Gibt es in der heutigen Zeit noch Exorzisten?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Ich glaube das jeder seine eigene Meinung vertreten will und man es sehen kann wie man möchte.Viele glauben daran,andere nicht.Ich bin jetzt 16 Jahre alt & muss mich auf meinen Berufswunsch konzentrieren.Ich möchte gerne zum Exorzisten ausgebildet werden.Ich habe mich viel darüber informiert & glaube natürlich auch,das wir den Teufel in uns haben können.Dur den Film 'The Rite' hat sich dann mein Berufswunsch bestätigt.Ich habe gelesen das man noch zum Exorzisten ausgebildet werden kann.Jedoch bin ich mir nicht sicher wo..Ich hoffe das ich dazu auch noch Antworten bekomme.& dürfen überhaubt Frauen dazu ausgebildet werden ? Was sind die Bedingungen ? Ich würde mich über Antworten freuen ! Liebe Grüße ! Romina

Der Exorzismus in der Kath. Kirche ist mehr als nur die Teufelsaustreibung die in der Geschichte immer wieder für aufsehen erregt hat, und durch verschiedene Filme seinen Platz im Horrorgenre gefunden hat.

Auszug aus Wikipedia "Exorzismus":

Der Exorzismus ist weiterhin Bestandteil katholischer Lehre und Liturgie. Es wird dabei der einfache Exorzismus vom Großen Exorzismus unterschieden. So beinhaltet der Taufritus einen kleinen Exorzismus, da er den Täufling von der Erbsünde und deren Anstifter, dem Teufel befreit, von dem sich der Täufling – oder dessen Paten für ihn – lossagt. In der Feier der Osternacht wird diese Lossagung jährlich erneuert. Des weiteren gibt es noch den großen Exorzismus des Papstes Leo XIII. (Anrufung des Erzengels Michael, Bannspruch, Psalm 68/67, Bannspruch, Gebet). Der Vollzug des Großen Exorzismus ist einem Priester vorbehalten und bedarf der besonderen Genehmigung des Bischofs. Der Ritus ist im neu überarbeiteten Teil des Rituale Romanum De exorcismis et supplicationibus quibusdam von 1999 geregelt. Nach dem Katechismus der Katholischen Kirche (KKK) dient der Große Exorzismus dazu, „Dämonen auszutreiben oder vom Einfluss von Dämonen zu befreien, und zwar kraft der geistigen Autorität, die Jesus seiner Kirche anvertraut hat”[2].

Von Besessenheit unterschieden werden ausdrücklich die Geisteskrankheiten. Diese „zu behandeln, ist Sache der ärztlichen Heilkunde” [2]. Vor dem Vollzug eines Großen Exorzismus muss sich die Kirche Gewissheit verschaffen, dass wirklich eine Besessenheit vorliegt und keine Krankheit. So ist unbedingt das Urteil unabhängiger Ärzte und Psychologen einzuholen. Das aus dem Jahr 1614 stammende Ritual wurde 1999 von der Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung überarbeitet und mit strengen Auflagen versehen.

Ja, es gibt noch Exorzisten, vor allen Dingen in der chrtistlichen Kirche und deren direkten Ablegern sind die noch sehr verbreitet. Aber meistens nicht mehr in Europa, siondern in Ländern Süd- und Mittelamerika und christlichen Staaten in OStasien wie den Phillipinen.

Es gab die letzte Austreibung des Teufeln hier in Deutschland offiziell in den1970er JAhren. Aber dort ist das Mädchen sogar verstorben.

An den Teufel glaube ich genauso wie an einen Gott. Er ist in uns, ob wir es wollen oder nicht, aber nicht irgendwo als Wolke im Himmel. JEDER ist Gott und Teufel zugleich.

