Gibt es hier jemanden der gut in Physik ist?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist eine Frage der Betrachtungsweise, ob absolut oder relativ.

Bei der Geschwindigkeit wird nur die Zunahme betrachtet. Die ist von der Anfangsgeschwindigkeit unabhängig.
Würde man den Absolutbetrag der Endgeschwindigkeit nehmen, wäre dieser auch von der Anfangsgeschwindigkeit abhängig.

Bei der Strecke wird von vornherein absolut betrachtet. Hier wird nach der Gesamtstrecke, also dem Absolutbetrag gefragt. Das kann man sich so vorstellen, dass man aufgrund der Anfangsgeschwindigkeit einen bestimmten Weg zurücklegt und zu diesem Betrag kommt der Gewinn an zusätzlicher Strecke durch die Beschleunigung dazu.
Diese durch die Beschleunigung zusätzlich gewonnene Strecke wäre der Relativbetrag (relativ zum Ergebnis ohne Beschleunigung), der von der Anfangsgeschwindigkeit unabhängig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Geschwindigkeit nimmt zu. 

Die Geschwindikeit ist Weg / Zeit.

Je höher also der Weg, desto größer die Geschwindigkeit. 

Wenn die Geschwindigkeit zunimmt, nimmt also der Weg zu. Also muss das Auto logischerweise mehr Weg zurücklegen. 

Bsp.: Auto fährt 5 Meter in der Stunde

Geschwindigkeit ist 5 km/h

Auto fährt 50 Meter in der Stunde

Geschwindigkeit 50 km/h

(Zusatz: Die Ableitung der Geschwindigkeit nach der Zeit ergibt die Beschleunigung)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?