Gibt es in Bayern einen Unterschied zwischen Landesteilen und Bezirken?

2 Antworten

Ja, der Volksstamm der Bayern wurde latinisiert zunächst als Baiuvarii bezeichnet, eine Bezeichnung, die wiederum auf die keltischen Boier zurückgeführt wird.
Heute geht man nicht mehr davon aus, dass während der Völkerwanderung germanische Stämme ein verlassenes Gebiet neu besiedelten, aus denen sich dann die Bayern entwickelten.
Vielmehr geht man heute davon aus dass nur ein Teil der Gallo-römischen Stammbevölkerung aus den Provinzen Raetia secunda (heutiges Altbayern und bayr. Schwaben) und Noricum (Westösterreich) zurückzogen. Die verbliebene, bereits vermischete Bevölkerung aus keltischen Vindelikern (Boiern), und Römern nahm vielmehr während der Völkerwanedrung passiv verschiedende Germanenstämme und deren Sprache und Kultur auf, und bildete das ältere bayrische Stammesherzogtum (ganz grob: Altbayern, Tirol, Salzburg, Oberösterreich umfasssend).

Altbayern = Oberbayern, Niederbayern und Oberpfalz.

Die Bezirke heißen bis heute kurioserweise in der Verfassung "Kreise", die Landkreise werden als "Bezirke" bezeichnet.

Der Löwe im Wappen steht für die Oberpfalz, der Panther für die Altbayern. Mehr kann ich aber auch nicht beisteuern.

Was möchtest Du wissen?