Gibt es in religiösen Staaten weniger Verbrechen?

21 Antworten

Will man einen Zusammenhang zwischen zwei eigentlich gegensätzlichen Dingen finden, reicht es nicht ansatzweise(!) aus Anzahlstatistiken der verschiedenen Länder zu vergleichen. Ist es also eine Tatsache dass die Religion nur ein Deckmantel war und nicht der eigentliche Auslöser, hat diese Statistik keinerlei Aussagekraft mehr.

...eindeutig nein!das bestes beispiel ist amerika, hier sind fast alle irgenwie gläubig,ob aus überzeugung, oder nicht,das ist eine andere frage. und hier kann ich als prototyp eines beispiels, john walker bush anführen, der gegen die ausdrückliche erklärung der uno trotzdem in den irak einmaschiert ist und alles im namen seines gottes!!! walker ist nur mit den stimmen der evangelikalen, seinerzeit präsident geworden. er selbst bezeichnet sich öffentlich als born-again, also eindeutig ein kreatonistischer evangelikale. diese amerikanischen evangelikalen, sehen in der tatsache,dass die palestinenser isral streitig machen,eine blasphemie,also eine schlimme götteslästerung... jetzt rate mal, warum die amerikaner milliarden $ in israel reinstecken...??? ... beide staaten erheben den anspruch auf das von ihnen sogenannte heilige land! klar ist hier die religion mal wieder nur vorgeschoben,um die geht es im prinzip gar nicht....aber das sind für mich nur zwei beispiele, wie religiöse staaten schwerste verbrechen unter dem deckmäntelchen der religion, tag aus, tag ein, praktizieren. da sind die "normalen" verbrechen einzelner bürger, ob religiös oder nicht, ein fliegenschiss dagegen!!

es kommt trauf an religion hat immer zu kriegen gefürht aber wenn nur eine religion in einer gegend gibt dann glaub ich schon das es dort weniger verbrechen gibt aber heutzutage sind eh die meisten menschen ungläubig also gibt macht es keinen unterschied

Warum ist ausgerechnet in den USA christlicher Fundamentalismus so stark?

Gleichbleibend über die vergangenen 32 Jahre sagen mehr als 40 Prozent der US-Amerikaner, dass Gott den Menschen in seiner heutigen Gestalt vor 10.000 Jahren erschaffen habe. https://fowid.de/meldung/kreationismus-den-usa-gleichbleibend-ausgepraegt

Die USA sind im weltweiten Vergleich ein Staat, der relativ wohlhabend ist, vielen Menschen eine gute Bildung ermöglicht und der in vielen wissenschaftlichen Bereichen weltweit führend ist. Eigentlich doch alles Voraussetzungen gegen einen religiösen Fundamentalismus! Warum ist der Kreationismus in den USA viel erfolgreicher als in vielen ärmeren Staaten Europas?

...zur Frage

Kommt man direkt ins Gefängnis, wenn man eine Straftat begeht, die Gefängnis tauglich ist, ABER man NICHT vorbestraft ist oder bekommt man Bewährung?

Ich bin 18 Jahre alt und habd eine Straftat begangen und warte gerade darauf, dass die Polizei kommt, allerdings bin ich nicht vorbestraft, also ich habe zuvor keine Straftat begangen, völlig leeres Register, bekomme ich deshalb nur Bewährung?

...zur Frage

Ist ein Mord das Gleiche wie eine Hinrichtung?

In den Kriminalserien wird ein Mord oft als Hinrichtung bezeichnet, wenn jemand aus nächster Nähe getötet wird. Es heisst dann "Er wurde hingerichtet". Ich dachte, dass man mit dem Begriff "Hinrichtung" nur eine staatliche organisierte Tötung meint. Was ist der Unterschied zum Mord?

...zur Frage

Was hat ein Hauptgebot, in einer Religion, für eine Bedeutung?

Ich frage mich schon lange, was das Hauptgebot der Christen, für sie selber, für eine Bedeutung hat. Leider, finde ich im Internet, keinerlei Texte, die sich mit dieser Frage auseinandersetzt. (Könnt ihr vielleicht Links einstellen)

Wie ist das eigentlich zu verstehen? "Hauptgebot"? Steht dieses Gebot, wirklich über alle anderen Gebote, die in einem religiösen Text stehen? Sind wirklich alle Gebote, wie z.B. die "Zehn Gebote", in dem Moment hinfällig, wo sie nicht mit der Nächstenliebe vereinbar sind? Ich stelle mir das z.B. problematisch vor, wenn es um das 6. Gebot (Du sollst nicht ehebrechen. (Du sollst nicht Unkeuschheit treiben.)), geht. Oder um alle anderen Sexualgebote. Auch die Vorschrift, " Du sollst deinen Gott lieben.", kann zu Zerwürfnissen führen, wenn man seinem Nächsten, einen akuten (vordringlichen) Dienst leisten muss?