Jaa es gibt noch leute die zum exorzismus ausgebildet wurden/werden 80% aller pfarrer sind zum exorzismus ausgebildet und kennen den ablauf der austreibung des dämons

gaege 01.05.2015, 22:06

dass das stimmt bezweifle ich sehr

0

Ja es gibt heutzutage noch Exorzisten, nämlich 40 Stück auf der ganzen Welt! Deren Aufgaben kann nicht jeder Priester machen. Den Film The Rite- hab eich im kino gesehen und kann diesen nur weiterempfehler, dieser basiert wirklich auf wahren Ereignissen! Ich glaube daran. Und ich glaube auch an Gott und wenn es Gott gibt (also etwas Gutes) dann gibt es auch einen "Teufel" oder wie auch immer man das nennen soll (etwas Böses) ! :)

l.g.

Hoffentlich gibt es viele Exorzisten, aber sie nenen sich zum Beispiel "Life Coach". Meine persönlichen Erfahrungen haben die Literaturwerte bestätigt: Circa 75 % der Menschen haben andere Geister (Geister von Verstorbenen oder Gefallene Engel) in sich. Meistens sind es zum Beispiel drei Geister. Allerdings habe ich auch Fälle erlebt, bei denen die Betroffenen zweihundert oder dreihundert Geister in sich hatten. Diese Menschen wurden dadurch dann auch schwer krank. In der Bibel treibt Jesus aus einem Kranken einige Tausend Geister aus, die dann in eine Schweineherde fuhren und die Schweine dazu brachten, sich ins Meer zu stürzen. dabei kamen 2000 Schweine ums Leben. Die Geister nannten sich "Legion". Eine römischen Legion kann 4000 bis 6000 Soldaten haben. Viele dieser Gefallenen Engel sind aber harmlose Parasiten, die froh sind sich in einem Menschen verstecken zu können, denn sie haben Luzifer satt und laufen ihm weg, sobald sie die Chance dazu haben.

Ja, gibt es, es werden im Vatikan sogar noch Exorzisten ausgebildet. Gewissen Ritualen des klassischen römisch-katholischen Exorzismus muss man aus psychologischer Sicht auch zugestehen, dass sie "funktionieren" - nämlich durch eine verbalsuggestive beruhigung des Patienten.

Allerdings sind heute seitens der Kirche ein ganzer Haufen von Genehmigungen, Fürsprachen und Anträgen notwendig, ehe ein vollwertiger Röm.-kath. Exorzist auf den Plan treten darf.

riara 10.07.2011, 15:59

Seit Jahrzehnten arbeiten die Kath. Bischöfe mit Medizinern, der Exorzismus existiert nur noch dort, wo er Teil einer archaischen Kultur ist, oder bei animistischen Freikirchlern. Ansonsten gibt es den Exzorzismus nur als Schutzmassnahme, die Teufelsaustreibung überlässt man den Psychologen...

0
dawala 10.07.2011, 16:24
@riara

Definitiv falsch. Unser jetziger Papst hat die Ausbildung zum Exorzisten gefördert, erst vor wenigen Monaten welche gesegnet oder was es da für einen speziellen Ritus gibt. Belese Dich ruhig auf der offiziellen Seite des Vatikan.

0
IvanErtlov 10.07.2011, 22:29
@riara

Danke, dass du einen Artikel verlinkst, der genau meine Aussage bestätigt, in der Intention, sie zu wiederlegen. Bist du etwas verwirrt?

Ich schrieb:

" Allerdings sind heute seitens der Kirche ein ganzer Haufen von Genehmigungen, Fürsprachen und Anträgen notwendig, ehe ein vollwertiger Röm.-kath. Exorzist auf den Plan treten darf. "

Der Artikel sagt:

"Seit dem Jahr 1999 ist Exorzismus in der katholischen Kirche nur in extremen Einzelfällen möglich, ansonsten aber verboten. "

und stammt aus dem jahr 2004. Pappa Ratzi hat im Gegensatz zu seinem Vorgänger jedoch den Exorzismus wieder dezidiert als Bestandteil des Wirkens der römisch-katholischen Kirche anerkannt.

Danke, keine weiteren Fragen ;)

0
riara 10.07.2011, 23:02
@IvanErtlov

Glaube mir, es gibt 'den' Exorzismus nicht. Erst vor kurzem war ein Weihbischof in irgendeiner Talkrunde und hat gesagt "Nicht ein einziges Mal habe ich einem Exorzismus zugestimmt", denn nur der zuständige Bischof kann das tun, da kann der Papst oder irgendein Komitee in Rom machen was es will...

