Gibt es homöopatische Mittel für Migräne?

8 Antworten

Geh zum Arzt, der "Klassische Homöopathie" macht. Lass Dich hier nicht verunsichern von den ewigen Skeptikern. Durch eine Anamnese und ggf. Folgeanamnesen kann der Arzt das Mittel, das zu Dir passt herausfinden. Verliere nicht die Geduld. Bei mir hat es auch geholfen. Einige Versuche brauchst Du unter Umständen bis ein Mittel gefunden ist, das hilft und die Migräne verschwindet. Ich hatte jahrelang schlimme Migräne. Habe dann früher immer Schmerzmittel genommen, die brauche ich jetzt nicht mehr, habe sie entsorgt. Es nützt Dir nichts, wenn ich Dir schreibe, wie mein Mittel heißt, da jeder Mensch individuell ist und für ihn im Gesamten, Körper und Seele, ein Mittel passen muss. Die Besuche beim Homöopathen sind nicht schwer, der Arzt fragt Dich, was er wissen muss. Und wenn jetzt wieder die Skeptiker sagen, das sei alles nur Einbildung,die haben keine Ahnung. Denn es wirkt eben nicht jedes Mittel oder Du hast unerwünschte Reaktionen, das gibt es auch.Es ist keine Einbildung! Je besser das Mittel zu Dir passt, umso mehr merkst du dann eine Verbesserung bis hin zum völligen Verschwinden der Sympthome. Die Schulmedizin hat meine Migräne jedenfalls nicht geheilt, da gibt es nur Chemie.

eine antwort war, schon alles durch einschließlich homöopathie. das kann aber nicht die wirkliche methode homöopathie gewesen sein, die mit vielen fragen auf das passende eine einzige mittel für den einzelnen fall kommt.

mein rat: frag den nächsten apotheker nach einem behandler der "klassischen homöopathie mit einzelmitteln", nur der kann bei so schwierigen problemen wirklich helfen. für solche harten nüsse wie migräne genügen nicht ratgeberbücher oder surfen im internet, da braucht es experten mit jahrelanger erfahrung. geh zu einem solchen, und bleibe am ball, besonders, wenn erstmal unerwartete reaktionen kommen sollten.

Schau erstmal in deiner Küche nach, was du so zum Kochen verwendest. Lass alles aus deiner Küche verschwinden was Natriumglutamat und Zitronensäure enthält und schau dann mal, ob es dir besser geht.

Für mehr Infos kannst du dir ja das Buch "Die Ernährungslüge" von Hans-Ulrich Grimm besorgen. Ist sehr interessant und erschreckend, was er da schreibt, aber mir geht es super, seit ich die Tipps befolge!!!

Was möchtest Du wissen?