Gibt es im nahen Osten keine Psychologen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich glaube, dass es dort keine gibt und deren Länder größere Probleme haben... schlimmer als bei uns... Kommunikative Probleme... wirtschaftliche Probleme... Probleme mit viel großem Unrecht, gegen das man sich noch nicht gut wehren kann.

Mal angenommen die Leute dort hätten eine Gemeinwohl-Ökonomie oder würde daran arbeiten und nach und nach immer fähiger werden alle Probleme durch Kommunikation zu lösen, dann müsste es theoretisch nie mehr irgendwo Terroristen geben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu Psychoheinis gehen nur Menschen die selber nicht in der Lage sind,ihre psychischen Probleme zu verarbeiten.

Da Terroristen ect. sehr genau wissen was sie wollen, wäre dieser Gang eher sinnig.

Da man in der Welt des Islam ect. nach unserer Zeitrechnung, noch im Mittelalter lebt,heißen die Psychologen dort übrigens Imam.So wie hier damals der Priester/Pfarrer,den Leuten erzählte was Gut und Böse ist und die das glaubten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Terroristen verüben keine Anschläge, weil sie psychisch erkrankt sind, sondern weil sie einer Ideologie folgen. Außerdem halten sie sich nicht für krank.

Sorry, aber die Gegenfrage muss sein: Bist du nur extrem naiv oder hältst du dich für lustig?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?