Gibt es hier Menschen die mit mir für die Genesung meiner schwerkranken Schwiegermutter beten würden

...komplette Frage anzeigen manchmal soll es Wunder wirken - (Hoffnung, Gebet, Tauben)

6 Antworten

Natürlich schließe ich Gudrun mit in mein Nachtgebet mit ein. Aber nicht nur sie, da sind noch viel mehr Leute, für die ich um Hilfe bitte. Vielleicht hilfts ja. Ich bin wohl ganz in der Nähe. Hoffentlich ist sie nicht im Nordwest-Krankenhaus.

Vielen lieben Dank, nein sie ist im Schifferkrankenhaus. l.g. Kimara

0

Wenn Du nicht gläubig bist, so glaubst Du doch nicht an Gott. Wieso sollen denn andere für die Gesundung Deiner Schwiegermutter beten, das hat dann doch keinen Zweck! Hast Du schon mal von dem Ausspruch eines Menschen gehört, der sagte, Gott sei dank glaube ich nicht an Gott.

ich bete jeden abend, und ich werde an sie denken,wird schon werden wenn wir alle an sie denken.

Ich danke Dir von Herzen. l.g. Kimara

0

Wünsche Deiner Schwiegermutter alles Gute und besonders ihre Gesundheit wieder.....aber Du solltest mit diesen Wünschen in eine Kirche gehen. Die ist für jeden offen und fragt nicht nach "Nichtgläubig" oder "Gläubig".....

Ich bete gerne für sie - und gerne auch für Dich/Euch. Allerdings macht es nicht die Masse an Betern aus! Hat sie einen Lungen- oder Kehlkopfkrebs? Oder woher kommt die Luftnot?

Danke ich bin für jede seelich moralische Unterstützung dankbar. l.g. Kimara

0

meine Mutter war vor 8J so schwer krank, dass sie 1 ganzes Jahr nur im Krankenhaus war und sie hatte so viele Krankheiten, auch Teilweise durch die nicht richtige Behandlung und Pflege. Sie lag gelähmt im Bett und nahm fast 40kg ab. 3x wurde ich ins Krankenhaus gerufen und mir wurde gesagt, ich müsste damit rechnen, dass meine Mutter nur noch 2 bis 3 Tage hätte. Sie war gerade 64J alt, nach meiner Meinung zu jung zum sterben. Eine Freundin erzählte mir, ich soll doch mal eine Bestellung an das Universum schreiben, ich schrieb ein kleines Briefchen und legte es in meine Hände und betete dabei. Und siehe da, nach einem Jahr kam meine Mutter zu Reha für 1/2J und sie fing an zu lernen mit dem Rollstuhl zu fahren, in ihrer Wohnung kann sie auch mit einer Gehhilfe laufen. Ich glaubte daran, dass sie es schafft und ob meine Briefchen mit halfen??? Keine Ahnung, ich glaubte es und so konnte ich ihr Mut und Kraft geben.

sorry war jetzt vielleicht zuviel geschrieben...

Wer weiß, vielleicht haben Deine Briefchen ja geholfen?

0

Nein, Du hast wirklich nicht zuviel gerschrieben. Ich danke Dir herzlichst für Deine Antwort, diese Geschichte gibt uns doch ein wenig Mut obwohl es ziemlich schwer ist diesen noch aufzubringen. Dir ein besinnliches Weihnachtsfest im Kreise Deiner Lieben Kimara

0
@Kimara44

danke, wollte Dir nur damit auch zeigen, dass man nie aufgeben darf, ich gab nie auf und bin Heute froh meine Mutter noch zu haben. Kein Mensch glaubte an ihre Genesung nur ich, es kostete mir selbst sehr viel Kraft, es hat sich gelohnt. Nie aufgeben und man muss ja nicht Kirchengänger sein um zu glauben....

0

Was möchtest Du wissen?