Gibt es Homöopatische Mittel gegen Lernschwierigkeiten?

5 Antworten

Das kommt darauf an, warum Lernschwierigkeiten bestehen. Eine lernschwäche kann wegen einer Konzentrationschwäche, Prüfungsangst, Druck, Angst vor Versagen uvm bestehen. Am besten ist es, zu einem Lerncoach zu gehen. Der findet meist schnell heraus waran es hakt und dann kann das Problem gezielt angegangen werden.

Ich schließe mich SimoneAndrea und Majaohnewilli an. Grundsätzlich lässt sich sogut wie alles homöopathisch behandeln, bzw. verbessern. Aber ich denke, die erste Frage ist, warum und wie diese Schwierigkeiten bestehen. Wenn du wirklich ernsthafte Probleme damit hast, solltest du nicht in Eigenregie irgendein Mittel nehmen, das kann gerade bei den hochpotenten auch mal gut nach hinten losgehen. Such dir einen guten Homöopathen (Heilpraktiker, Arzt) und kläre die Situation. Dann ist auch eine gezielte, kompetente Hilfe möglich.

Am besten erledigen sich diese Dinge, wenn man sie „abarbeitet“. Man muß beim Lernen nicht 5 Stunden stur hinter den Büchern sitzen. Hier und da frische Luft ist auch für die grauen Zellen gut.

Wie sollte da Medizin helfen? Jedes Medikament hat Wirkungen aber auch Nebenwirkungen. Leider können die Medikamente (weder homöopatische noch medizinischee) kein Wissen im Gehirn speichern. Also vergiß' Deine Idee, trotz des interessanten Gedankenanstoßes!

Also nur der Glaube daran versetzt die Berge, wie ich es schon vermutet hab. Danke!!

0

Was möchtest Du wissen?