gibt es in deutschland giftige schlangen?

12 Antworten

Viele falsche oder halb-richtige Antworten haben mich dazu veranlasst, auf diese ältere Frage nun doch noch einmal zu antworten. 1. Es gibt in Deutschland 2 Arten von Giftschlangen, die Kreuzotter (Vipera berus) und die Aspisviper (Vipera aspis). Die Kreuzotter kommt in ganz Deutschland vor, die Aspisviper wenn überhaupt nur noch im südlichen Schwarzwald (Wiesental bei Lörrach). In Europa gibt es noch etwa 10 weitere Vipernarten. Giftnattern gibt es in Europa gar nicht, allerdings mit der Eidechsennatter eine Trugnatter. Keine der europäischen Schlangenarten und erst recht keine der beiden deutschen kann es von der Stärke des Giftes her mit exotischen Arten aufnehmen. Es gibt auf der ganzen Welt keine Giftschlangenart, die grundlos einen Menschen angreift um zu beißen. Sogar die Königskobra macht das nur ausnahmsweise, wenn sie ihr Gelege bewacht. Das Gift der europäischen Giftschlangen ist teilweise zwar recht stark,z.B. bei der Hornotter (Vipera ammodytis) in der Regel allerdings ziemlich schwach wirksam und wird von der Schlange nur in sehr geringer Menge beim Biss abgegeben. Eine Serumbehandlung ist meistens nicht notwendig, sondern kann selber sogar gefährlich sein. Ausnahme ist wieder die schon erwähnte Vipera ammodytis. Alle Schlangen stehen unter strengen Naturschutz und das wird auch so bleiben. Bei einer sehr seltenen Begegnung mit einer Kreuzotter kann man mit gutem Gewissen ruhig stehen bleiben und das interessante Tier beobachten. Wenn man die Schlange nicht stark reizt, oder auf sie drauf tritt, besteht absolut keine Gefahr. Meist wird sie vorher schon die Flucht ergreifen.

Na wenn man sich mal in die Eifel begibt und dort durch heidelandschaft oder sonnige Felshänge klettert ist die Wahrscheinlichkeit auf eine Kreuzotter zu treffen nicht gerade gering.

Ich weiß es da ich in der Eifel aufgewachsen bin und schon öfter Begegnungen mit diesen leicht reizbaren Tierchen hatte, sobald man ihnen zufällig zu nahe kommt greifen sie blitzschnell an?

Gebissen wurde ich zum Glück noch nie, weil ich immer schnell genug reagiert hatte!

0
@mockery

Es ist sehr selten, dass Kreuzottern sich (meist Abwehr- oder Scheinbisse) durch sofortiges Zubeißen zur Wehr setzen. Glücklicherweise gibt es noch einige Gegenden, in den die Tiere noch regelmäßig vorkommen. Es gibt auch Gebiete, in denen sie inzwischen ganz verschwunden sind.

0

stimmt die aspisviper ist auch giftig warum steht es bei den anderen nicht ?

1

FALSCH....In Deutschland leben 2 Giftschlagen...einmal die bereits erwähnte Kreuzotter UND die Aspisviper...die letzte lebt aber eher im Süden. Beide sehen sich ähnlich, aber die Aspisviper ist "weniger" giftig. Trotzdem kann man im Extremfall an Bissen von einer der beiden Schlangen sterben. Deswegen sollte man sofort zum Arzt

Stimmt auch nicht ganz.

0
@SibTiger

ja er hat recht die beiden schlangen sind soweit ich weiß nicht giftig

0

Das die Kreuzotter ein schwaches gift hat, stimmt nicht ganz! Das gift einer Kreuzotter ist ca. 2,5 bis 3,5 fach stärker als der der Diamant Klapperschlange! Die Kreuzotter hat nur nicht so viel gift vorrat, deshalb muss sie das gift eingeteilt dosieren! ist der große Vorteil für uns Menschen in Deutschland, sonst gebe es mehrere todesfälle in Deutschland. Bei uns auf der Schwäbischen Alb und im Donaugebiet, da gibt es dieses Jahr glaube ich viele Exemplare! Habe noch nie eine Kreuzotter gesehen, dieses Jahr schon 2 mal. Beim letzen mal, als ich mit meinem 18 Monate alten Kind mit dem Kinderwagen spazieren ging, da lag dieses Vieh Tellerförmig ca. 20 cm vom Gehweg entfernt. Als ich diese sah, war ich sehr erschrocken, sowas sieht man ja schließlich nicht alle Tage! Vor ca. 100 Jahren hatten man so etwas wie eine Kreuzotter plage bei uns, deshalb entschloss man sich wegen der gefährlichkeit für dei Kinder, diese zu Töten. Es wurde eine Belohnung von umgerechnet 20 Cent bezahlt, für jede getötete Kreuzotter. Nach der vernichtung zählte man insgesamt über 680 tote abgegebene Tiere! Heute stehen die Kreuzottern unter Naturschutz! Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wie lange noch! Eine weibliche Schlange bringt bis zu 20 Jungtiere Anfang August bis Oktober zur Welt! Paarungzeit ist April / Mai!

Sie werden mit Sicherheit noch sehr lange unter Naturschutz bleiben.

0

Warum gibt's in Deutschland keine gefährliche Tiere?

In so vielen Länder gibt es giftige Spinnen, Schlangen etc. Oder auch Bären, Löwen, Eisbären.

Liegt es am Klima? Aber es muss doch Raubtiere / giftige Tiere geben, die sich unserem Klima angepasst haben.

Bär und Wolf haben unsere Vorfahren verdrängt.

...zur Frage

Werde mir Samstag 2 schlangen kaufen?

Meine frage ist sber sind kornnatter giftig

...zur Frage

Kornnatter entflohen - was nun?

Habt ihr Tipps wie man seine Kornnatter effizient aufspüren kann.

Sie ist nachts entflohen. Fenster waren leider auf, aber draußen hats doll geregnet und es war kühl. Meint ihr, sie könnte bei dem Wetter draußen aus einem Fenster abgehauen sein?

Sie hat gestern erst gefressen und hatte sich das letzte Mal unterm Sofa versteckt. Ich hab nun alle Fenster und Türen zu und im Wohnzimmer die Heizung an.

Hab mal von Klebefallen gehört, oder sind die zu brutal für die Schlangenhaut?

Ich würde mich sehr über Tipps freuen ;)

LG Eirene

...zur Frage

Warum gibt es in Deutschland eigentlich keine wirklich schlimmen Giftschlangen!?

Ich meine... zum Beispiel in Bosnien gibt es sehr giftige Schlangen und so extrem weit weg ist das von uns jetzt auch nicht und die Temperaturen sind so ähnlich...
was stimmt mit unserem Klima nicht, dass es hier keine gefährlichen Schlangen gibt? Weil Natur hätten wir ja eigentlich genug für so kleine Viecher.

...zur Frage

Giftige Schlangen (Griechenland,Albanien, Kosovo)?

Hallo

gibt es giftige schlangen in diesen Staaten?

Vielleicht könnt ihr mir weiter helfen.

...zur Frage

gibt es in deutschland schlangen..?

Meine freundin hat mir ein Bild von einer Schlange geschickt die angeblich in ihrem Garten war. Ich habe zwar schon mal gehört dass es in Deutschland schlangen gibt die nicht giftig sind, aber irgendwie kann ich nicht glauben dass man die einfach im Garten findet :o Kann mir jemand sagen ob das stimmen kann? :o

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?