Gibt es in den USA auch für Hunde eine Todesstrafe?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Gibt es in den USA auch für Hunde eine Todesstrafe?

Ja. In den USA werden jedes Jahr etwa 2,7 Millionen Hunde aus den verschiedensten Gründen eingeschläfert.

-------------------------------------

Zum besseren Verständnis:

Das Verständnis der Hunde-Haltung ist in den USA an das allgemeine Wirtschaftsverständnis angepasst. Während man in Deutschland beweisen muss, dass etwas, das man auf die Allgemeinheit loslässt, nicht schädlich ist; sehen die Amerikaner es umgekehrt: 

Die Dinge sind so lange nicht schädlich, bis sie Schaden anrichten. Aber WENN sie einmal Schaden anrichten, dann wird in aller Regel mit Kanonen darauf geschossen. (s. Millionen-teure Schadenersatzklagen, etc.)

----------------------------------------

Insofern gilt in den allermeisten Bundessstaaten: Du darfst jeden Hund beliebig halten. Aber wenn er auch nur einmal jemanden schädigt, beißt oder verletzt, kann es passieren, dass er "zum Tode verurteilt" und eingeschläfert wird.

Selbst für kleinere Vergehen kann die entsprechende Behörde (= sowas wie das hiesige Ordnungsamt) ultimativen Leinen- und Maulkorbzwang oder sogar die Beschlagnahmung des Hundes verordnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich. Hierzulande gibt es die auch. Allerdings keinen Gerichtsprozess wie bei Menschen. Gefährliche Hunde werden erschossen oder eingeschläfert.

In den USA ist es übrigens erlaubt, einen gesunden Hund auch dann einzuschläfern, wenn man keine Lust mehr auf ihn hat. Das ist in Deutschland nicht erlaubt..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hollandgroede
04.11.2016, 11:39

Nein, in Deutschland nicht, aber in Irland, in Spanien, in Rumänien, in Bulgarien, in Griechenland - in allen möglichen, "zivilisierten" Ländern!

0

Agressive Hunde, die Menschen oder Tiere verletzen oder töten,  können nicht nur in den USA eingeschläfert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau doch einfach mal z.B. nach Spanien oder Irland!

Dort gibt es die Todesstrafe für Hunde auch - und zwar OHNE dass der Hund etwas gemacht haben muss. EINFACH SO!

Hunde, die dort überflüssig sind, kommen ins Tierheim - und wenn sie nach 10 Tagen!! (Irland) oder 30 Tagen (Spanien) keinen neuen Besitzer gefunden haben - oder von einer TierschutzOrga gerettet werden - dann werden sie getötet!!

Also: Warum in die Ferne schauen, wenn das Elend liegt so nah?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aggressive Hunde, die schon gebissen haben, werden ... getötet, ja. Nicht nur in den USA.

Wenn ein Stier auf seinen Bauern losgeht, wird der ihn auch nicht länger behalten wollen. Da geht es um Leben und Tod.

Instinkt hin oder her. Deshalb muss man sich nicht anfallen lassen, sondern die Gefahrenquelle ausschalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

so weit über den Ozean brauchst du dabei gar nicht zu schauen.

Hunde, die hier in Deutschland auffällig werden durch häufige Beißattacken oder Menschen verletzen, werden auch hierzulande eingeschläfert - und das ist ja nichts anderes als die "Todesstrafe".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soetwas haben wir sogar in Deutschland. Wenn ein Hund mehrfach leute gebissen hat, kann ein Gericht die einschläfern anordnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das gibt es sogar in Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?