Gibt es in der jenseitigen Welt auch Tiere?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Darüber gibt es keine konkreten Glaubensaussagen im Christentum. Das Bild vom Löwen, der neben dem Lamm lagert, zeigt nur, dass sich der Verfasser dieser Zeilen bewusst war, das Unheile der Schöpfung auch in dem Prinzip "fressen und gefressen werden" zu sehen. Damit wird also gesagt: Die Schöpfung entwickelt sich zu einem Idealzustand hin, und unser Lebenszweck ist, daran mitzuarbeiten.

Das Jenseits wird von der Bibel im Übrigen als eine verklärte Erde geschildert, obwohl ja Himmel (Weltraum) und Erde (unser Planet) "neu geschaffen" werden sollen. Dieses Neuschaffen kann so erfolgen, dass die dreidimensionale materielle Schöpfung in einen anderen Aggregatzustand übergeht, den wir als geistige Welt oder kurz als Jenseits bezeichnen.

Wenn alles, was wir gelebt und geliebt haben, auch im Jenseits wichtig ist und mit Gottes Willen weiterbesteht,  so ist auch denkbar, dass nach unserem Wunsch im Jenseits auch einstmals geliebte Tiere bei uns sein können. Manchem Tier kann man ja eine gewisse Persönlichkeit nicht absprechen. Aber natürlich ist das reine Spekulation, es gibt keine Offenbarung darüber, soweit ich weiß. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von naaman
24.11.2016, 14:47

Wenn man so über biblischen Aussagen philosophiert, dann sollte man auch wissen, wovon da die Rede ist. Da es aber keine Bibelstelle gibt, in der es in etwa heißt, dass

Löwen, der neben dem Lamm lagert

kann ich auch davon ausgehen, das du dich nicht in der Bibel auskennst, sondern nur gut philosophieren kannst, über Dinge, von denen du keine Ahnung hast.

Gemeint ist hier bestimmt Jesaja 11,6. Und hier ist von einem Wolf die Rede.

0

Nach katholischer Lehre ist die jenseitige Welt, eine geistige Welt. Wenn man allerdings Jesaja 11,6-9 komplett liesst kommen einem Zweifel auf, ob hier nicht doch eine reale Welt beschrieben wird.

Immerhin wird von Tieren berichtet, die Junge haben, es wird von kleinen Knaben gesprochen, die Tiere hüten. Sonst gefährlich Tiere, wie der Löwe, werden keine anderen Tiere mehr reissen. Menschen und gefährliche Tiere werden sich nichts böses mehr antun.

Warum sollte ein geistiger Löwe Stroh fressen. Dann müsste das Stroh auch geistig sein, um den geistigen Hunger des geistigen Löwen zu stillen.

Vers 9 erklärt, das niemand mehr Böses tut. Dann kann man schlußfolgern das es davor im Jenseits Böses gegeben haben muß, aber nun nicht mehr. Wer weis das schon.

Oder man bezieht es auf die Erde, und hier gibt es das Böse schon lange. Aber es wird bald ein Ende haben. Und dann wird niemand mehr Böses auf der Erde tun, wie Jesaja es sagt.

Nicht umsonst beten Menschen im Vater-unser unter anderem: Dein Wille geschehe, wie im Himmel (da geschieht er bereits) so auch auf der Erde (da geschieht er noch nicht).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

im jenseits gibt es die wesen, die die ihnen anvertrauten tiere in der physischen welt steuern.

diese wesen nennt man GRUPPENICHE oder GRUPPENSEELEN

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es in der jenseitigen Welt auch Tiere?
Gibt es im Schlaraffenland auch vegane Schnitzel?
Warum leben die Hobbits im Auenland?
Gibt es in Narnia auch Kobolde?
Gibt es im Hundehimmel auch Katzen zum jagen?

Man kann viele Fragen über fiktive Orte stellen, die Liste ließe sich noch schier endlos fortsetzen.
Beantworten kann sie nur, wer diese Orte erfunden hat.
Der Wunschtraum vom Jenseits ist aber so alt, dass er Urheber der Idee nicht mehr lebt.
Andererseits gibt es etwa so viele Vorstellungen vom Jenseits wie Gläubige, denn jeder malt es sich anders aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bolonese
23.11.2016, 04:00

Les in der Bibel da steht es was es im Paradies so gibt und wie es aussieht.

0

Ja , und die Löwen fressen Gras.
Warum man die noch brauchst weiß niemand.

Was sagt die Neuapostolische Kirche dazu?

Wieso diese ? Ist diese maßgebend für die "Lehre" (Vorstellung) des Christentums eines jenseitigen Lebens  ?

Was willst du eigentlich wirklich "wissen" ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt KEINE märchendinge, die religionen gerne versprechen, denn ALLE dinge sind nur dazu da, den menschen zu diesen glauben zu bringen, ihn an diesen glauben zu binden und durch diesen glauben zu kontrollieren......:)

nicht gott hat den menschen erschaffen, sondern der mensch sich ALLE religionen und ihre märchenfiguren darin selbst.............. und DASS beweist die geschichte der religionen selbst...............:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?