Gibt es heute eigentlich noch sowas wie Patriotismus und wie zeigt sich das?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich definiere Patriotismus so:

"Am Wohlergehen des Landes, in dem man lebt, aktiv mitwirken."

Das ist sehr allgemein und führt dazu, dass z.B. der RAF patriotischen Motive nicht gänzlich abgestritten werden können.

Hieran zeigt sich, dass es mit dem Patriotismus nicht ganz so einfach ist. Weil eben die Vorstellung, was für das Wohlergehen notwendig ist, sehr unterschiedlich sein kann.

Ich bin Patriot und ziemlich links grün versifft, wie es gewisse Kreise, die sich gerne Patrioten nennen, ausdrücken.

Daher ist Patriotismus eigentlich eine ziemlich unbrauchbare Kategorie. Jeder kann ihn für sich in Anspruch nehmen und er kann für fürchterliche Dinge herhalten.

Ein Unterscheidungsmerkmal ist Nationalismus. Wenn der mit Patriotismus gepaart wird, kommt nichts Gutes dabei heraus. Nationalismus ist eine Seuche, die nur Not und Elend über die Menschen bringt.

Fälschlicherweise wird denen, die daran erkrankt sind, der Patriotismus zugesprochen, weil sie am lautesten Schreien.

Aber wir, die wir für ein offenes Land mit bunten Strukturen eintreten, sollten diesen Krakelern den Patriotismus nicht überlassen. Man kann auch ohne Nationalismus, ohne Abgrenzung oder gar Rassismus aktiv zum Wohlergehen des Landes beitragen.

Und hier differenziere ich wohlweislich nicht die Herkunft der hier Lebenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Snanifo
07.07.2017, 11:19

Aber die Liebe zum eigenen Land haben doch beide gemeinsam, auch wenn sie vielleicht unterschiedliche Vorstellungen von ihrem eigenen Land haben. Nur ein Beispiel: die einen weltoffen mit integrierten Fremden, die anderen (fast) nur mit guten Deutschen. 

0
Kommentar von nowka20
07.07.2017, 22:17

@sausi!

bist du stolz, ein deutscher zu sein?

0

Nationalstolz ist: bereit zu sein, für sein Land zu sterben; die Werte und besonders die Freiheit zu schätzen; es nicht als selbstverständlich anzusehen was wir tuhen und lassen können; teil etwas Großen zu sein ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar!

Ich engagiere mich ehrenamtlich im Bevölkerungsschutz und habe mich zur Reserve (Bundeswehr) gemeldet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Interessen deines Landes über deine persönlichen Stellen und auch danach handeln in handelnder oder anderer Form.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realsausi2
06.07.2017, 23:10

Die Interessen deines Landes über deine persönlichen Stellen

Das halte ich für gefährlich.

Es geht darum, die Schnittmenge dessen, was dem Staat nutzt und dem Eigennutz zu finden.

Zu Erkennen, dass das Eine ohne das Andere nichts taugt.

0

wenn man stolz ist, ein deutscher zu sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realsausi2
08.07.2017, 01:04

Das ist unsinnig, weltfremd, unpatriotisch.

1

Was möchtest Du wissen?