Gibt es Hinweise auf sehr große unentdeckte Tiere in der Tiefsee?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Tiere wie großer Fische auch größere Haiarten oder große noch unbekannte Arten der Kalmare oder auch größere Krebstiere könnten tatsächlich existieren. Die Tiefsee ist noch weit gehend unerforscht.  Aber es existieren keine Tiere wie Plesiosaurier oder Mosasaurier.  Sie waren Luftatmer und mussten regelmäßig an die Oberfläche zum atmen. Auch jagten und lebten sie vor allem in den oberen Wasserschichten. Die Tiefsee ist und war kein geeigneter Lebensraum für sie. Dauerhaft verbergen können sich solche Tiere dort nicht. sie konnten zwar tief tauchen lebten aber die meisten Zeit in den oberen Wasserschichten. Einige Haie in der Tiefsee können um die 7 Meter lang werden. Tiefseeasseln fast einen halben Meter. 

Neulich in 1000m Tiefe (Repost) - Fun-Video auf Chilloutzone Diese Aufnahme zeigt einen recht großen Sechskiemerhai.

Auge in Auge mit dem Riesenkalmar - News Wissen: Natur ... Hier ein etwas kleineres Exemplar vom Riesenkalma rGiant Isopods - YouTube oder große Krebstiere.  Von solchen Tieren gibt es mit Sicherheit noch viel unentdeckte Aren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OhneRelevanz
03.02.2017, 00:16

Danke sehr!

Nun gut, dass uralte Tiefseekreaturen aus der Zeit der Dinosaurier heute nicht mehr existent sind will ich nicht bestreiten. Ich denke auch, dass sie eine ganze Nummer zu groß sind, als dass man sie nicht bemerkt hätte. Ein Mosasaurier müsste sicherlich Jagd auf Wale machen und das wäre dann doch etwas auffällig.

Danke für deine Antwort und die Videos!

1

Nicht nur Hinweise, sondern auch Beweise. In der Tiefsee Leben Riesen- und Kolosskalmare, Riesenasseln, sehr große Krebstiere, über 10m lange Riemenfische und eine ganze Reihe von anderen Kreaturen, die für uns geradezu bizarr erscheinen. Dazu kommt noch die Tatsache, dass der Meeresboden noch weitestgehend unerforscht ist. Und immer wieder entdecken Fischer, Strandapaziergänger und Wissenschafler neue Wesen, die von einer anderen Welt zu stammen scheinen. Deine Vorstellung ist also keineswegs infantil, es wäre viel kindischer zu sagen "Nee, gibt's nicht."

Was man aber kategorisch ausschließen kann, sind Nachfahren ausgestorbener Meeresechsen oder auch der Riesenhai Megalodon, denn diese Tiere lebten zu ihrer Zeit zwar in der Hoch- aber nicht in der Tiefsee. Eine Anpassung an die dortigen Druckverhältnisse erfordert einen völlig anderen Körperbau, ganz zu schweigen von der Tatsache, dass alle Meeresreptilien Luftatmer sind und immer wieder auftauchen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hinweise? Sowas wie Fußabdrücke? 

Möglich ist ne Menge, aber allzu große Organismen könnten in der Tiefsee vielleicht nicht genug Futter finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OhneRelevanz
02.02.2017, 23:48

Hinweise in jeglicher Form. Wissenschaftliche Funde, Knochenfunde bspw., besagte Audio- oder Videoaufnahmen oder auch reine Theorie.

Das ist richtig, das größte Tier welches wirklich in der Tiefsee lebt ist meines Wissens der Riesenkalmar. Beeindruckende Größe bei ca. 15 Metern, aber viel größer wird es wohl allein wegen der Nahrungsversorgung nicht.

0

Guten Abend,

Ich glaube mich zu erinnern das ich mal einen Artikel gelesen haben, indem es darum ging das ein Weißer Hai angeblich von einem noch größeren Raubfisch gefressen wurde.

Dies ist allerdings bis heute nicht belegt, soweit ich weiß.
Finde deinen Gedanken jedoch sehr interessant.

Und könnte zu dem Thema auch Stundenlang sämtliche Artikel lesen.
Finde es auch unheimlich interessant wenn unbekannte Fischarten unglücklicher Weise mit in die Netze gehen.

Konnte deine Frage zwar nicht in dem Rahmen beantworten den du dir erhofft hattest denke ich, wünsche dir aber trotzdem noch einen schönen Abend :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OhneRelevanz
03.02.2017, 00:24

In diesem Fall denke ich, dass ich diese Geschichte kenne. Soweit ich mich erinnere sank ein mit einem Chip markierter Weißer Hai plötzlich sehr weit in viel zu kalte und tiefe Gewässer hinab. Das einzige Tier welches Haie jagt wäre evtl. ein Schwertwal - allerdings würden diese überhaupt nicht so tief tauchen.

Ich weiß nicht genau, wie weit man die Sache nun untersucht hat, aber ich persönlich könnte mir vorstellen, dass der Sender entweder einfach abgefallen ist oder der Hai getötet wurde und ein abgetrenntes Stück Fleisch samt Sender absank. Aber wie gesagt: Nur Spekulation.

Ich finde das Thema auch sehr interessant, mich reizt einfach der etwas infantile Gedanke, dass tief in der unerforschten See große, unentdeckte Lebensformen existieren, die in ihrer Erscheinung einfach atemberaubend wären. Natürlich ist das eher eine kleine Hoffnung, aber interessant ist es allemal. :)

Auch dir noch einen schönen Abend! :)

1

Denke schon das es die gibt z.b ist in Kalifornien ein 15 Meter langer Riemenfisch Kadaver angeschwemmt worden die leben in einer Tiefe von 1000 Meter und werden so gut wie nie gesichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage ist sehr interessant. Es gibt sehr viele Neuentdeckungen,die schneller sind,als wie sie benannt werden können. Hierzu mal ein nützlicher Link :  http://www.zeit.de/2008/09/N-Meereszensus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?