gibt es haarwuchsmittel die helfen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Meiner Erfahrung nach gibt es einige Dinge, die helfen.

Wichtig ist es, die eigene Ursache für seinen Haarausfall zu finden.

Außerdem wäre es sicherlich wichtig, eine gewisse innere Bereitschaft dafür zu haben, daß man selbst dazu bereit ist, Energie, Kraft und Zeit in das Thema und in sich stecken zu wollen.Sich einfach nur ein Wundermittel zu wünschen finde ich bei Haarausfall im besten Falle nur kurzfristig befriedigend. Meist klappt es nur kurze Zeit mit der Besserung.

Der Mensch besteht nicht nur aus Körper, sondern hat auch Geist und Seele. Ich finde es am heilsamsten, bezieht man Geist und Seele auch mit in den Heilungsprozeß mit ein, anstatt nur am Körper rumzudocktern.

Ein Mittel für den Körper, eins für den Geist und eines für die Seele - damit hat man meiner Meinung nach die besten Heilungschancen.

Hier alles aufzuführen sprengt jedoch den Rahmen :-)

haarwasser bringt sehr viel, hab schon bierhefe ausprobiert und schon alle möglichen Shampos und des hat nichts gebracht, haarwasser bringt am meisten, einfach auf die kopfhaut tun und dann mit den fingern draufdrücken, gibts in jedem discounter

Mit einem Mittel das ziemlich stark nach Alkohol riecht habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Aber leider weiss ich nicht mehr, wie das heisst. Habe ich damals vom Hautarzt bekommen (wegen Haarausfall am Scheitel).

Frag mal beim Hautarzt nach den Wirkstoffen Minoxidil (Medikament z.B.: Regaine) und Finasterid (Medikament z.B.: Propecia). Beides kann Haarausfall aufhalten.

Auch eine Haarverpflanzung an den "nackten" Stellen ist möglich,kostet aber 'ne stolze Summe deiner mühsam angesparten Euros.

Wenn es schon so weit wie bei dir kannst du die ganzen Haarmittel vergessenDas hilft nur wenn du volles Haar hast und eine Glatze hinauszögern willst..Bei dir macht das keinen Sinn mehr..Nur Geldabzocke..Leb damit, schneid dir alles ab, Operation oder Toupet..Das sind alle Möglichkeiten die du hast..

Was möchtest Du wissen?