Gibt es gute Kriterien?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Mir gefällt die Formulieren, dass man "das Gute würdigt".

Auch bei einem "negativen Feedback" ist ja nie alles komplett negativ gewesen, sondern da gibt es - wenn man das neutral überdenkt - immer auch positive Aspekte -> die darf man auch würdigen, wenn man ein sog. "negatives Feedback" gibt. Das macht es dann auch einfacher für den Empfänger, ein solches anzunehmen :-)

PS: Natürlich sollen es keine Lippenbekenntnisse sein, die man raus lässt... wenn das der Fall wäre, dann arbeite zuerst einmal an deiner inneren Einstellung und dem Respekt jedem anderen gegenüber, denn fast niemand ist von Grund auf böse und will absichtlich Böses.... :-)

Was möchtest Du wissen?