Exorzismus ist in der katholischen Kirche keine Teufelsaustreibung (eigentlich Dämonenaustreibung) mehr. Der Rest ist Phantasiererei und - leider - auch Wunschdenken...

0
crazyrat 11.07.2011, 05:27
@riara

Liebe Riara,

  1. Der Exoorzismus existiert immer noch, auch wenn er nicht mehr unbedingt durch einen entsprechenden Pastoren durchgeführt wird, werden die Exorzisten halt einfach von einem Pfarrer oder Priester genannt und die Familie des Opfers wendet sich dann an diesen Kirchenfremden, aber der geistliche dann meistens auch zugegen.

  2. Der Exorzismus ist in Deutschland das letzte Mal in den 1970er Jahren durchgeführt worden. Das Opfer ist damals sogar verstorben. Dannach wurde er in Deutschland verboten. Das war also auch VOR der Zeit des Weihbischofes.

  3. Er wird auch weniger in Mitteleuropa durchgeführt, sondern eher in den Ländern und Regionen, wo extrem gläubige Menschen leben.

Der Artikel aus dem Abendblatt gibt nur die halbe Wahrheit wieder, da auch die Zeitungen teilweise von Parteien und Kirchen mitgestaltet werden. Und da kann man sich nicht leisten, denen auf einem so heiklen Thema gegen die Meinung zu schreiben. Das mit der Pressefreiheit ist eigentlich eine Farce.

Bitte glaube nicht alles, was in den Zeitungen steht. da musst Du schon mehr als nur einen Artikel präsentieren und lesen.

0
riara 11.07.2011, 23:07
@crazyrat

:-))

Da wird sofort der Mantel der Verschwörung entfaltet...

Nicht das letzte Mal 1970, sondern es ist m.W. überhaupt der einzige Fall in Deutschland, weiterhin kann es keinen Exorzismus ohne die Zustimmung des Bischofs der Diözese geben...

Wo so etwas passiert wirken keine Experten - wenn man überhaupt so davon sprechen will, denn es geht um die Überprüfung der Symptome -, sondern solche Dinge passieren in Ländern, wo der Aberglaube eine grosse Rolle spielt.

0

jeder katholischer Bischof ist ein Exorzist. Habe so ein katho Seminar besucht (durch Zufall), und es hat mich ein wenig gerüttelt, leider waren auch viele Spinner dabei, die es voll übertrieben haben. Der Priester war bei dieser Veranstaltung der vernünftige und hat überzeugt

http://de.wikipedia.org/wiki/Exorzismus "...Im Jahre 2003 wurden in Italien circa 200 Priester als Exorzisten bestellt. Im Jahr 2005 nahm erstmals eine Frau, die katholische Theologin Alexandra von Teuffenbach, an der Exorzistenausbildung teil...."

waldfrosch 12.07.2011, 14:55

@peterkalus

Wie kann das sein ....der Exorzismus ist dem dazu bestimmten** Priester** vorbehalten......oder bin ich da falsch informiert ?

0

Ja. Es ist zwar schrecklich - aber es gibt solche höchst überflüssigen "Spezialisten" immer noch, weil es - ebenso schrecklich! - immer noch Menschen gibt, die sich einbilden, dass sie solche brauchen.

ja auch heute gibt es noch exorzisten, sogar in der katholischen religion. der papst bildet sogar noch exorzisten aus.

xDropDeadx 10.07.2011, 14:58

danke =)

0

Ja die gibt es noch! Aber solche Rituale bleiben meistens geheim.

riara 10.07.2011, 23:03

Klar, damit sind wir wieder im Reich der Verschwörungen angekommen...

0

Natürlich...solange Satan existiert .wird es auch immer Exorzisten geben. Und das ist auch gut so.

Es ist bemerkenswert, wieviel Fragen solche Filme erzeugen, unterhaltsam sind Sie sicher, allerdings weit von der Realität entfernt.

