Gibt es in Deutschland eigentlich viele Verlassene Orte So genannte Geisterstädte?

7 Antworten

In der Eifel gibt es auf der Dreiborner Hochfläche bei Schleiden (Kreis Euskirchen) den Geisterort Wollseifen. Er liegt auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz und ist erst vor wenigen Jahren für die Öffentlichkeit freigegeben worden. Vom ursprünglichen Ort selber sind aber nur noch die Kirche, eine kleine Kapelle und ein ehemaliges Schulgebäude erhalten, nahe der Kirche wurden neuere Gebäude für militärische Übungen errichtet (die ebenfalls leer stehen und wegen möglichen Kampfmittelresten nicht betreten werden dürfen), ansonsten ist da nur Landschaft. Ist aber auf jeden Fall ein interessanter Eindruck, die leere Landschaft mit den ins Nichts zeigenden Straßennamen, die leere Kirche, usw.


Schau Dich mal in der Region Erkelenz um, dort wo der Braunkohletagebau Garzweiler getätigt wird, da sind einige Geisterdörfer.

Was möchtest Du wissen?