GIbt es gute Seiten für OLS-Regressionmodelle

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Du den T-Wert hast, musst Du noch die Freiheitsgrade kennen, damit Du die Verteilung der T-Werte unter der Null-Hypothese, dass nämlich der Koeffizient 0 ist, bestimmen kannst. Wenn Du etwa mit dem Signifikanzniveau 5% arbeitest, nimmst Du dann die beiden Punkte der Dichte auf der x-Achse, die oben und unten jeweils 2,5% der gesamten Kurvenfläche abtrennen, als Signifikanzgrenzen. ein T-Wert oberhalb des rechten oder unterhalb des linken Punktes ist dann signifikant. Da die T-Verteilungen symmetrisch um 0 liegen, unterscheiden sich linke und rechte Signifikanzgrenze nur um das Vorzeichen.

Natürlich sind die T-Verteilungen tabelliert, siehe z.B. http://eswf.uni-koeln.de/glossar/tvert.htm, wo die rechte Signifikanzgrenze dargestellt ist. Je nach Freiheitsgrad (df) findest Du in der entsprechenden Zeile die rechte Signifikanzgrenze für die 5%-Signifikanz in der Spalte 0,975, da rechts davon 2,5% der Fläche liegen (weißer Flächenanteil im Bild). Bei 10% Signifikanzniveau fallen rechts 5% heraus und du musst in die Spalte 0,95 gehen

Sehr vielen Dank !

0

Oh, habe jetzt erst gesehen wie alt deine Frage schon ist. Deine Klausur wird wohl schon lange vorbei sein ;)

Was möchtest Du wissen?