Glaubst Du ernshaft, die Realität wäre auch nur halb so spektakulär wie die Welt von Hollywood?

Solipsist 11.07.2011, 10:32

"...allerdings weit von der Realität entfernt."

.

Das ist eine glatte Falschaussage. Dich dauernd zu widerlegen langweilt langsam.

.

.

Hexenkind - Folter im Namen Jesu

.

"Teufelsaustreibung an kleinen Kindern ist ein Phänomen, das in jüngster Zeit auch Europa erreicht. Die Opfer sind oft Kinder von Mitgliedern freier evangelikaler Kirchen, die aus armen afrikanischen Ländern stammen. Die Dokumentation begleitet den Religionssoziologen und Afrika-Experten Richard Hoskins in den Kongo. Ein neue Art von Verbrechen an Kindern hat Europa erreicht: Teufelsaustreibung im Namen Jesu Christi. In England wurden mehrere Fälle schwerer Misshandlung bekannt, zuletzt starb ein Kind nach einer wochenlangen Tortur. Die Opfer gehören zur afrikanischen Gemeinde in England, die Täter sind Verwandte, oft die eigenen Eltern, begleitet vom allerhöchsten Segen evangelikaler freier Kirchen. Die britische Polizei hegt den Verdacht, dass die Kinder in den Kongo verschleppt werden, um dort exorziert zu werden. Die Dokumentation begleitet Richard Hoskins, Londoner Religionssoziologe und Afrika-Fachmann, der von Gerichten und Scotland Yard beauftragt wird, plötzlich verschwundene Kinder zu suchen, in den Kongo. Dort sucht er unter anderem nach Londris, einem zehnjährigen Jungen, der in England als Sohn kongolesischer Eltern geboren wurde. Der Film zeigt den Alltag einer durch Bürgerkrieg, Korruption und Armut völlig aus den Fugen geratenen Gesellschaft. Die Menschen fliehen in die Religion, um ein Stück Hoffnung zu suchen, und finden, auf schreckliche Weise, buchstäblich den Teufel: Exorzismus an kleinen Kindern, gelehrt und durchgeführt von freien evangelikalen Kirchen im Namen Jesu Christi."

.

Erstellt von WDR und ARTE:

.

http://www.youtube.com/watch?v=wa9YAdXtZrY

.

.

Was Glaube halt so alles anrichten kann.

Falls Du antwortest, dann probier nicht mit "Randerscheinung" zu operieren. Erstens könne es so klingen als wären jene Schicksale für Dich vernachlässigbar und zweitens könnte ich Dir die weltweiten und/oder afrikanischen Zuwachsraten bei den Evangelikalen vorsetzen.

0
riara 11.07.2011, 11:27
@Solipsist

Sorry, aber was Du da als Beispiel anführst sind die Auswüchse irgendwelcher Fanatiker. Der Exorzismus ist eine Lehre der Theologie, man unterscheidet zwischen dem kleinen und grossen Exorzismus, in der offiziellen Form kommt der grosse Exorzismus nicht mehr vor, ansonsten bitte Wiki nachlesen...

0
Solipsist 11.07.2011, 12:10
@riara

Die "Fanatiker" sind offensichtlich Christen.

0
riara 11.07.2011, 14:12
@Solipsist

Ja. Aber warum gibt es solche Auswüchse z.B. im Kongo?

Weil sowohl in Südamerika wie in Afrika der Volksglaube Hexerei und Dämonen weit verbreitet ist und sich christliche Sekten an alles ranhängen was Schlagzeilen bringt. Sind wir wirklich nicht in der Lage unsere Glaubenswelten auszublenden und uns an Tatsachen zu orientieren?

