Gibt es heute noch Verfolgung um des Glaubens Willen?

13 Antworten

Du brauchst nur in den Irak schauen. Dort hat eine Gruppe extremer Moslems einen islamischen Staat ausgerufen. Zwischen Irak und Syrien wüten derzeit diese Fanatiker. Sie morden und branden alles nieder. Andersgläubige werden ermordet oder sie bekehren sich auch zu diesen Extremisten. Die machen auch keine Gefangenen, vorher werden sie erschossen. Auch andere Moslems, die nicht ihrer Glaubensrichtung angehören, müssen flüchten, auch Christen. Derzeit sind einige Hundrettausend Menschen auf der Flucht.

Hallo, ja, die gibt es, zum Beispiel Verfolgung, Tötung von Christen in Afrika, Indien, Lateinamerika. Schau mal unter Kirche in Not. Gruß

Ja, und sogar mitten in Deutschland.

Dort werden Nichtkonfessionelle von den Kirchen aufs schärfste diskriminiert. Die lassen nämlich in ihren Betrieben und sozialen Einrichtungen, obwohl die oft bis zu 100% von der öffentlichen Hand finanziert werden, nur Glaubensgenossen arbeiten. Deshalb haben Atheisten, besonders in sozialen Berufen, in manchen Gegenden in denen alle Einrichtungen fest in kirchlicher Hand sind, echt keine Chance auf einen Job. Somit sind sie in ihrer Existenz bedroht und müssen ihre Heimat verlassen um nicht unter zu gehen.

Dieses, Bedrohung der Existenz und Verdrängung aus angestammtem Wohnraum, sind klare Zeichen der Verfolgung.

Nein, das ist nicht wahr. In meinem Umfeld war so ein Fall: wenn er Moslem gewesen wäre, wäre man tolerant gewesen, aber nicht für einen Kirchenaustreter...

0
@icecruiser

Danke für den klaren und eindeutigen Beleg, wie recht ich doch hatte. Ahteisten werden also deutlich schlimmer verfolgt als Gläubige.

0

Was möchtest Du wissen?