Gibt es in der Türkei neben Moscheen auch Kirchen?

12 Antworten

Eine wurde sogar reustauriert und neueröffnet in Edirne, in Thrazien. Für die Orthodoxen. Dort wurde vor kurzem auch eine Synagoge restauriert.
In Istanbul gibt es viele, die auch besucht werden und Gottesdienste abgehalten werden. Die Sumela Kloster im SchwarzMeerGebiet bei Trabzon werden auch öffentliche Griechis-Orthodoxe Gottesdienste abgehlaten. In Trabzon gibt es auch eine Kirche, aber als Museum glaube ich.
Für Touristen gibt es auch welche in den Touristengebieten. 
Natürlich, wenn man die Zahl der christlich glaeubigen Bevölkerung berücksightig ist die Zahl der aktiven Kirchen im Vergleich zu Moscheen gering.
Man sollte diese Problematik anders angehen. Ja ja weil die Türken die Christen gejagt haben usw ist keine objektive Haltung. Es gibt natürlich Vorurteile, die man nicht ohne weiters ablehnen sollte. Aber es sind auch Vorurteile in der modernen freien westlichen Welt da, die auch Moscheen verbrennen lassen. Da ist viel Vorsicht geboten.

Es gibt nur wenige Kirchen, obwohl das ganze Land ursprünglich christlich war, bevor die Türken kamen. Am bekanntesten ist die Hagia Sophia in Istambul. Sie war früher eine christliche Kirche, dann eine Moschee, heute ein Museum. Es gibt immer wieder Angriffe von radikalen Islamisten auf die christlichen Einrichtungen.

Es gibt sehr weige Christen weil die Türken ziemlich harsche gegen Andersgläubige voringen. Man sollte konvertieren zum Islam oder man wurde gleich deportiert(so geschenhen mit den meisten Griechen z.B. derer es noch viel im 19Jh. in der Türkei gab). Aber es gibt immer noch Kirchen in der Türkei für die 100000 Christen im Land.

In der Türkei leben (gerundet) so um die 79.400.000 Menschen und davon sind 0,2 Prozent Christen also sind davon 158.800 Christen. Die Anzahl der Kirchen in der Türkei beträgt (gerundet) 350.

0

Was möchtest Du wissen?