Gibt es im Fußball ''Fliegender Torwart''?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Hallenfußball. Im Feld nicht.

achso danke :D

0
@PeterSchu

Doch, auch bim Feldfussball darf der Torhüter außerhalb des Strafraumes mitspielen - dann allerdings nach den Regeln für einen Feldspieler, er darf also z.B. den Ball nicht mit der Hand spielen.

.

So etwas sieht man doch allenthalben in der Bundesliga oder auch bei Länderspielen.

Bei youtube z.B. hier (Jens Lehmann von Schalke 04 köpft 1997 in der letzten Minute den Ausgleich - ausgerechnet gegen den Erzrivalen Borussia Dortmund):

.

http://www.youtube.com/watch?v=jU5OjjiZvqc

.

0
@JotEs

Das meine ich aber auch.

Und im Hallenfußball darf er neuerdings nicht mehr seinen Torraum verlassen. Nur noch zum Abwehren eines Balles.

0

Wenn du meinst, dass während des Spiels ohne Unterbrechung ein anderer ins Tor gehen darf: nein. Fußballregel Nr. 4: "Jeder Torwart muss sich in der Farbe der Sportkleidung von den anderen Spielern, vom Schiedsrichter und von den Schiedsrichter-Assistenten unterscheiden."

Falls du meinst, dass der Torwart den Strafraum verlassen únd mitstürmen darf: ja.

Japp, beim Spaßfußball unter Freunden gibt es die folgenden Sonderregeln:

"Fliege" oder fliegender Torwart bedeutet, dass der Torwart herausstürmen darf und uach mitspielen darf. Das ist natürlich im echten Fußball automatisch so, nur wird das ja nur in der letzten Spielminute bei 1 Tor Rückstand praktiziert. Aufm Bolzplatz unter Freunden macht es aber Sinn "Fliege" zu verbieten, denn bei einem 5 gegen 4 Spiel vereinbart man, dass das Team mit den 5 Spielern eben im Tor bleiben muss, und nicht mitspielen darf.

"letzter Mann" ist dagegen, das was PeterSchu erläutert hat. Der Torhüter darf raus, und wenn jemand anderes nach hinten geht, ist er letzter Mann und somit Torhüter und darf mit der Hand hin. Diese Regel gibts natürlich wirklich nur beim Spiel unter Freunden und nicht offiziell ;)

Was möchtest Du wissen?