Gibt es hier jemanden der mit viele Fehlstunden trotzdem eine gute Ausbildung gefunden hat?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Viele Fehlstunden sind immer schlecht, aber wenn du eine gute Begründung hast geht das eigentlich durch. Nur sollte diese Begründung nicht unbedingt Krankheit sein, a la Grippe & Co., da die Arbeitgeber sonst denken, dass du andauernd krank bist.

Ich hatte 104 und habe auch ne gute Ausbildung gefunden, habe auch Fachabitur gemacht.

danke :) das macht mich schon wieder etwas zuversichtlicher.

0

warum sollte jemand der gute ausbildungen anbietet, die so jemanden wie dir geben? Die nehmen natürlich leute die vernünftige noten haben und eine gewisse arbeits und lernmoral, die bei dir ja leider nicht vorhanden ist.

Ich hatte 19 fehlstunden, entschuldigte, was schon ne menge ist. Hab aber ne top ausbildung gefunden nach einer bewerbungen, liegt aber daran das ich mich verkaufen kann. Mit 200 ist das nochmal ne andere sache, erstrecht unentschuldigt rofl =o

ich denke ich hab schon meine situation gut genug beschrieben , dass man davon ausgehen kann das ich keine schlechte arbeits-und lernmoral habe sonder einfach pech in thema familie und gesundheit. da ich ich trotz der 5 in mathe einen schnitt von 2,6 habe kann man auch da sagen das ich in sonstigen fächern zimlich gut bin. also bitte....

0
@auri93

Schnitt von 2,6 im FOR würd ich nun nicht als gut bezeichnen. Und 70 unentschuldigte stunden kommen nicht von ungefähr :) Dann sprich lieber mit deinen Lehrern wenn das alles so gerechtfertigt war, und frag nicht hier nach ob da jetzt was zu machen ist. Die Lehrer könnten wenigstens alle stunden entschuldigen :p

0

Was möchtest Du wissen?