Gibt es hier Zwillingsmuttis, die mir mit Rat und Erfahrung helfen können? Ich fühle mich so überfordert...

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich bin keine Mutter, sondern das Kind :D

Meine Mama hat auch Zwillinge (Meinen Bruder und mich) und ich bewundere sie jedesmal. 

Was ich so mitbekommen habe, ist folgendes:

Unsere Geburt. Mama hat sich um uns gekümmert bis wir ins Kindergartenalter gekommen sind. In der Früh hat sie uns in den Kindergarten gebracht und ist in die Arbeit gefahren. Unsere Großeltern haben uns abgeholt und den Nachmittag haben wir mit ihnen verbracht. Nach Feierabend hat sie uns abgeholt und sich um uns und den Haushalt gekümmert.

Meine Eltern haben sich getrennt als wir 4 waren. Umzug, Kindergarten, wieder das Gleiche.

Wir kamen in die Grundschule. Mama hat uns in die Schule gebracht, Mittagsbetreuung in der Schule, Großeltern haben uns abgeholt im ersten Jahr. In der zweiten Klasse kamen wir in den Hort und verbrachten den Nachmittag immer dort bis uns Mama abgeholt hat. Wenn sie am Samstag arbeiten musste, schliefen wir bei Oma und Opa.

Bei uns wäre nichts so glatt gelaufen, ohne die Hilfe von den Eltern meiner Mutter. Ich finde es jeden Tag so bewundernswert wie meine Mama den Alltag als alleinerziehende, Vollzeit-arbeitende Mutter mit Zwillingen, Haus und Haushalt gemeistert hat und uns dennoch alles ermöglicht hat und sich auch um unsere Probleme gekümmert hat.

Sobald deine Zwillinge älter werden, wird es auch leichter. Sie werden auch irgendwann verstehen was du geleistet hast.

Du kannst doch zusätzlich deinen Mann einbeziehen. Der kann auch was tun. 

"Dann muss Mutti das ja wieder "gut" machen und gönne uns jeden Nachmittag Zoo oder Spielplatz. Zu Hause bleibt alles liegen"

Nein, nein, nein so geht das nicht. Deine Kids müssen nach der Kita runter kommen, dort spielen sie genug. Hol sie ab, geht nach Hause und lass sie in den Garten oder so. Du musst nix gut machen, es ist so wie es ist. Jeden Tag volle Action geht nicht. Du kannst den Haushalt nicht so vernachlässigen. Deine Eltern oder Mann kann auch auf die Kids aufpassen, oder vllt sogar die Nachbarn. Schau einfach wo du Hilfe kriegst, Das wird schon! Jede Zwillingsmama hat das bis jetzt hinbekommen, auch während sie nebenbei arbeitet!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du darfst dir auf keinen Fall ein schlechtes Gewissen einreden weil sie in die Kita gehen und du mußt auch nichts wieder gut machen wenn du sie abholst ...... sie ständig nach der Kita noch in den Zoo und sonst wohin zu schleppen ist doch auch stressig für die Kinder ..... lass es doch mal etwas ruhiger angehen wenn du sie abgeholt hast , denn Kita ist auch anstrengend für Kinder und sie müssen auch erstmal runterkommen  ...... sie spielen doch in der Kita auch viel und sind vielleicht auch froh wenn du sie nicht noch sonst wohin schleppst nach dem abholen ..................

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe zwar keine Zwillinge, aber ich kann dein Problem gut nachvollziehen.

Kannst du dir nicht einen "Haushaltstag" in  der Woche freischaufenl? Vielleicht indem die Oma kommt oder du dir einen Sitter nimmst. Und ich finde auch nicht, dass die Kinder jeden Tag "Action" haben müssen. Sie können sich ja auch mal zu Hause beschäftigen. Ok, unter 2 Jahren sind natürlich ziemlich anstrengend.

Wenn es finanziell passt, könntest du auch mal über eine Haushaltshilfe nachdenken. Das ist ein echtes Plus für die ganze Familie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast es ja bereits selber festgestellt... Du bist absolut überfordert. Musst Du arbeiten, damit Ihr klar kommt? Wie sehen denn Deine Wochenenden aus und bringt Dein Mann sich ein? Hast Du Niemanden, dem Du die Kinder vielleicht mal ein paar Tage aufs Auge drücken könntest?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?