Ich verstehe ja den populistischen Effekt solcher Pressemeldungen, nur warum soll mich das mehr betroffen machen als Dich? Weil ich grundätzlich alles christliche verteidige? Tue ich sicher nicht, ich könnte ja auch - wie Du in Deiner Definitions-Dogmatik - behaupten das sind keine Christen, leider sind sie es aber doch. Wie oft ich ich mit Hilfe der Bibel Blödsinn unter irgendwelchen heiligen Bäumen bekämpft habe weis ich jetzt nicht mehr, aber man kommt einfachen Leuten halt nicht mit Logik sondern erzählt die bessere Geschichte...:-)

0
Solipsist 11.07.2011, 16:20
@riara

Wie oft ich ich mit Hilfe der Bibel Blödsinn unter irgendwelchen heiligen Bäumen bekämpft habe weis ich jetzt nicht mehr, aber man kommt einfachen Leuten halt nicht mit Logik sondern erzählt die bessere Geschichte.

.

.

Danke, danke, danke! Das ist wahrhaftig fantastisch, Riara, Danke!

Dem einfachen Gläubigen ist also nicht mit Logik beizukommen, sondern mit der einprägsameren Blödsinnsgeschichte.

So einen rundum wahren und ehrlichen Satz las ich von Dir bislang nie.

0
riara 11.07.2011, 17:00
@Solipsist

In Afrika ist das so, von mir aus hänge Ihn Dir an die Wand, neben Deinen Hitchens und die Auswirkungen dieses von einem Chef-Atheisten unterstützen Krieges...

Wir können das so ewig weiter treiben, mir sind die Opfer von Hexenverfolgungen und Dämonenaustreibungen weitaus wichtiger, als die Punktzahl zwischen den Theisten und Atheisten, da gebe ich mir lieber die Blösse und bedauere das, immerhin war ich im Kongo, Sudan, Kenia, Uganda.....aber von mir aus, setzte es auf meine Rechnung, die Sippenhaft ist uns Christen genauso bekannt, wie unsere Verfolgung...

0
Solipsist 11.07.2011, 17:42
@riara

Wenn jene Dir wichtig wären, würdest Du nicht eine Irrationalität gegen eine andere auszutauschen versuchen, sondern das Irrationale an sich versuchen zu beseitigen.

0
riara 11.07.2011, 18:55
@Solipsist

Warst Du schon mal in so einer Situation?

Ich kenne jetzt persönlich keine Dämonenaustreibung, aber nehmen wir ein anderes Beispiel:

Wie erklärt man dem Vater eines behinderten Kindes, dass der Junge weder verhext wurde (bei der Zeugung), noch dass der Glaube der Mutter zu schwach ist (Adventistin)...

Da sitzen also der Vater, 3 Älteste und ein Pfingstler-Pfarrer, dabei ist es vielleicht noch interessant zu wissen, dass es um die Behandlung des Jungen durch einen qualifizierten Arzt im 80 Km entfernten Kisumu geht...

Also verdamme ich zuerst den Aberglauben oder rauche ich den kreationistischen Pfingstler in der Pfeife?

Man könnte auch zu der Frauengruppe hinüber gehen und sich da verdingen...

Jetzt gib mir einfach die richtige Antwort...:-)

0
riara 11.07.2011, 19:35
@Solipsist

Denke mittel- bis langfristig und steck Bildung in diese Menschen.

Also zerstören wir Ihre Kultur?

Die Altersgruppe wirst Du nicht mehr vom Eis kriegen und ausserdem gibt es in intakten Dorfgemeinschaften kaum Probleme, wenn man den Ältesten angeht, dann kommt es schnell zu Komplikationen...

Man schaltet den Pfarrer aus, denn der ist von der Mutter da hin geschickt worden und selbst wenn er vom selben Stamm ist, kann man Ihm die Bibel ausreden, denn es geht hier um das Ansehen der Familie und die Ehre der Mutter...

Der Junge wurde operiert, weil der Älteste ein schlauer Mann sein wollte und der Vater die Verhexung bei der Zeugung nicht belegen konnte, war haarig...

Trotzdem hast Du nicht unrecht, langfristig muss man sich an die jungen Leute halten und Ihnen etwas beibringen, der junge Mann bekam also auch noch einen Job in unserem Projekt und ist heute recht gut aufgestellt. Trotzdem würde ich es Ihm verübeln wenn er auf seine Eltern oder die Ältesten herabblickt, das gehört sich nämlich nicht...

