Gibt es immer 5 Parteien im Bundestag oder kann sich das ändern?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Um in den Bundestag zu kommen muss die einzelne Partei mindestens 5% der Stimmen bekommen, somit können es auch mehr oder weniger werden. Gesprochen wird von der 5%-Hürde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
applica 18.03.2016, 23:40

5% von welcher Wahl? Kennst du dich in diesem Thema gut aus? Ich muss ein Referat halten, wäre gut, wenn ich einen Ansprechpartner hätte^^. 

Also wie zB die Wahl vom einzelnen Bürger bis in den Bundestag schafft. Bei welchen Wahlen man wählen muss usw :D danke ^^

0

Das muessen nicht 5 sein, aber es gibt die 5% Huerde. Die Sitze im Bundestag werden unter allen Parteien, die mind. 5% in den Wahlen bekommen haben, aufgeteilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
applica 18.03.2016, 23:41

5% von welcher Wahl? Kennst du dich in diesem Thema gut aus? Ich muss ein Referat halten, wäre gut, wenn ich einen Ansprechpartner hätte^^. 

Also wie zB die Wahl vom einzelnen Bürger bis in den Bundestag schafft. Bei welchen Wahlen man wählen muss usw :D danke ^^

0
Steffile 18.03.2016, 23:51
@applica

Fuer den Bundestag sind das die Bundestagswahlen, fuer den Landtag die Landtagswahlen usw. 

0
Siggy 19.03.2016, 09:17
@applica

Die 5% gelten bei (fast) allen Wahlen, in denen ein Gremium gebildet wird. Bei der Wahl auf einer Speisekarte im Restaurant also nicht.

0

Nein, eine Partei kommt in der Regel in den Bundestag wenn sie mindestens 5% der Stimmen erhalten hat. Es müssen also keine 5 Parteien sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
applica 18.03.2016, 23:41

5% von welcher Wahl? Kennst du dich in diesem Thema gut aus? Ich muss ein Referat halten, wäre gut, wenn ich einen Ansprechpartner hätte^^. 

Also wie zB die Wahl vom einzelnen Bürger bis in den Bundestag schafft. Bei welchen Wahlen man wählen muss usw :D danke ^^

0
goali356 18.03.2016, 23:44
@applica

Die Bundestagswahl welche alle 4 Jahre in Deutschland stattfindet. Allgemeinwissen scheint nicht gerade deine Stärke zu sein.

2
applica 18.03.2016, 23:51
@goali356

Angenehm, ich bin 14. Da interessiert man sich nicht Tag und Nacht über Politik. Vorallem wenn man selber nicht wählen darf.

1
goali356 19.03.2016, 00:02
@applica

Ok, vlt. war mein Kommentar etwas überhastet, Sorry.

Aber man muss sich nicht sehr für Politik intressieren um zuwissen dass alle 4 Jahre Bundestagswahlen stattfinden. Desweiteren habe ich dies mit 14 gewusst ohne dass ich mich groß für Politik interessirt habe.

Aber man kann sich auch nicht in allen Bereichen auskennen. Es gibt sicher auch Themen mit denen du dich besser auskennst als ich.

1

Die Anzahl der Parteien im Bundestag hängt vom Wahlergebnis der Bundestagswahlen ab.
Zur Zeit sind es nur 4 Parteien: CDU/CSU*, SPD, Linke, Grüne.
In der vorangegangenen Wahlperiode waren es 5 Parteien: CDU/CSU, SPD, FDP, Linke, Grüne.
Von 1965 bis 1987 saßen nur 3 Parteien im Bundestag, CDU/CSU, SPD, FDP.

* CDU und CSU sind eigenständige Parteien, bilden aber immer eine gemeinsame Koalition, deswegen zähle ich sie als eine Partei.

Das dt. Wahlrecht ist nicht ganz einfach. Der Wähler hat bei der Bundestagswahl 2 Stimmen. "Der Anteil an Zweitstimmen für eine Partei entscheidet, ob und wie viele Sitze der Partei im Bundestag zustehen.**" Wenn du liest, Partei X hat 33% erreicht , sind damit die Zweitstimmen gemeint. Diese entscheiden über die prozentuale Zusammensetzung des Bundestages.
"Denn nur Parteien, die mindestens fünf Prozent der Zweitstimmen auf sich vereinigen konnten, erhalten überhaupt einen Sitz im Parlament**." Das ist die von anderen schon genannte 5% Hürde.
Von der Hürde gibt es eine Ausnahme: "Diese Fünf-Prozent-Hürde gilt jedoch nicht, wenn eine Partei mindestens drei Direktmandate erringen konnte. Die Aufteilung der Sitze geschieht nach dem Proporz – die Parteien erhalten also entsprechend ihrem Anteil an Zweitstimmen eine bestimmte Anzahl an Sitzen**." Grundmandatsklause***, bspw. 1994 die PDS.

** aus http://www.bpb.de/politik/grundfragen/24-deutschland/40438/wahl-bundestag
*** https://de.wikipedia.org/wiki/Grundmandatsklausel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rein rechnerisch wären bei Berücksichtigung der 5 %-Hürde bis zu 20 Parteien im Bundestag möglich. Eigentlich sogar mehrere Hundert, da ja auch Kleinparteien mit einzelnen Direktmandaten einziehen könnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ändert sich so etwas, siehe als Beispiel der raketenartige Aufstieg der AfD.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann sich nach jeder Bundestagswahl ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
applica 18.03.2016, 23:38

Danke, kennst du dich so mit Parteien und dem Bundestag aus? Ich muss ein Referat halten, wäre nice wenn ich einen guten Ansprechpartner hätte ^^

0

Hier ein Video mit einfachen Erklärungen zu den Landtagswahlen:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann sich ändern. Alle, die die 5%-Hürde schaffen, sind nach der Wahl auch vertreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hättest in der Schule besser aufpassen müssen.

Jede Partei, die auf mindestens 5 % der Wählerstimmen kommt, kommt auch in den Bundestag!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
applica 18.03.2016, 23:42

Ja, ich bin noch jung und wir hatten das nicht... 

5% von welcher Wahl? Kennst du dich in diesem Thema gut aus? Ich muss ein Referat halten, wäre gut, wenn ich einen Ansprechpartner hätte^^. 

Also wie zB die Wahl vom einzelnen Bürger bis in den Bundestag schafft. Bei welchen Wahlen man wählen muss usw :D danke ^^

0

Ja, es gibt immer 5 Parteien! Und sollten es mal keine 5 sein, wird so lange gewählt, bis es wieder 5 sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?