Gibt es heute gleiche Chancen und Möglichkeiten für jeden in den USA?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt sehr viele Punkte die man da ansprechen kann, aber man kann sagen, das welche die mehr Geld haben, auch eine bessere Schulbildung genießen können, da die auf bessere privat Schulen gehen können und auch auf bessere Colleges oder Unis gehen können.

In der Justiz geht es ja meistens vor Gericht eine Jury zu überzeugen und natürlich können teurere Anwälte so etwas besser, als ein Pflichtanwalt, den der Staat stellt, ob man dies als Grund für viele Afro-Amerikaner im Gefängnis in Zusammenhang stellen kann, muss man selber sich überlegen, da ja letztendlich jeder von den auch etwas verbrochen hat. 

Es gibt Statistiken die sagen, dass Afro-Amerikaner noch immer im durchschnitt weniger verdienen, als weiße. Dies ist aber in Deutschland genau so....

usw.

Die Frage ist doch, gab es diese Chancen jemals? Was es aber gab, waren Zeiten, wo alle deutlich bessere Chancen hatten. 
Heute ist die US-Gesellschaft tief gespalten und in Arm und Reich getrennt. Wäre dieses Land nicht insgesamt so wohlhabend, wäre wohl schon längst ein Bürgerkrieg ausgebrochen. 
So heil die USA nach außen aussieht, ist sie im Inneren schwer beschädigt. 

"Vor allem im Bezug auf Schwarze"... ich sag mal so: Wer hätte zu Zeiten Martin Luther King's nur im Traum daran gedacht, dass in den nächsten 200 Jahren mal ein Schwarzer Präsident wird?

Jedoch ist Obama ein Spezialfall... er hat ja auch teilweise gegen seine eigenen schwarzen "Mitbrüder/schwestern" Politik betrieben...

Gab ja früher auch genug schwarze Sklavenhändler.

Was möchtest Du wissen?