Gibt es Investitionen mit dem man ganz schnell Geld verdienen kann?

5 Antworten

Ich habe auch mal eine Werbung zu Verdienst durch Immobilien gesehen, aber mal ehrlich, da ging es um 7% pro Jahr. Okay, das ist vermutlich mehr als beim Sparbuch und mit Glück kann man bei Auxmoney bis zu 15% pro Jahr bekommen bei monatlicher Auszahlung. Das ist dann schon wesentlich überzeugender.

Aber ganz schnell Geld verdienen? Lasse Dich bloß nicht auf Binäres Trading ein. Vielleicht gibt es da ein paar seriöse Anbieter, aber diese sind dem Anschein nach echt selten. Andere hingegen sind wie ein Wettbüro, wo es um Boxen geht, und welchem beide Boxer gehören. Solange Du relativ geringe Beträge setzt, gewinnst Du vielleicht - anfangs. Irgendwann wird Dich aber Dein Glück verlassen und die sorgen dafür, dass Du verlierst, egal wie der eigentliche Kurs steht. Und wenn sie einen Bonus beim Verlust versprechen kannst Du es gleich bleiben lassen, denn selbst wenn Du mit diesem Bonus etwas gewinnst, bekommst Du es nie wieder ausgezahlt, denn der Bonus gehört Dir nicht, sondern ist nur zum weiterzocken, was ebenso für alle Gewinne aus diesem Bonus und so weiter gilt.

Wenn Du darauf aus bist, Portale zu nutzen, die etwa 1% pro Tag versprechen (mal etwas mehr, mal etwas weniger) so ist auch das noch mit Vorsicht zu genießen. Auf jeden Fall wenn es darum geht, dass es laut AGBs darum geht, dass eine Rendite nicht der primäre Zweck ist oder wenn schon gleich angepriesen wird, wie viel man mit Affiliateprovisionen verdienen kann, sollte man die Finger davon lassen, denn potentiell wird die Rendite einfach mal ausgesetzt, eingestellt oder dergleichen und wenn man dann ausschließlich oder größtenteils durch Kaufprovisionen von geworbenen Kunden verdient, so handelt es sich um ein Schneeballsystem und die sind erstens nicht umsonst illegal und zweitens sehr instabil.

Das beste Vertrauen habe ich bisher in Anlageportale gefunden, welche mit Aktien arbeiten, aber dabei nicht auf einen Aktienkurs setzen, sondern auf möglichst viele. Dabei kann es durchaus möglich sein, dass in einer Arbeitswoche durchaus zwischen 4 und 7 % hinzugewonnen werden können, also etwa 0,5 bis 1 % pro Wochentag. Und dadurch dass man im Laufe der Zeit immer mehr entsprechende Investitionspakete hinzukaufen kann, und das in immer kürzeren Intervallen, auch ohne nach dem Anfang weiter Geld zu investieren, haben die jeweiligen Prozente einen immer größeren Geldwert. Dabei sollte man darauf achten, dass wirklich in möglichst viele voneinander unabhängige Anlagen investiert wird und natürlich dass erstens der Hauptverdienst nicht in Affiliateprovisionen liegt und auch nicht sonderlich diese angepriesen werden und dass zweitens in den AGBs der Verdienst nicht nur eine sekundäre Bedeutung hat.

Nur mal so als kleines Rechenbeispiel - und das gilt auch nur für den Idealfall, dass diese 7 % jede Woche erreicht werden und man fließend, also bereits durch die in jeder Woche erzielte Rendite durch Reinvestition die Grundlage entsprechend steigern kann, so erreicht man eine entsprechende Steigerung von nach einer Woche 7%, nach einem Monat etwa 34%, nach einem Quartal 141 %, nach einem Halbjahr 484 % und nach einem Jahr 3313 % - natürlich grob gerechnet nach dem wöchentlichen Zinseszinsprinzip und auch nur in der Hinsicht, dass man wirklich allein durch die wöchentliche Rendite den Grundwert immer voll und ganz fließend steigern kann, was vermutlich niemand anbieten wird.

Nehmen wir einmal an, dass man mit 100 Euro einsteigen kann und diese fließende Steigerung damit möglich ist, also selbst auf den Cent genau. Dann hätte man aus anfangs 100 Euro nach einem Jahr also demnach 3413 Euro gemacht, was man daher als etwaiges Maximum an Wertsteigerung pro Jahr ansehen kann - es sei denn natürlich, man setzt das weiter fort.

Als kleines Gegenbeispiel nehmen wir einmal an, dass man pro Woche 4 % hinzu bekommt, mit 100 Euro einsteigt und dennoch auf den Cent genau jede Woche alles wieder reinvestieren kann, dann sieht die Wertentwicklung wie folgt aus: nach einer Woche 4 Euro, nach einem Monat 18,59 Euro, nach einem Quartal 66,80 Euro, nach einem halben Jahr 178,22 Euro und nach einem ganzen Jahr 674,06 Euro.

Doch wie schon erwähnt, wird man kaum etwas finden, wo man wirklich centgenau die Rendite wieder reinvestieren kann und eben dass verringert die Wertentwicklung insbesondere auf lange Sicht.

0

Nein, sonst wäre es bekannt und jeder würde es machen. Klar kannst du mit Aktiendeals in Sekundenschnelle Geld verdienen aber da brauchst du extrem tiefes Wissen, Schnelligkeit und die richtigen Infos.

Eine seriöse webseite zu empfehlen?

0
@Natureee

Ich lasse die Finger von Aktien, zu abstrakt für mich und eben, ich habe keine Insiderinfos.

1
@MonsieurInconnu

Insiderinfos hab ich auch nicht, aber Sachverstand und ich beherrsche Fundamentalanalyse und kann ein Unternehmen bewerten.

0

Richtige Antwort.

Aber wichtige Zusatzinfo:

Mit den gleichen Voraussetzungen kann man auch in  sekundenschnelle Geld verlieren.

1

Investitionen nicht, aber im spkulativen Bereich gibt es vieles.

Hohe Rendite + kurze Laufzeit = extrem hohes Verlustrisiko.

Bla bla bla.. immer diese fachbegriffe geh und bring deine ma

0
@Natureee

Vielleicht sind es Fachbegriffe, aber erstens kann man leicht danach googeln und zweitens sind diese eigentlich an sich selbsterklärend.

Rendite heißt, dass man für das, was man einbringt, eine Steigerung zurückbekommt, Laufzeit bedeutet einfach nur Dauer und Verlustrisiko bedeutet die Möglichkeit, dass man auch ganz schnell alles verlieren kann.

1
@Natureee

Lern lieber mal, Deine Fragen vernünftig zu formulieren und Dich im Forum zu benehmen, bevor Du solche blödsinnigen Kommentare auf richtige Antworten abgibst.

1

Was möchtest Du wissen?