Gibt es heutzutage mehr Suizide als früher?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich kenne keine Zahlen, aber ich glaube, dass die heutige Jugend depressiver und gefährdeter ist als die frühere.

Heute gibt's mehr Krankheiten (Borderline), mehr Ausdrucksmöglichkeiten (ritzen, Magersucht) und mehr Austausch über's Internet. Es gibt so viele Bilder und Grafiken, die Krankheiten und Symptome verherrlichen, und nahezu jeder Teenager hat einen Internetzugang. 

Früher warst du nicht normal, wenn du dich geritzt hast.

Heute bist du nicht normal, wenn du's nicht tust und dann noch nicht mal Borderline, Magersucht oder Bulimie hast… 

Das ist schon komisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rubi435
01.12.2015, 16:19

Ja, die Jugend im allgemeinen ist depressiver. Aber zu sagen, dass man nicht mehr normal ist, wenn man keine Magersucht hat oder sich ritzt ist doch völliger Schachsinn. Die Zeiten ändern sich und man muss auch mal nachdenken: Jedes Problem, sei es ritzen, Magersucht oder sonstiges, hat irgendwoher seinen Ursprung...

0

Was möchtest Du wissen?