Gibt es in Deutschland politische Opfer?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Jeder Langzeitarbeitslose ist ein Opfer der Politik.

Und jeder Obdachlose.

Dann gibt es noch unverheiratete Väter, die sich mühsam den Zugang zu ihrem Kind erkämpfen müssen. Falls die Mutter das Kind nicht bereits "entsorgt" hat. Also sind auch Ungeborene Opfer moderner (Familien-)Politik.

Kapitalismus ist auch Politik. Mit vielen Opfern.

warehouse14

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
26.01.2016, 17:45

Eigentlich vermutet man nur immer die unmittelbaren Widersacher?

1
Kommentar von warehouse14
27.01.2016, 08:02

Danke für's Sternchen! :)

0

Definiere politische Opfer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da man politisch Andersdenkende bereits in den 50er und 60ern zu Hunderttausenden verfolgt und kriminalisiert und etwa 7000 von Ihnen zu langjährigen Zuchthausstrafen verurteilt hat, gibt es heute davon deutlich weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
25.01.2016, 22:09

Na gut, das sind leute die wegen ihrer pölitischen Einstellung verfolgt werden?----ist für MrHilfestellung

0
Kommentar von peace1287
26.01.2016, 09:55

Also dann sind für dich die verbrecher des Nationalsozialismus, lediglich politisch andersdenkende!? Aha!! Verleugnest du den Holocaust??

0

Nazis, rechtsextreme Aufmarschierer und braune Verschwörungstheoretiker suhlen sich hierzulande gerne in der Opferrolle. Ist ja auch kein Wunder, derartige Zeitgenossen stoßen überall auf Ablehnung, außer unter Ihresgleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wären wohl die Menschen, die vom BND oder anderen Geheimdiensten verfolgt werden, oder wenn politische Zugehörigkeit zu Strafen führt.

Nach der NSA-affäre sind politische Opfer eigentlich der gesammte Bundestag, ranghohe Militärs, Wirtschaftsbosse usw., die bespitzelt und unter Druck gesetzt werden.

Aber auch alle Arten von "Extremen", z.B. Globalisierungsgegner, WikiLeaksgründer, Rechte, Linke, Gewerkschaftsführer, unliebsame Journalisten usw.

Im Prinzip sogar hier in GuteFrage, da ja willkürlich zensiert wird (Fragen gelöscht, Urheberrecht gestohlen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die ganzen KPD-Opfer sind bis heute nicht rehabilitiert. Tausende wurden ins Zuchthaus reingeworfen und haben danach keine Entschädigung erhalten. Ein Skandal ist das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dataways
25.01.2016, 23:08

Meinst Du die Opfer des Stalinismus in der SBZ/DDR oder die Mitglieder der KPD in der Bundesrepublik? Es herrschte kalter Krieg und beide Seiten haben sich nicht mit Ruhm bekleckert.

0

Meinst du Minderheiten? Die werden zumindest oft diskriminiert und auch nicht immer unterstützt, AFD--> Flüchtlinge, CDU--> Homosexuelle, Die Linke--> Reiche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?