Gibt es Hoffnungen bei Demenzkranken Menschen?

7 Antworten

Auf jeden Fall mehrere Diagnosen einholen.

Schilddrüse gründlich untersuchen lassen - beim Endokrinologen, nicht beim Hausarzt, der arbeitet nur mit dem TSH und meist auch noch dem veralteten Wert.

Weiterhin Vitamin- und Mineralstoffspiegel überprüfen lassen bzw. auffüllen - möglichst mit guten Präparaten.

Als Angehörige die Methoden von Naomi Feil und Erich Böhm verinnerlichen bzw. anwenden.

Eine enge Angehörige(80) lebt seit 10 Jahren mit der Krankheit. Sie kann mittlerweile nicht mehr sprechen und gehen, dennoch versteht sie vieles und genießt jeden ihrer Tage auf ihre Weise. Uns erkennt sie ab und zu - sie isst allein mit gutem Appetit, wenn auch nicht ganz parketttauglich ;)

Jede Krankheit kann bewältigt werden - meist ist es für die Angehörigen am schwersten.

Du musst dir das so vorstellen, wie wenn sich das Gehirn zurückbildet und immer mehr verschwindet. Anfangs sind es die letzten paar Minuten, dann Wochen und Jahre. Demente Menschen leben häufig in ihrer eigenen Welt, sei es als Kind oder auch als 30 jähriger. Was du tun kannst ist Gedächtnistraining. Schnapp dir alte Bilder, frag Wer oder was darauf zu sehen ist. Geht an Orte wo sie früher war. Aber bitte bitte zwinge sie zu nichts. Demente Menschen wissen das mit ihnen etwas nicht stimmt und auch sie haben weiterhin klare Momente in denen sie ganz genau wissen, das sie alt sind und das ihr Hirn nicht mehr tut was es soll. Ich kann dir nur raten nimm es so wie es kommt. Ändern kannst du nichts. Befass dich mit dem Thema. Ich wünsche dir viel Kraft.

Meines Wissens nach, ist Demenz leider Unheilbar. Das tut mir leid für euch.

Bin kein Arzt, aber wenn ein Arzt schon sagt, dass es keine Hoffnung gibt, dann gibt es diese auch nicht. kannst dir aber die Meinung anderer Ärzte einholen, event. müssen es mehrere Ärzte bestätigen.

Ist Demenz heilbar?

Hallo Community. ich habe mir mal Gedanken darüber gemacht ob Demenz heilbar ist.Die Lebensqualität ist für Demenzkranke nicht gerade rosig.Ok es können die Symptome mit Medikamenten behandelt werden.Nur auf Dauer ist das nicht die Lösung.Um Anschluss an meine vorherige Frage zu bekommen PC Mensch Mensch PC Geschwindigkeit hier mal einige Gedanken.Mal angenommen es gibt einen Menschen dessen Konzentration(Prozentual) nicht messbar ist.Dieser Mensch hat folgendes entdeckt. Die Reaktionen von Demenzkranken bestehen darin das Sie aggressiv reagieren wenn man Ihnen wiederspricht.Die gleichen Reaktionen findet Ihr bei Menschen die sich konzentrieren müßen und unterbrochen werden.Das gleiche findet Ihr bei Menschen die überarbeitet sind.Desweiteren ist eine aggressive Reaktion bei Menschen zu finden die Hochkonzentriert sind.Bei allen ist eine aggressive Reaktion festzustellen obwohl es sich um Menschen handelt(darum geht es)die krank sind und gesund sind.Nehme ich jetzt mal die Faktoren zusammen ergibt sich für mich eine Logische Erklärung dafür. Demenz spielt sich im Kopf ab.Wird ein Hochkonzentrierter Mensch unterbrochen reagiert der mit Aggressionen,weil er sich mit einem Thema befasst.Diese Möglichkeit dürfte(behutsam) auch bei Demenzkranken vorhanden sein.Sollte es tatsächlich daran liegen das sich Demenzkranke im Kopf mit einem Thema befassen könnte folgende Möglichkeit zum tragen kommen.Dem Demenzkranken einen Zettel auf den Tisch legen und einen Stift dabei.Im ruhigen Ton sagen:Schreib doch mal auf wörüber du denkst.Zu berücksichtigen ist das Demenzkranke einen Verlust der Orientierung vorweisen.Experten können unter Umständen so für einen Demenzkranken unter Umständen eine entsprechende Therapie in die Wege leiten um so effektiv eine erhebliche Steigerung der Lebensqualität für den Patienten zu erzielen. Gruß Ralf

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?