles richtig ,doch irgendwie bin ich total depressiv das gefühl gleich durchzudrehen kann mich einfach nicht beruhigen.was soll ich grad nur tun ich könnte anfangen zu heueln wegen diesem sch***** gefühl.was ist nur los mit mir??ich habe grade keinen grund so ein schreckliches gefühl zu haben.ich weiß nicht was ich tun kann,schlafen hilft nicht da denk ich einfach zu viel nach.ich hab angst das dieses gefühl schlimmer und schlimmer wird und das ich noch durchdreh.ich weiß einfach nicht, wie das weiter gehen soll, da eigentlich eben von außen betrachtet alles so gut läuft und ich nichts wüsste, was man verbessern könnte.. deshalb hab ich auch so ein schlechtes gewissen und mach mir andauernd selbstvorwürfe weil ich einfach so unglücklich bin, obwohl ich alles hab, was man sich wünschen kann...ich halt das alles nicht mehr aus.. wenn ich an die zukunft denke, hab ich das gefühl, ich dreh demnächst durch... hat irgendjemand einen ratschlag? LG:nadine das musste grad einfach alles raus ^^

...zur Frage

Was ist mit der Bedeutung eines Ereignis gemeint?

So lautet die Frage in einer Klausur. Was soll man da zu einem historischen Ereignis allgemein schreiben? Z.B. zu einer Revolution. Wie ist dann die Bedeutung? Ist damit die Erklärung gemeint, also ich soll sagen, was das ist, oder wie soll man die Bedeutung erklären (kurze beBeutung)?

...zur Frage

Kiffen oder Alk was ist schlimmer?

hallo was ist schlimmer kiffen oder alk viele sagen das das eine oder das andere schlimmer sind aber was ist nun wirklich schlimmer ???

...zur Frage

Hallo, Ich teste aktuell denn RPG Maker MV und ich wollte wissen wie ich ein Ereignis erstelle das sich erst nach einer bestimmten Anzahl von Items löscht?

In meinem Fall 3 Items alle unterschiedlich und das Ereignis soll den Spieler zurückwerfen und ihm sagen das er did Items noch suchen soll.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?