0
Solipsist 11.07.2011, 19:43
@riara

Is hoffnungslos mit Dir.

Vergiss es einfach.

Knabber bitte weiter am Leib Christi und bring anderen bei wie das geht und warum es wichtig ist.

Whatever.

0
riara 11.07.2011, 21:53
@Solipsist

Ach ja, ich vergass einen Moment, dass wir uns ja immer beleidigen und verunglimpfen müssen...

Ich denk nächstes Mal dran...

0
Dark01E 01.06.2012, 18:26
@Solipsist

@Solipsist: Das ist kein echtes Exorzismus.

Folter hat nichts mit Exorzismus zu tun.

0

Also Exorzisten gibt es noch...es durchzuführen ist glaube verboten...aber die Kirche (krank wie sie ist) macht das doch geheim...Dazu ob jemand an den Teufel glaubt, Ich für meinen Teil glaube nicht an Gott und somit auch nicht an den Teufel

IvanErtlov 10.07.2011, 14:58

Es ist nicht verboten, die Kirche hat sich selbst ziemlich massive Einschränkugnen auferlegt, um nicht den Psychologen udn Pychiatern in die Quere zu kommen...

0
waldfrosch 12.07.2011, 14:51

@diemarymimkeks

So ein Unsinn.

Jeder Bischof ist aufgerufen einen Exorzisten in seiner Diozöse zu bestimmen.

¨Leider sind die meisten zu feige dazu.

So müssen geplagte Menschen eben nach Italien fahren um Hilfe zu finden. Es wird offen exorziert und niemand braucht sich da zu verstecken .....nur weil viele Leute blind sind .

Was krank und Gesund ist ,das wird einmal der Herr selbst beurteilen nicht wir .

0

exorzisten gibts noch und besessene auch (sie haben sich FIXIERT auf etwas,was eigentlich nicht real ist. der teufel ist eine menschenschöpfung. sehr böse wird der mensch durch seine entscheidung dafür.

waldfrosch 12.07.2011, 14:53

@coeleste

Für diese Aussage bekommst du** viel Applaus** ...aber nich von mir , sondern vom Teufel.....!

0

So wie es aussieht, bildet die kath. Kirche noch Priester zu Exorzisten aus. Wie krank muß man "in der Birne" sein, um an einen solchen Schwachsinn zu glauben. Nach Behandlungen durch Exorzisten sind schon Menschen zu Schaden gekommen, denen ein Neurologe o.ä. hätte helfen können!

IvanErtlov 10.07.2011, 15:08

Ich bin selbst mit dem katholizismus im Clinch, aber es gibt in der Geschichte der Psychiatrie ziemlich viele gut dokumentierte Fälle, wo als "letzter Strohhalm" der Exorzist zum Einsatz kam (oft gegen jeden Willen der Ärzte) und tatsächlich massive Verbesserungen eintraten.

Gerade bei "Anfällen" dürften die verwendeten Liturgien eine positive, tiefenhypnotische Wirkugn haben.

0
crazyrat 11.07.2011, 05:31
@IvanErtlov

Sorry, aber glaubst DU wirklich an das, was Du da schreibst?

Das ist doch wirklich lächerlich. Papier ist geduldig und man kann eine Folter mit Elektroschick auch als Liturgie auf Papier bringen. Das ist absolut nichts nachweisbares, denn die Familien sind ja nicht glaubwürdig, wenn schon der Satan in einem Ihrer Familie steckt.

0
LairdFrank 10.07.2011, 15:40

Oh man, ist das blind! Erschreckend ...!

Sicherlich glaubst Du auch nur das was Du siehst und hast scheu davor, daß es noch unerklärliches, unbegreifliches gibt!

Nach dem Motto, es kann nicht sein, was nicht erklärbar ist!

Aber wenn etwas schreckliches passiert ist rufst Du dann "oh mein Gott", wahrscheinlich sitzt Du auch nur zu Weihnachten in der Kirche ...!

0

Was möchtest Du wissen?