gibt es gute vitaminpräparate?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ohne Rücksprache mit dem Arzt sollte man davon lieber die Finger lassen. Wer sich ausgewogen ernährt, braucht keine Nahrungsergänzungsmittel. Näheres dazu findest Du z.B. beim Deutschen Institut für Ernährungsforschung.

Aktuelle Forschungen deuten darauf hin, dass eine massive Zufuhr von Mineralien und Vitaminen über Pillen oder "Nahrungsergänzungsmittel" schlimmstenfalls sogar schädlich sein können, weil körpereigene Funktionen gestört oder außer Kraft gesetzt werden können.

Auch wenn man keine Problem spürt, kann ein Vitaminmangel vorliegen oder beginnen, je nachdem wie alt man ist, das kann schon mit 20 oder 30 Jahren anfangen. Für das Immunsystem ist das Wichtigste das Vitamin C und E, aber es sollte "natürlich" sein, nicht synthetisch, wenn es Tabletten sind. Der Unterschied bei Vit.C heißt: Carbonat= synthetisch, beim Vit. E sollte das "D" voranstehen: D-alpha...Vit.C+E und viele Mineralien sind z.B. in Spirulina gut dosiert, gibt es auch in der Apotheke oder billiger im Internet. In Obst und Gemüse ist heute nicht mehr genügend enthalten.

Es gibt schon ein paar sinnvolle Sachen, doch die verschreibt der Arzt. Wenn DU Dich ausgewogen ernährst dann bekommt Dein Körper alles was er braucht.

du kannst zu den natürlichen vitaminen in der nahrung noch gezielt vitaminpräparate zu dir nehmen.

gibt es z.b. von doppelherz oder centrum inform von multivitamintabletten oder gezielt für B oder A usw.

schaden kann das nichts. das, was zuviel eingenommen wird verwertet der körper nicht und scheidet es aus.

Was möchtest Du wissen?