Dabei interessiert es mich eigentlich weniger, wenn hier Texte aus der Bibel reingegeben werden, (darf aber). Eigentlich interessiert es mich, wie Menschen, die in einer Religion sind (oder auch nicht), mit diesem Problem in ihrem Alltag umgehen. Von mir aus, kann auch die Ansicht vertreten werden, "Das Hauptgebot der Nächstenliebe, ist nur dafür da, das man in Sonntagsreden, nette Sprüche bringen kann." Aber, dann vielleicht eine kurze (oder längere) Begründung?

...zur Frage

Ist der spanische Staat tatsächlich dermaßen rückständig?

Hey Leute,

ich hatte vorhin ein Gespräch mit meinem spanischen Nachbarn und er hat mir von solchen Fällen in Spanien erzählt ,die mehrfach vorkommen sind, bei denen Familien aus ihrem Urlaub zurückkamen und ihre Wohnungen von Fremden besetzt wurden, die während ihrer Abwesenheit eben eingebrochen sind und dann die Schlösser ausgetauscht haben.Er hat mir jedenfalls erzählt, dass die meisten Menschen, dann gar nicht erst zur Polizei gehen, weil sie wissen,dass sie dann sowieso keine Chance haben. Er meinte es werden dann so Gerichtsverfahren eingeleitet, die aber Jahre dauern können und in der Zeit ist man ja dann obdachlos.Deshalb brechen sie dann sozusagen in ihre eigenen Wohnungen ein und versuchen die Besetzer zu vertreiben und schnellstmöglich die Schlösser wieder auszutauschen und die Wohnung noch sicherer zu machen. Das wiederum ist aber wohl auch wieder illegal, also in seine eigene Wohnung einzubrechen.Ich meine es gibt ja schon extrem absurde Dinge, die man kaum glaubt, aber ist das wirklich so krass oder doch übertrieben? Was ist denn dann mit dem ganzen Eigentum? Ich kann mir das kaum vorstellen, weil wenn einem sowas passiert ist man doch ruiniert. Es befindet sich doch die ganze Existenz in der Wohnung.Man nimmt ja seine ganzen wertvollen Sachen und Papiere, Versicherungen etc. normalerweise auch nicht mit in den Urlaub. Wie soll es denn dann bspw. für Familien mit Kindern weitergehen?Besonders schlimm soll es außerdem sein, wenn man noch irgendwo eine andere Wohnung hat, weil der Staat dann eher froh ist, dass es eine obdachlose Familie (also die Besetzer) weniger gibt. Aber das kann es doch auch nicht sein. Man muss sich doch nicht ausrauben lassen, nur weil die Obdachlosigkeit nicht richtig unter Kontrolle ist??? Und wieso lassen sich die Leute das überhaupt gefallen?

...zur Frage

Was haltet ihr von der religiösen Erziehung von Kindern?

Meine Freundin und ich haben einen Kompromiss zur religiösen Erziehung unserer potentiellen, künftigen Kindern geschlossen. Sie ist katholisch erzogen worden, glaubt auch an Gott, lehnt jedoch die Institution Kirche in gewissen Teilen ab und nimmt an christlich geprägten Aktivitäten Teil, wenn sie es für eine soziale Notwendigkeit hält (Meine Interpretation). Meine Wenigkeit hingegen lehnt sämtlichen religiösen Glauben ab, respektiert ihn jedoch als gesellschaftliche Werte bildendes Konstrukt. Wobei ich mir gerne Spitzen gegen die Dekadenz der Katholiken und Menschenverachtung und Intoleranz des Islams rausnehme.

Der Kompromiss lautet wie folgt, wir heiraten evangelisch und unsere Kinder werden bis zur Konfirmation darin erzogen. Des weiteren sollen sie an den hohen christlichen Feiertagen und unregelmäßigen sonntags in die Kirche (ohne mich). Beten und Danksagungen an einen Gott vor dem Essen und schlafen habe ich abgelehnt, jedoch eingeräumt diese Phasen als eine Einkehr und Hervorhebung von sozialen Leistungen der Familienmitglieder zu nutzen. Des weiteren habe ich zugesagt den keimenden Glauben der Kinder nicht zu stören bis sie 14 Jahre alt sind. Sie sollen so ein christliches Fundament erhalten und dieses nach eigenem gutdünken ausbauen oder abreißen, wenn sie sich eine eigene Meinung bilden können.

Was haltet ihr von einem solchen Kompromiss? Denkt ihr eine solche Erziehung kann funktionieren ?

Gruß Olli

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?