Gibt es im judentum ein altes und neues Testament?

9 Antworten

Nein, bei uns wurde das Testament nie abgeändert.

Nein, ernsthaft.

Im Judentum gibt es überhaupt keine Heilige Schrift, die "Testament" heisst.

Es gibt die Torah - das sind die Fünf Bücher Moses

Es gibt den Tanach - das sind die Torah, Neviim (Propheten) und Ketuvim (Schriften).

Diesen Tanach haben die Christen auch für sich vereinnahmt und sie bezeichnen in etwa dieselben Schriften als "altes Testament".

Dann gibt es die Mishna - "Wiederholung" und die Gemara - "Vervollständigung" - das sind die Aufzeichnungen der mündlichen Überlieferung... ca. vom 1- 5. Jahrhundert nZ. Auch unter dem Namen "Talmud" bekannt.

Und dann gibt es noch jede Menge andere Schriften, z.B. "schulchan aruch" - das ist eine Zusammenfassung der Themen des jüdischen Gesetzes, die im Exil relevant sind...

Und zu allem gibt es dann jede Menge Kommentare...

Und es gibt auch ständig neue Responsen von Rabbinern auf verschiedene Fragen...

Nein. Aber es gibt den Talmud, der sozusagen die Thora, also die jüdische Hauptschrift, auslegt.

Das st ein Auslegungsbuch, und keine "heilige Schrift".

0

Die Tora, bekannt durch die christliche Bibel als die fünf Bücher Mose.

Tanach [taˈnaχ] oder Tenach [təˈnaχ] (hebräisch תנ״ך TNK) ist eine von mehreren Bezeichnungen für die Hebräische Bibel, die Sammlung Heiliger Schriften des Judentums. Der Tanach besteht aus den drei Teilen Tora ‚Weisung‘, Nevi’im ‚Propheten‘ und Ketuvim ‚Schriften‘ (Wikipedia)

Das Neue Testament kennt das Judentum nicht. Das ist die Lebensgeschichte des Juden Jesus Christus.

Der Bibelkanon des Alten Testaments unterscheidet sich zwischen den christlichen Konfessionen: Während der Protestantismus die 24 Bücher des Tanach (siehe oben) auf 39 aufteilte, behielten Katholizismus und Orthodoxie darüber hinaus Bücher aus der Septuaginta, sodass der katholische Kanon 46 Bücher und der orthodoxe Kanon bis zu 51 Bücher umfasst. (Wikipedia)

Da Jesus zu seinen Lebzeiten keine einzige der Prophezeiungen erfuellte, woran wir den Messias erkennen koennen, ist er im Judentum voellig irrelevant und darum kennen wir Juden auch kein Neues Testament und kein Altes Testament.

Unsere Heilige Schrift (Tanach) beginnt mit Mose (Torah) und endet mit 2. Chronik. Daran hat sich in den letzten 2200 Jahren nicht geaendert.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Das heilige Buch der Juden ist das, was wir Christen als "altes Testament" bezeichnen.

Im Judentum gibt es diese Unterscheidung nicht, da sie das "Neue Testament" ja nicht anerkennen.

Was möchtest Du wissen?