Gibt es in Italien weit weniger Eigentumshäuser mit Garten als in Deutschland?

4 Antworten

Na ja, in den großen Städten finde ich auch in D im Zentrum eher wenige Einfamilienhäuser mit Garten. Die liegen hier wie da eher am Rande. Es sei denn, sie sind wundersam erhalten und von den später gebauten Hoch+ bzw. Mehrfamilienhäusern nun umzingelt.

Die meisten politischen Nachrichten kommen aus den Großstädten bzw. der Hauptstadt, und solche kleine Kameraschens/Einspielungen dienen hauptsächlich der Auflockerung.
Aber natürlich gibt es auch Sendungen aus den und über die Regionen, und da sieht man auch anderes.

Hallo,

Schön, dass du dich informierst.

Der Norden ist de facto reicher.

Aber überall gibt's es Städte in Städtebauweise und andere Orte mit anderer Bauweise.

Aber grundsätzlich würde ich kein Land nach den Nachrichten in so einer Krisenzeit beurteilen

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Ich bin gewiss kein Kenner von Italien, aber ganz sicher ist der Norden reicher als der Süden.

Ob nun riesige Balkons, große Gassen und einer Einfahrt wie eine Allee unbedingt Zeichen von viel Kohle sind... ich weiß es nicht...

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Dann kennst Du nur einen winzig kleinen Teil von Italien.

Da wo mein Onkel wohnt in der Nähe von Mailand hat jede einen Garten und er ist gar nicht mal so klein.

In denke es ist üblich daß man in Großstädte und machen Orten keinen Garten hat, so wie auch in Deutschland. Da sehe ich keinen Unterschied.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?